Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Crema Catalana

Crema Catalana

Wer Karamell mag, wird Crema Catalana lieben. Die Dessertcreme hat eine Karamellschicht und ist nicht zu verwechseln mit Crème Brûlée. Denn ein paar entscheidende Unterschiede gibt es, so wird z.B. Milch statt Sahne verwendet.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Crema Catalana:
  • 5 Eigelb

  • 2 EL Speisestärke

  • 1 Zitrone, davon Saft und Abrieb

  • 300 ml Milch

  • 200 ml Sahne

  • 1 Zimtstange

  • 150 g Zucker

Utensilien

Feuerfeste Dessertschalen (z.B. aus Hartporzellan)

Zubereitung

  1. 1

    Für die Crema Catalana die Eigelbe mit der Stärke und 100 ml Milch kräftig verrühren. Die Zitrone heiß abwaschen, ca. 2 EL voll Abrieb herstellen und anschließend halbieren.

  2. 2

    In einem kleinen Topf die restliche Milch zusammen mit der Sahne, der Zimtstange, dem Zucker sowie dem Saft und dem Abrieb der Zitrone unter ständigem Rühren aufkochen. Das cremig gerührte Eigelb mit einem Schneebesen in die Sahnemilch einrühren und für 1-2 Minuten unter Rühren köcheln lassen.

  3. 3

    Die Zimtstange entnehmen und die Creme in die feuerfesten Schalen füllen. Die Creme für 1 Stunde im Kühlschrank auskühlen lassen.

  4. 4

    Auf jedes Schälchen mit Creme einen Löffel Zucker streuen und mit einem Brenner abflammen. Die Creme Catalana mit etwas Minze garniert servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1968kJ 23%

    Energie

  • 470kcal 24%

    Kalorien

  • 51g 20%

    Kohlenhydrate

  • 26g 37%

    Fett

  • 7g 14%

    Eiweiß