Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Pakoras

Pakoras

Pakoras – knusprig frittierte Gemüsehäppchen in einem Teigmantel aus Kichererbsenmehl – schmecken hervorragend und bringen die Aromen Indiens auf den Tisch. Probieren Sie unser einfaches Rezept gleich aus.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Blumenkohl

  • 1 Brokkoli

  • 1 Aubergine

  • 1 Chili, grün

  • 180 g Kichererbsenmehl

  • 0.5 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen

  • 1 TL Garam Masala (Gewürzmischung)

  • 1 Prise Cayennepfeffer

  • 1 TL Salz

Außerdem:
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung
  1. 1

    Blumenkohl und Brokkoli waschen und in einzelne Röschen zerteilen. Aubergine waschen und in dicke Scheiben schneiden.

  2. 2

    Chilischote waschen, Samen entfernen und fein hacken. Kichererbsenmehl mit Chili und den Gewürzen in einer Schüssel vermischen. Nach und nach 270-300 ml Wasser unter Rühren zugießen, bis ein dickflüssiger Teig entsteht.

  3. 3

    Pflanzenöl in einem großen Topf auf 175 Grad erhitzen. Das Gemüse nacheinander durch den Teig ziehen und vorsichtig in das heiße Öl gleiten lassen. Für 3-4 Minuten goldbraun frittieren. Mit einer Schaumkelle entnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  4. 4

    Das Öl nochmals auf 190 Grad erhitzen und die Pakoras portionsweise in einem zweiten Durchgang für 2 Minuten goldbraun frittieren. Erneut auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  5. 5

    Dazu passt gut ein Chutney.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 796kJ 9%

    Energie

  • 190kcal 10%

    Kalorien

  • 30g 12%

    Kohlenhydrate

  • 5g 7%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Pakoras: Gemüse snacken auf indische Art

Gemüse, Kichererbsenmehl, ein paar indische Gewürze und einen Topf mit heißem Frittierfett – mehr brauchen Sie nicht, um den indischen Snack Pakora selber zu machen. Auf dem Subkontinent werden die leckeren Teig-Happen überall am Straßenrand verkauft, aber auch als Vorspeise oder Beilage serviert. Wir haben uns in diesem Rezept für Veggie-Pakoras entschieden, genau genommen sind unsere Pakoras sogar vegan. In Indien und Pakistan werden aber auch Fleisch, Fisch oder Käse in den Teig aus Kichererbsenmehl getunkt und frittiert. Wie viele indische Rezepte verlocken unsere Gemüse-Pakoras mit intensiven Aromen: Verantwortlich dafür sind die Gewürzmischung Garam Masala sowie der Kreuzkümmel. Im Zusammenspiel mit der Schärfe von Chili und Cayennepfeffer sorgen diese Zutaten für einen Geschmack mit Wiedererkennungswert. Mögen Sie Gemüse im Teigmantel, sind jedoch kein großer Fan der indischen Gewürzpalette, versuchen Sie es alternativ zum Beispiel mit unseren Blumenkohl Wings.

Pakoras-Varianten mit Fleisch, Fisch & Käse

Pro Person rechnen Sie grob 350 bis 400 g Gemüse für das Pakoras-Rezept. Wir haben uns für Blumenkohl, Auberginen und Brokkoli entschieden. Aber auch Zwiebeln, Möhren, Zucchini, Kartoffeln – diese sollten Sie bitte zunächst vorgaren – und sogar Kochbananen schmecken super zum Kichererbsenteig. Möchten Sie einmal eine Variante mit Fleisch ausprobieren, eignet sich Hähnchenfleisch besonders gut dafür. Probieren Sie unbedingt auch Garnelen-Pakoras oder Pakoras mit Käse. Stilecht wäre die indische Frischkäse-Spezialität Panir. Aber auch Schafskäse, Halloumi oder Camembert funktionieren prima. Ein süßsaures Chutney zum Dippen rundet den Genuss jeder Pakora-Variante kulinarisch ab.

Tipp: Fleisch im Teigmantel ist geschmacklich absolut Ihr Ding? Dann bietet die spanische beziehungsweise südamerikanische Küche Ihnen Empanadas mit Hackfleisch – ein leckeres Rezept, das satt macht und herrlich würzig schmeckt.