Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Eine leckere Spezialität vom Grill: Gegrillte Garnelenspieße mit Knoblauch und Zitrone und dazu ein selbstgemachter Joghurt-Mascarpone-Dip mit Basilikum und Minze.
Schließen

Garnelenspieße vom Grill

Unsere Garnelenspieße vom Grill sind eine Seafood-Alternative zu Grillrezepten mit Fleisch und schmecken sensationell. Zu den mit mediterranen Kräutern gewürzten Garnelenspießen servieren wir einen erfrischenden Joghurt-Mascarpone-Dip. Probieren Sie unser Grillrezept mit Garnelen gleich mal aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Garnelenspieße:
  • 360 g Black Tiger Garnelen

  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 2 Knoblauchzehen

  • 3 Zweige Oregano

  • 3 Zweige Thymian

  • 80 ml Olivenöl, nativ

  • 2 EL Honig

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Für den Dip:
  • 12 Blätter Basilikum

  • 10 Blätter Minze

  • 200 g Joghurt, 3,5% Fett

  • 150 g Mascarpone

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Für die Garnitur:
  • 2 Zitrone, unbehandelt

  • 1 Knolle Knoblauch, jung

Zubereitung
  1. 1

    Garnelen auftauen lassen. In der Zwischenzeit für die Marinade sowie für die Garnitur Zitronen heiß abspülen und trocken tupfen. Die Schale einer Zitrone abreiben und den Saft dieser Zitrone auspressen. 2 Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden.

  2. 2

    Olivenöl in einer Schüssel mit Honig, Kräutern, Knoblauchscheiben, Zitronensaft- und abrieb sowie etwas Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren.

  3. 3

    Aufgetaute Garnelen unter klarem Wasser sorgfältig abspülen und trocken tupfen. Die bereits geöffnete Schale bis auf das Schwanzstück abziehen und die Garnelen in ein Gefäß geben. Marinade zugeben und gut vermischen. Garnelen abgedeckt in der Marinade ca. 1 Stunde kaltstellen.

  4. 4

    In der Zwischenzeit für den Dip Basilikum- und Minzblätter waschen, trocken schütteln und grob hacken. Joghurt und Mascarpone in einer Schüssel glattrühren und Kräuter unterheben. Joghurt-Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Für die Garnitur die restlichen Zitronen in dicke Scheiben schneiden. Knoblauchknolle von der äußeren Hülle befreien, sodass die einzelnen Zehen sichtbar werden. Mit einem scharfen Messer das obere Drittel der Knoblauchzehen abschneiden und mit der Hälfte des Olivenöls einpinseln. Zitronenscheiben mit dem restlichen Öl einpinseln.

  6. 6

    Grill vorheizen. Die marinierten Garnelen oberhalb der Schale durch den Schwanz sowie durch den Kopf auf Holzspieße stecken und bei direkter Hitze (160 Grad) und offenem Deckel auf beiden Seiten jeweils ca. 3 Minuten grillen. Dabei nur einmal wenden.

  7. 7

    Die Knoblauchknolle mit der Schnittseite nach unten auf den Grill legen. Zitronenscheiben am Rand des Grills platzieren und 2-3 Minuten mitgrillen. Gegrillte Garnelenspieße mit der Knoblauchknolle, den Zitronenscheiben und dem Joghurt-Dip anrichten und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2173kJ 26%

    Energie

  • 519kcal 26%

    Kalorien

  • 11g 4%

    Kohlenhydrate

  • 44g 63%

    Fett

  • 21g 42%

    Eiweiß

Garnelenspieße mit Dip: Seafood-Delikatesse vom Grill

Wenn's ans Grillen geht, wird oft und gerne nach Grillfleisch gegriffen. Steak, Würstchen und Rippchen heißen die üblichen Verdächtigen, und wer Lust auf mehr oder anders hat, greift durchaus auch mal zum Hähnchenfilet. Unsere Empfehlung für mehr Abwechslung: Garnelenspieße vom Grill, ob Kohle- oder Gasgrill, denn die Meeresfrüchte sind nicht nur einfach in der Zubereitung, sondern haben das Potenzial, zu Ihrem ganz persönlichen Lieblingsgrillrezept zu werden!

Zu unseren gegrillten Garnelen servieren wir einen Dip aus Joghurt, Mascarpone und frischen Kräutern: Die Kombination aus Basilikum und Minze ist herrlich erfrischend und verleiht dem Dip sein ganz besonderes Aroma. Sie können aber auch andere Geschmacksgeber wie eine edle XO-Sauce dazu servieren. Garniert werden die Garnelenspieße mit gegrilltem Knoblauch und Zitronenscheiben – einfach, lecker, einfach lecker!

Tipp: Falls der geplante Grillabend mal ins Wasser fällt, kein Problem. Auch unsere mediterranen Spaghetti mit Garnelen oder die Variante als Shrimp-Tacos schmecken wunderbar! Und ein weiteres Garnelen-Grillrezept zum Ausprobieren sind unsere Garnelen in Marinade.

Garnelenspieße vom Grill: Tipps für die Zubereitung

Für unser Rezept verwenden wir Black Tiger Garnelen, die gehören zu den sogenannten Riesengarnelen – womit unter anderem Tiere mit einer Länge ab zehn Zentimeter gemeint sind. Ihr festes Fleisch und ihr mild-nussiger Geschmack machen Riesengarnelen zum idealen Grill-Seafood. Die Garnelen werden in einer würzigen Marinade aus Kräutern, Zitronensaft und Honig eingelegt, bevor sie am Spieß auf dem Grill gebraten werden. Die Marinade ist wichtig für Geschmack und Konsistenz der gegrillten Garnelen. Als Würze reicht im Grunde Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Zitronensaft – verfeinert mit frischen Kräutern und bereichernden Aromen schmecken unsere Garnelenspieße vom Grill natürlich noch feiner. Erkunden Sie auch das Aroma-Geheimnis von Shrimps Saganaki, ein leckerer griechischer Auflauf.

Sie können Garnelen übrigens mit und ohne Schale grillen. Ohne Schale verbrennt das Fleisch leichter beziehungsweise kann schnell zu trocken geraten – dafür zieht die Marinade gut ein. Mit Schale bleiben die Garnelen eher saftig, wofür aber auch die Marinade sorgt. Wissenswertes und Tipps rund um Garnelen und Co. finden Sie unter Wie bereitet man Garnelen zu? Unsere Empfehlung an dieser Stelle: Reinlesen, Rezept lesen und los geht's! Wir wünschen guten Appetit!