Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bärlauch-Aufstrich

Bärlauch-Aufstrich

Zwischen Ende März und Anfang Mai ist Bärlauch-Saison. Nutzen Sie diese kurze Zeit für die Zubereitung unseres köstlichen Bärlauch-Aufstrichs mit Frischkäse und Magerquark.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 2 Bund Bärlauch

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 200 g Frischkäse

  • 100 g Magerquark

  • 1 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Bärlauch waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und sehr fein hacken. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und 1 TL Schale fein abreiben sowie 1 TL Saft auspressen.

  2. 2

    Frischkäse und Magerquark mit Olivenöl glattrühren. Bärlauch unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zum Servieren kaltstellen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 662kJ 8%

    Energie

  • 158kcal 8%

    Kalorien

  • 4g 2%

    Kohlenhydrate

  • 11g 16%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Rezept für Bärlauch-Aufstrich

Er ist reich an Vitamin C, würzig im Geschmack und lässt sich in der Küche vielseitig einsetzen: Bärlauch. Ob Bärlauch-Risotto, Bärlauch-Butter oder Bärlauch-Gnocchi – das aromatische Kraut verleiht vielen beliebten Gerichten Raffinesse und Sie können es sogar selbst ernten: im Wald, eigenen Garten oder Balkonkasten.

Frischer Bärlauch sollte so schnell wie möglich verarbeitet werden: Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sich die Blätter nur ca. zwei Tage. Möchten Sie den Bärlauch länger aufbewahren, sollten Sie ihn einfrieren, klein gehackt und portionsweise in passenden Gefrierbeuteln.

Bärlauch-Aufstrich mit Frischkäse zubereiten

Für unseren Bärlauch-Brotaufstrich brauchen Sie nur wenige Zutaten und wenig Zeit: Das klein gehackte Kraut wird einfach mit etwas Zitronensaft, Olivenöl, Quark und Frischkäse zu einer cremigen Masse vermengt und dann mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Veganer können Frischkäse und Quark durch eine pflanzliche Frischkäse-Alternative ersetzen.

Hervorragend schmeckt der Bärlauch-Quark-Aufstrich auf frischem Brot wie Krustenbrot, Ciabatta oder Baguette. Aber auch zu Pellkartoffeln oder als Dip zu Gemüsesticks macht er eine gute Figur. Wie lange ein Bärlauch-Aufstrich haltbar ist, hängt von der Frische der einzelnen Zutaten ab: Er sollte dennoch innerhalb von drei bis vier Tagen verzehrt werden.

Bärlauch-Aufstrich: Rezeptideen

Natürlich können Sie Ihren Bärlauch-Aufstrich auch mit anderen Zutaten variieren: Mixen Sie den Bärlauch z. B. mit Frischkäse, Feta, getrockneten Tomaten und Walnüssen. Dieser Aufstrich schmeckt nicht nur auf Brot, sondern ist auch eine leckere Pastasoße. Möchten Sie einen besonders cremigen Bärlauch-Aufstrich, ersetzen Sie den Quark durch Crème fraîche oder Sauerrahm. Und wenn Sie von dem würzigen Kraut gar nicht genug bekommen können, backen Sie doch mal unser Bärlauch-Brot – das passt natürlich perfekt zu unserem Bärlauch-Frischkäse-Aufstrich.