Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ein amerikanisches BBQ kommt nicht ohne sie aus: Auch hierzulande gehören Spare Ribs zu den beliebtesten Grillspezialitäten. Marinieren und grillen Sie die würzigen Rippchen selbst oder bereiten Sie das Fleisch im Backofen zu.
Schließen

Spareribs

Das ist die ganz hohe Kunst am Rost: Servieren Sie zartes Fleisch, das sich beinahe von selbst vom Knochen löst. Lernen Sie mit unserem Rezept, wie Sie Spareribs besonders schonend garen und welche Spareribs-Soße am besten passt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Spare Ribs:
  • 800 g Sparerib

  • etwas Salz, Pfeffer

  • 1 BBQ-Sauce

Utensilien

Apfelbaumstücke

Zubereitung
  1. 1

    Silberhaut der Spare Ribs entfernen.

  2. 2

    Spare Ribs mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3

    Die Apfelbaumstücke wässern und etwas einweichen lassen. Direkt in die Grillglut geben.

  4. 4

    Die Spare Ribs mit der Knochenseite nach unten für 3 Stunden lang bei indirekter Hitze (maximal 110°Grad) garen.

  5. 5

    Nach den 3 Stunden die Spare Ribs vom Grill nehmen. Pergamentpapier in einer Schüssel einweichen. Das Papier leicht ausdrücken, sodass noch Flüssigkeit im Papier zurückbleibt. Spare Ribs darin einwickeln und weitere 2 Stunden bei indirekter Hitze auf dem Grill garen.

  6. 6

    Nach den 2 Stunden die Spare Ribs aus dem Pergamentpapier nehmen und mit einer BBQ Soße einpinseln. 1 Stunde bei indirekter Hitze weiter garen. Dabei ggf. nochmals 1-2-mal glasieren. Servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2805kJ 33%

    Energie

  • 670kcal 34%

    Kalorien

  • 9g 3%

    Kohlenhydrate

  • 52g 74%

    Fett

  • 44g 88%

    Eiweiß

Spareribs-Rezept: Zeit mitbringen und schonend garen

Vormariniertes Fleisch und ein paar Würstchen, die mit wenig Bedacht ihren Weg auf den Rost finden, sind für echte Barbecue-Gourmets langweilig. Längst dominiert am Grill die Kunst. Marinaden. Garmethoden. Austoben ist angesagt – und Geduld. Denn gerade eine Spareribs-Grill-Kombination fordert gern mehrere Stunden Vorbereitungs- und Garzeit, belohnt dann jedoch mit einzigartigem Geschmack und herrlichen Röstaromen. Für unser Spareribs-Rezept nehmen Sie die Rippchen beispielsweise immer wieder vom Rost, um sie zunächst in Pergamentpapier zu wickeln, danach mit Barbecue-Soße als Spareribs-Glasur zu marinieren und fertig zu grillen. Dabei gehen Sie ähnlich der 3-2-1-Methode vor, bei der Sie die Rippchen zunächst drei, danach zwei und schließlich eine Stunde grillen. Ein wenig Aufwand, für den Sie sich mit unglaublich zartem und leckerem Schweinefleisch belohnen. Die Vorbereitungszeit verkürzen können Sie bereits, wenn Sie die Spareribs kaufen. Achten Sie einfach darauf, dass sie grillfertig hergerichtet sind. Das Fachpersonal an der Fleischtheke entfernt die Silberhaut auf der Rückseite und schneidet das Fleisch auf dem Knochen leicht ein. Falls Sie noch weiteres Grillgut besorgen möchten, lesen Sie unsere Tipps, wie Sie gutes Grillfleisch erkennen.

Spareribs und passende Beilagen

Der erste Reflex ist, Spareribs zu grillen. Grundsätzlich eignet sich dabei neben dem Holzkohle- auch der Gasgrill. Bei Schlechtwetter, im Winter oder wenn Sie keinen Barbecue besitzen, ist auch eine Zubereitung der Spareribs im Ofen möglich. Dafür wählen Sie am besten die Niedrigtemperaturmethode, bei der das Fleisch im Heißluftbetrieb etwa drei Stunden langsam durchgart. So bleiben Spareribs im Backofen saftig. Ganz ähnlich bereiten Sie eine andere Barbecue-Legende zu: unser Pulled Pork. Als Beilage zu Ihren Spareribs passt Salat oder Coleslaw, aber auch Gemüse vom Grill wie Maiskolben oder Brot schmecken gut dazu. Entgegen den Gepflogenheiten in den USA nutzen Sie unsere Mac & Cheese lieber als Hauptgericht denn als Spareribs-Beilage. Lassen Sie sich zudem von unserem Grillspecial Andere Länder, andere Grillsitten inspirieren. So lernen Sie auch afrikanischen Braai oder südamerikanischen Asado kennen. Als vegetarische Alternative für den Alltag ohne Barbecue eignen sich unsere vegetarischen Enchiladas! Oder Sie probieren Hähnchen-Nuggets dank unseres Rezepts mit Couscous mal ganz anders.