Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Da Pommes bekanntlich in jeder Form schmecken essen probieren Sie sie doch einfach mal gekräuselt mit unserem Rezept für selbstgemachte Curly Fries!
Schließen

Curly Fries

Wörtlich übersetzt sind "Curly Fries" so etwas wie "lockige Pommes". Die Spezialität aus Kartoffeln wird mit einem Spiralschneider in die "lockige" Form geschnitten und dann knusprig braun gebacken. Unser Curly-Fries-Rezept zeigt, dass Fastfood auch ohne viel Frittierfett gelingen kann.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 1 kg Kartoffel, festkochend

  • 5 EL Olivenöl

  • 0.5 TL Rauchpaprikapulver

  • 1 Prise Salz

Utensilien

Spiralschneider

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) vorheizen.

  2. 2

    Kartoffeln schälen, für 20-30 Minuten in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen, abgießen und trocken tupfen. Für 10 Minuten an der Luft trocknen lassen. Kartoffeln mit einem Spiralschneider schneiden.

  3. 3

    Olivenöl mit Rauchpaprikapulver verrühren. Kartoffelspiralen in eine Schüssel geben und mit dem Würzöl vermengen. Mit ausreichend Platz auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Ggf. auf zwei Bleche verteilen. Mit Salz bestreuen. Kartoffelspiralen für 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Nach der Hälfte der Zeit wenden.

  4. 4

    Curly Fries aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit einem Dip genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1068kJ 13%

    Energie

  • 255kcal 13%

    Kalorien

  • 41g 16%

    Kohlenhydrate

  • 9g 13%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß

Curly-Fries-Rezept: lockige Pommes aus dem Backofen

Neben Burger und Döner unumstritten an der Spitze der beliebtesten Fastfood-Möglichkeiten stehen die Pommes. Die gibt es besonders dick geschnitten, wie es in Belgien Tradition ist, ganz dünn und richtig knusprig, frittiert oder gebacken, mit Dip oder ohne, mit Chili con Carne und Käse überbacken wie bei unserem Chili-Cheese-Fries-Rezept oder eben als Curly Fries in allen erdenklichen Formen und Geschmacksrichtungen. Ob als Beilage zu Burger oder Schnitzel oder einfach solo mit leckeren Dips wie die berühmten "Pommes Schranke", also mit Ketchup und Mayonnaise, die Kartoffelspezialität erfreut sich weltweit großer Beliebtheit.

Gesundheitsexperten warnen dabei allerdings vor übermäßigem Verzehr, da die Pommes in der Regel frittiert werden und dadurch ziemlich fettig sind. Bei unserem Curly-Fries-Rezept ist das allerdings ein wenig anders. Lediglich 5 EL hochwertiges Olivenöl reichen für Ihre Pommes aus. Die Fritteuse kann im Schrank bleiben, da unsere Curly Fries im Backofen knusprig ausgebacken werden. Das Ergebnis: weniger Fett, aber genauso kross und genauso lecker. Wenn Sie die knusprige Beilage noch kalorienbewusster genießen möchten, dann probieren Sie doch einmal unser Rezept für Zucchini-Pommes aus.

Knuspriger Genuss mit den passenden Dips

Das Geheimnis der besonderen Knusprigkeit unseres Curly-Fries-Rezepts liegt in der besonderen Schnittform mit dem Spiralschneider. Dadurch vergrößert sich die Oberfläche der Kartoffelstückchen enorm. Eine größere Oberfläche bedeutet eine größere Fläche, die durch die Hitze im Backofen knusprig und goldbraun werden kann. Alles, was Sie also benötigen, wenn Sie Curly Fries selber machen wollen, ist ein geeigneter Spiralschneider. Den können Sie übrigens nicht nur als Curly-Fries-Schneider verwenden, er eignet sich auch dazu, gesunde Low-Carb-Gemüsenudeln herzustellen.

Was darf nicht fehlen, wenn Sie unser Curly-Fries-Rezept zubereiten? Na klar, die passenden Dips! Neben gekauftem Ketchup, Curry-Dip, Barbecue-Sauce oder Zigeunersoße können Sie natürlich auch Ihre Lieblings-Pommessoßen selber machen. Mit unserem Tomatendip-Rezept bereiten Sie zum Beispiel Ihr eigenes Ketchup mit einer würzigen Chilinote zu. Auch die Mayonnaise können Sie mit unserem Rezept selber herstellen. Probieren Sie einfach verschiedene Dips zu Ihren selbst gemachten Pommes aus. Denkbar wären zum Beispiel auch leichte Joghurt-Dips wie Zaziki und Co., eine würzige Aioli oder eine cremige Guacamole.