Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Unser Rezept für Fettuccine mit selbst gemachtem Pesto aus Bärlauch, Pinienkernen, Öl und Parmesan – unbedingt ausprobieren!
Schließen

Fettuccine mit Bärlauchpesto

Mit unserem Rezept für Fettuccine genießen Sie zu Hause original italienische Küche. Dabei benötigen Sie für die zarten Bandnudeln an würzigem Bärlauchpesto nur wenige Zutaten und Handgriffe. So geht unkomplizierte mediterrane Wohlfühlküche!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 500 g Fettuccine

Für das Bärlauch-Pesto:
  • 100 g Bärlauch

  • 20 g Pinienkerne

  • 20 g Parmesan

  • 80 ml Olivenöl, kalt gepresst

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung
  1. 1

    Für das Pesto die Bärlauchblätter waschen, die Stiele entfernen und die Blätter gut abtrocknen und klein schneiden.

  2. 2

    Pinienkerne und das Salz im Mörser zermahlen, den Bärlauch einarbeiten. Den Parmesan zugeben und sorgfältig unterrühren. Das Öl in dünnem Strahl einlaufen lassen und unterrühren. Abschmecken.

  3. 3

    Die Fettuccine in genügend kochendem Salzwasser al dente kochen. Abseihen und sehr gut abtropfen lassen.

  4. 4

    Nudeln in einer Schüssel mit dem Pesto mischen, auf Tellern anrichten und servieren Probieren Sie auch unsere weiteren köstlichen Bärlauch-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2462kJ 29%

    Energie

  • 588kcal 29%

    Kalorien

  • 74g 28%

    Kohlenhydrate

  • 27g 39%

    Fett

  • 14g 28%

    Eiweiß

Italienische Bandnudeln an Bärlauchpesto

Ihnen ist heute nach "italienisch", aber Sie haben keine Lust, ewig in der Küche zu stehen? Vergessen Sie den Lieferservice! Unser herrlich einfaches Fettuccine-Rezept mit Bärlauchpesto benötigt gerade einmal dreißig Minuten zur Zubereitung – damit steht im Handumdrehen ein leckeres Essen auf dem Tisch.

Das Beste: Das grüne Pesto aus Bärlauch, Pinienkernen und Parmesan können Sie im Anschluss auch noch als raffinierten Brotaufstrich genießen oder zum Verfeinern von Suppen nutzen. Und wenn Sie gerade keinen Bärlauch im Haus haben, funktioniert das Ganze auch mit Basilikum. So zaubern Sie traditionelles Pesto genovese. Ebenfalls gut schmecken alternativ Petersilie oder Sauerampfer.

Ihr selbst gemachtes Fettuccine-Pesto hält sich mit Öl bedeckt im Kühlschrank übrigens locker zwei Wochen. Ein Tipp: Sollten Sie statt eines Mörsers für dieses vegetarische Fettuccine-Rezept einen Mixer oder Pürierstab verwenden, arbeiten Sie unbedingt in kurzen Intervallen. Ansonsten könnte die mediterrane Würzpaste bitter werden.

Und wenn Sie neben einfacher Wohlfühlküche auch ein festliches Gericht für besondere Gelegenheiten suchen: Unsere Trüffel-Pasta mit Pancetta ist ein echter Gourmet-Genuss, der ebenfalls hervorragend mit Fettuccine-Nudeln gelingt!

Fettuccine kochen: So gelingt die Pasta perfekt!

Die ursprünglich aus Rom stammenden Fettuccine zählen wie die Tagliatelle zu den Bandnudeln, sind aber wesentlich schmaler als diese. Und apropos Tagliatelle: Probieren Sie diese Pasta unbedingt einmal mit Lachs wie in unserem Rezept für Tagliatelle al Salmone.

Das Kochen von Bandnudeln gilt aufgrund ihrer flachen eckigen Form als Königsdisziplin, da diese schnell mal verklumpen und verkleben. Mit unseren Tipps wird das Ergebnis aber perfekt. Nutzen Sie zum Kochen immer genügend Wasser – sprich einen Liter auf 100 Gramm Nudeln. Beim Salz benötigen Sie etwa zwei Esslöffel auf 500 g Nudeln.

Rühren Sie die Nudeln beim Kochen außerdem öfters vorsichtig um. Fettuccine haben in der Regel eine Kochzeit von etwa sechs Minuten. Sobald sie "al dente" und abgegossen sind, mischen Sie die Nudeln mit etwas stärkehaltigem Kochwasser. So bleiben sie locker.

Und wenn Sie nun auf den Geschmack der Bandnudeln gekommen sind, probieren Sie auch weitere Fettuccine-Gerichte. Zu den typischsten gehören Fettuccine Alfredo mit Butter und Parmesan sowie Fettuccine alla Romana mit Hühnerinnereien und Pilzen. Ebenfalls köstlich sind die Bandnudeln nach unserem Rezept für vegane Pasta Carbonara.