Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Brioche

Brioche

Mit unserem Brioche-Rezept servieren Sie zum Frühstück eine echte französische Spezialität. Sie haben die Wahl, ob Sie das luftige Gebäck süß oder lieber herzhaft zubereiten möchten.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

Zum Bestreichen:
  • 1 Eigelb

  • 1 EL Milch

Für den Hefeteig:
  • 500 g Weizenmehl

  • 25 g Hefe, frisch

  • 4 Ei

  • 1 TL Salz

  • 250 g Butter

Zubereitung

  1. 1

    Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln, mit 50 ml lauwarmen Wasser auflösen, etwas Mehl vom Rand untermischen. Den Ansatz mit Mehl bestauben. Die Schüssel mit einem sauberen Tuch bedecken, den Vorteig an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis die Oberfläche Risse zeigt.

  2. 2

    Die Eier und das Salz zufügen und alles mit einem Rührlöffel kräftig durchschlagen, bis der Teig Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst.

  3. 3

    Die weiche Butter in den Teig einarbeiten und so lange kneten, bis er locker ist und seidig glänzt, zugedeckt im Kühlschrank 2 Stunden gehen lassen. Kurz durchkneten, zu einer Kugel formen und erneut zugedeckt im Kühlschrank gehen lassen, am besten über Nacht.

  4. 4

    Den Teig nochmals durchkneten, dann in 3 gleich große Teile teilen. Drei Formen (16 cm Durchmesser) mit etwas flüssiger Butter ausstreichen. Jedes Teil in ein Stück von 200 g und 50 g teilen. Das größere Stück rund schleifen, in die Form setzten und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Kleine Kugel in die Mitte setzen. Die Brioche 90 Minuten zugedeckt an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen, bis ihr Volumen sich verdoppelt haben.

  5. 5

    Mit verquirltem Eigelb bestreichen. Die Förmchen auf ein Blech stellen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft 160°C) ca. 40-45 Minuten backen.

  6. 6

    Tipp: Entdecken Sie, wie Sie leckere Brötchen selber backen und unsere Rezepte für Dinkelbrot, andere Dinkel-Rezepte oder englische Scones!

  7. 7

    Und zum Osterfest: köstliches Osterlamm aus Rührteig oder unser Osterkuchen-Rezept!

  8. 8

    Frühstücks-Idee: Müsli-Rezepte

  9. 9
    Küchenutensilientipp

    Verwenden Sie zur Zubereitung 3 runde Formen von 16 cm Durchmesser und ca. 400 ml Inhalt.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2106kJ 25%

    Energie

  • 503kcal 25%

    Kalorien

  • 46g 18%

    Kohlenhydrate

  • 31g 44%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Brioche-Rezept: frühzeitig vorbereiten

Brioches werden in Frankreich bereits seit Jahrhunderten gebacken. Erkennungsmerkmal ist die typische Form mit einem breiteren Unterteil und dem aufgesetzten runden "Kopf". Große Brioches bekommen Sie in französischen Bäckereien auch in Form von Kastenbroten. Das leckere Backwerk ist aus einem Hefeteig zubereitet, dem reichlich Butter und Eier zugegeben werden. Eine wunderbare Idee, wenn Sie sich zum Sonntagsfrühstück etwas Besonderes gönnen wollen. Wichtig, damit die Brioche wirklich weich wird: Nehmen Sie sich Zeit für die Vorbereitung. Denn der Teig soll genug Gelegenheit haben, mehrfach zu gehen. So entfaltet die Hefe ihre ganze Wirkung.

Tipp: Bereiten Sie den Teig für die Brioches bereits am Vortag bzw. Vorabend zu, dann müssen Sie sie am Morgen wie in unserem Brioche-Rezept nur noch rund 45 Minuten im Ofen fertig backen. Genießen Sie das duftende Gebäck frisch aus dem Backofen, mit Butter, Marmelade oder Nougatcreme verfeinert, und probieren Sie auch weitere Varianten: beispielsweise unsere Rezepte für gefüllte Briocheschnecken, süße Kirsch-Brioches und Brioche French Toast.

Herzhafte Brioche-Rezepte mit Selleriesalat oder als Burger

Da der Teig in unserem Brioche-Rezept ohne Zucker auskommt, können Sie das fertige Gebäck auch wunderbar mit herzhaftem Belag essen. Servieren Sie es beispielsweise als Beilage unseres Selleriesalats mit Zutaten wie Fenchel, Äpfeln und Walnüssen. Zudem eignet sich Brioche-Teig hervorragend, um weiche Burgerbrötchen zu backen. Verzichten Sie dafür einfach auf die zweiteilige Brioche-Form und machen Sie stattdessen runde Brötchen. Wenn Sie mögen, bestreichen Sie sie vor dem Backen mit verquirltem Ei und Milch und bestreuen sie dann mit ein paar Sesamkörnern. So erhalten Sie die perfekte Basis für unseren vegetarischen Gemüse-Cheeseburger, bei dem Auberginen und Zucchini das Fleisch ersetzen.

Sie sind ein kulinarischer Frankreich-Fan? Dann probieren Sie auch unsere feinen Eclairs mit Lemon Curd und weitere Rezepte aus der französischen Küche.