Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Chia-Pudding mit Heidelbeer

Chia-Pudding mit Heidelbeer

Chiasamen gelten als wahres Superfood. In diesem fruchtigen Dessert sorgen sie für die Pudding-Konsistenz, ganz ohne Eier.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

  • 50 g Cashewkern

  • 100 g Sultanine

  • 2 EL Chiasamen

  • 125 ml Orangendirektsaft

  • 0.5 TL Zimt

  • 0.5 Zitrone Bio, davon der Saft

  • 0.5 TL Zitronenabrieb, unbehandelt

  • 150 g Heidelbeere

  • Pfefferminzblättchen

  • Kokosflocken

  • 50 g Keks, vegan

Zubereitung

  1. 1

    Cashewkerne im Mörser fein zerstoßen und in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze golden rösten. Sultaninen und Chia-Samen in Saft mindestens eine Stunde einweichen. Zimt, Zitronensaft und -schale und Heidelbeeren zugeben und pürieren. Cashewkerne unterheben.

  2. 2

    Die Fruchtmasse auf Schälchen verteilen, mit Minzeblättchen und Kokosflocken dekorieren und mit Keksen servieren. Sie suchen eine fruchtige Leckerei zum Kaffee? Dann ist unser veganes Kirschtorte-Rezept mit Chiasamen und Seidentofu ein Tipp.

  3. 3

    Tipp: Entdecken Sie unsere Tipps und Rezepte für gesundes Kochen und alles Wissenswerte zum Thema Superfood! Mit unserem BMI-Rechner ermitteln sie ganz einfach, ob Sie Über-, Unter- oder Idealgewicht haben.

  4. 4

    Und zum Brunch: Unser Rezept für Bauernfrühstück und diese Joghurt- oder Müsli-Rezepte

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2232kJ 27%

    Energie

  • 533kcal 27%

    Kalorien

  • 66g 25%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Chia-Pudding: als Frühstück oder Dessert genießen

Kennen Sie Chiasamen? Die unscheinbaren kleinen Körner werden seit Jahrtausenden in Mittelamerika gegessen und haben sich bei uns in den letzten Jahren den Ruf eines Superfood erobert. Kein Wunder, dass sie in unserer Ernährung immer häufiger vorkommen, sind sie doch überdurchschnittlich reich an Antioxidanten, Ballaststoffen, Mineralstoffen, Proteinen und Vitaminen, außerdem alpha-Linolensäure, die der Körper in die wichtigen Omega-3-Fettsäuren verwandelt. Chiasamen haben kaum Eigengeschmack, daher sind sie vielseitig einsetzbar. In unserem Rezept geben Joghurt und Milch die puddingartige Konsistenz. Dafür ist es wichtig, dass die Samen ausreichend Zeit haben, in Flüssigkeit zu quellen, nur dann entwickeln sie eine gelartige Konsistenz. Ob als fruchtiges Dessert wie unser Chia-Vanille-Pudding mit Mangocreme und Erdbeeren oder als leichte Zwischenmahlzeit – der köstliche Pudding ist schnell und einfach zubereitet und mit frischen Früchten zu jeder Tageszeit ein Genuss.

Tipp: Wenn Sie den Pudding vegan zubereiten wollen, ersetzen Sie die Milch durch Mandelmilch und den Joghurt durch Soja-Joghurt – fertig!

Wunderwaffe Chia: vielseitig einsetzbar

Weil Chiasamen geruchs- und geschmacksneutral sind, können Sie sie vielen Speisen beimischen, beispielsweise Smoothies, Eiskaffee, Müsli oder Brot. Oder Sie streuen einfach einen Löffel voll als Topping über Joghurt oder Salat. Veganer schätzen die vielseitig verwendbare Zutat vor allem, weil die Samen als pflanzliches Bindemittel tierische Zutaten wie zum Beispiel Eier ersetzen können. Daher kommen sie in vielen Backrezepten, wie unserer veganen Chia-Kirsch-Torte, gern zum Einsatz. Die Bindungswirkung der Chiasamen können Sie zudem perfekt nutzen, um eine zuckerarme Marmelade zu kochen.

Übrigens: Chiasamen sind sehr ballaststoffreich und nehmen viel Flüssigkeit auf, sowohl bei der Zubereitung als auch während der Verdauung. Deswegen sollten Sie immer ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, wenn Sie Chiasamen essen.

Ähnliche Rezepte