Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Death by Chocolate

Death by Chocolate

Unser Rezept für den Death-by-Chocolate-Kuchen versetzt Sie in den siebten Schokoladenhimmel! Der extra schokoladige Teig ist eine süße Geschmacksexplosion. Wir haben außerdem praktische Tipps, worauf Sie beim Schmelzen der Schokolade achten sollten – und wie der Kuchen besonders saftig wird.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Schokoteig:
  • 225 g Zartbitterschokolade

  • 140 g Butter

  • 3 Ei, Größe L

  • 180 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Bourbon Vanille, gemahlen

  • 125 g Mehl

  • 30 g Backkakao

  • 2 TL Backpulver

Für die Schokoglasur und das Topping:
  • 200 g Zartbitterschokolade

  • 100 g Schlagsahne

  • 1 TL Backkakao

  • 20 g Bitterschokolade, geraspelt

Zubereitung
  1. 1

    Ofen auf 175 °C Ober-und Unterhitze vorheizen.

  2. 2

    Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, die Seiten buttern und mit Backkakao bestäuben.

  3. 3

    Die Zartbitterschokolade fein hacken und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen, kurz beiseitestellen.

  4. 4

    Die Eier zusammen mit dem Zucker, dem Salz und der Vanille 2 Minuten aufschlagen. Mehl, Backkakao und Backpulver mischen und in 2 Portionen unter die Eiermasse rühren. Nun die flüssige Schokolade unterrühren.

  5. 5

    Den Schokoteig in die Springform füllen, glattstreichen und für 30-35 Minuten backen, dann abkühlen lassen.

  6. 6

    Für die Glasur die Zartbitterschokolade fein hacken. Die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen, dann vom Herd nehmen, kurz ruhen lassen, dann die Schokolade darin schmelzen. Schokoladenglasur auf dem Kuchen verteilen. Dann den Schokokuchen mit etwas Backkakao bestreuen und ein paar Schokoraspeln darüber verteilen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1779kJ 21%

    Energie

  • 425kcal 21%

    Kalorien

  • 46g 18%

    Kohlenhydrate

  • 26g 37%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß

Death by Chocolate – Tipps zum Schmelzen der Schokolade

Schokolade lässt sich im Wasserbad und in der Mikrowelle schmelzen. Für das Wasserbad gilt:

  • Erhitzen Sie Wasser im Topf.
  • Zerkleinern Sie die Schokolade, so schmilzt sie später schneller.
  • Geben Sie eine Metall- oder Glasschüssel mit den Schokostückchen in das erhitzte Wasser.
  • Rühren Sie die Masse regelmäßig um.

Achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Schüssel gelangt: Es verbindet sich nicht mit der Schokolade, sondern führt dazu, dass sie gerinnt oder sich Klümpchen bilden. Weiße Schokolade sollten Sie übrigens immer im Wasserbad schmelzen. Sie enthält mehr Milch und hat einen niedrigeren Schmelzpunkt – und brennt leichter an.

Beim Schmelzen in der Mikrowelle müssen Sie aufpassen, dass die Schokolade nicht verbrennt:

  • Schmelzen Sie die Schokolade in der Mikrowelle bei maximal 600 Watt in einer mikrowellengeeigneten Schüssel.
  • Prüfen Sie nach 20 Sekunden, wie flüssig die Schokolade ist – und danach in sehr kurzen Zeitabständen von zehn Sekunden erneut. Rühren Sie immer wieder um, damit sich die Hitze verteilt.

Für die Schokoglasur des Death by Chocolate brauchen Sie wie beim Mississippi Mud Pie weder Wasserbad noch Mikrowelle: Die fein gehackte Schokolade schmilzt in aufgekochter Sahne. Haben Sie Lust, eine Glasur aus Kokosöl, Ahornsirup und Backkakao auszuprobieren, schauen Sie dafür mal in unser Rezept für Birnen-Sachertörtchen.

Death by Chocolate: Rezept für einen saftigen Schokokuchen

Der Teig wird richtig fluffig, wenn Sie die Eier einzeln hintereinander aufschlagen. Ist Ihnen der Death-by-Chocolate-Schokokuchen mit dem konventionellen Zucker zu süß, können Sie auch Rohrzucker, Kokosblütenzucker, Xylit oder Erythrit verwenden – diese Produkte eignen sich genauso gut.

Geben Sie die trockenen Zutaten, hier sind es Mehl, Backkakao und Backpulver, grundsätzlich immer erst am Ende hinzu und nehmen Sie unbedingt richtigen Backkakao anstatt des herkömmlichen Kakao-Getränkepulvers. Je mehr Kakao der Teig übrigens enthält, umso weniger Mehl benötigt er. Zu viele trockene Zutaten machen den Teig nämlich krümelig. Wenn Sie die trockenen Zutaten in den Teig sieben, vermeiden Sie Klümpchen – und der Teig wird homogener.

Tipp: Noch saftiger wird ein Kuchen mit frischen oder gefrorenen Beeren, wie zum Beispiel in unserem fruchtigen Brownie-Himbeer-Kuchen. Sind Sie auf der Suche nach einem glutenfreien Schokoladenkuchen? Dann probieren Sie unser Rezept für Schokokuchen ohne Mehl aus. Einen teuflisch saftigen Tortentraum mit maximal viel Schokolade backen Sie mit dem Devil's Food Cake. Und wer einen Marmorkuchen mit einem Hauch Exotik möchte, der backt unseren Schoko-Kokoskuchen.