Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Schnell gemacht und garantiert schmackhaft für jeden, eine feine Erbsensuppe, fein püriert. Am besten mit frischem Baguette serviert und mit Kerbel bestreut.

Feine Erbsensuppe

Deftige Suppen und Eintöpfe aus Hülsenfrüchten wärmen, machen satt und sind gesund! Im Winter ergeben sie eine leckere Mahlzeit mit allem, was der Körper braucht. Aber auch im Sommer mit frischen Erbsen sind sie ein Genuss.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Erbsensuppe:
  • 1 mittelgroße Zwiebel

  • 30 g Butter

  • 400 g Erbse, frisch oder TK

  • 800 ml Gemüsefond

  • 130 g Sahne

  • Salz, Pfeffer

  • Muskat

Außerdem:
  • Kerbel

  • Baguette

Zubereitung

  1. 1

    Für die Erbsensuppe die Zwiebeln pellen, halbieren, von Strunk befreien und in feine Würfel schneiden. Die Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Zwiebeln hineingeben und unter gelegentlichem Rühren für etwa 3 Minuten anschwitzen.

  2. 2

    Mit Gemüsefond ablöschen und aufkochen. Die Erbsen hineingeben und aufkochen lassen. Die Erbsen mit einem Pürierstab zu einer feinen Suppe pürieren. Dabei nach und nach die Sahne unterrühren.

  3. 3

    Die Suppe mit Salz und Pfeffer sowie etwas Muskatnuss abschmecken und mit frischem Kerbel sowie Baguette oder Weißbrot servieren.

  4. 4

    Auch sehr lecker: Unser Erbsenpüree! Probieren Sie auch unsere leckere Kürbiscremesuppe, eine leichte Karotten-Mango-Suppe und diese Kürbis-Kokos-Suppe. Lust auf noch mehr Suppen? Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie zum Beispiel tolle Kartoffelsuppe-Rezepte oder diese köstliche Gemüsesuppe, unsere wärmende Hühnersuppe und unser Linsensuppe-Rezept!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1068kJ 13%

    Energie

  • 255kcal 13%

    Kalorien

  • 13g 5%

    Kohlenhydrate

  • 19g 27%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Werden Sie zum Suppenkasper!

Im Winter wollen wir uns wärmen und das nicht nur an der Heizung. Für ein inneres Wohlgefühl sorgen heiße Suppen – sie sind ein wahrer Balsam für Körper und Seele, wenn es draußen lange dunkel ist. Dank ihres enormen Vitalstoffgehalts stärken sie das Immunsystem. Gemüse und Hülsenfrüchte enthalten viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, die für die Abwehr von Erkältungsviren wichtig sind. Nicht ohne Grund rangiert Hühnersuppe in der Rangliste der beliebtesten Speisen bei Infekten ganz oben. Etwas Gutes tun Sie sich aber genauso mit Kartoffeln, Erbsen, Linsen und Bohnen als Zutaten für Ihre Suppe. Für unser EDEKA Rezept für feine Erbsensuppe brauchen Sie ansonsten nur noch Zwiebeln, Sahne, Butter, Gemüsefond sowie Salz, Pfeffer und Kerbel. Statt frischer Erbsen können Sie übrigens auch problemlos Tiefkühlerbsen verwenden. Weitere leckere Suppen-Rezepte finden Sie hier.

Suppe, Eintopf oder Brühe – Was darf's heute sein? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Suppe und Eintopf? Im Grunde liegt er nur darin, dass eine Suppe weniger gehaltvoll ist und in der Regel als Vorspeise dient. In einen Eintopf kommen dagegen die Zutaten für eine komplette Mahlzeit, z. B. Gemüse, Sättigungsbeilage und Fleisch. Das Hauptgericht eignet sich auch perfekt, um Reste zu verwerten. Um eine Suppe zu kochen, brauchen Sie nur ein bis zwei Gemüsesorten, Wasser oder Brühe und Gewürze. Mit Mehl, Sahne oder Milch wird die Suppe gebunden und schön sämig. Für welche Variante der wärmenden Löffelspeise Sie sich auch entscheiden: für den größtmöglichen Gesundheitsnutzen und Geschmack empfehlen wir Ihnen, saisonale Zutaten zu verwenden. Ein Blick in unseren Saisonkalender zeigt schnell, welche Gemüse gerade erhältlich sind.