Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Frühstücksbrötchen

Frühstücksbrötchen

Ein gemütliches Frühstück ist der perfekte Beginn für einen schönen Tag. Frische Brötchen mit herzhaftem oder süßem Belag sind schnell zubereitet und selbst gebacken ein besonderer Genuss.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 6 Kürbis- oder Mehrkornbrötchen

  • 175 g Frischkäse, natur

  • 4 EL Konfitüre

  • 2 Birne

  • 4 Ei

  • Salz

Zubereitung

  1. 1

    Brötchen aufschneiden.

  2. 2

    Frischkäse auf die Brötchen streichen und darauf die Marmelade geben.

  3. 3

    Birnen entkernen, in Spalten schneiden und auf die Brötchen legen.

  4. 4

    Eier kochen und zusammen mit etwas Salz genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2227kJ 27%

    Energie

  • 532kcal 27%

    Kalorien

  • 65g 25%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 22g 44%

    Eiweiß

Rezept für knusprige, selbst gebackene Frühstücksbrötchen

Frischer Brötchen- und Kaffeeduft hebt selbst bei ausgewiesenen Morgenmuffeln die Stimmung. Den Tag auf diese Weise zu beginnen, ist auch bei Zeitmangel kein Problem: Aufbackbrötchen etwa kommen einfach schnell in den Backofen und sind nach wenigen Minuten fertig. Der Belag lässt sich dabei ebenfalls raffiniert gestalten. Auf unsere Frühstücksbrötchen werden auf Frischkäse und Marmelade zusätzlich Birnenscheiben gelegt, dazu schmeckt ein weiches Frühstücksei mit etwas Salz. Mögen Sie harte Eier lieber, können Sie diese schon am Vorabend kochen. Wenn Sie Ihre Brötchen selber backen, lassen sich auch beim Teig die verschiedensten Zutaten einarbeiten. Neben den bekannten Milchbrötchen, Dinkelbrötchen oder Sesambrötchen sorgen Kräuterfladen, Low-Carb- und glutenfreies Gebäck sowie unsere süßen Cranberry-Brötchen für Abwechslung. Die Grundzutaten für den Teig bilden jeweils Mehl, Wasser und Hefe, es gibt aber auch schnelle Frühstücksbrötchen-Rezepte mit Backpulver, bei denen der Teig nicht gehen muss.

Frühstücksbrötchen-Rezept – so gelingt das Gebäck Backtriebmittel sorgt dafür, dass der Teig aufgeht. Ob Sie Hefe bzw. Trockenhefe oder Backpulver verwenden, ist eine Zeit- und Geschmacksfrage. Frühstücksbrötchen mit Backpulver ähneln eher Kuchen, während sie mit Hefe das typische, vom Bäcker gewohnte Brötchenaroma erhalten. Beide Zutaten sollten Sie in gesiebtes Mehl geben, damit die Krume Ihrer Brötchen schön locker wird. Sowohl ein Hefe- als auch ein Backpulver-Teig benötigt eine Gehzeit, bei Letzterem genügen aber etwa fünf Minuten. Die Ruhezeit eines Hefeteigs lässt sich halbieren, wenn Sie ihn zugedeckt in einen auf 50 Grad temperierten Ofen stellen. Möchten Sie sonntags lieber ausschlafen, als in der Küche zu stehen, können Sie Ihre Frühstücksbrötchen auch am Abend vorher vorbereiten. Die vorgeformten Teiglinge schieben Sie dann am Morgen nur noch in den Backofen – fertig. Für das Belegen können Sie sich am Frühstückstisch dann in Ruhe Zeit nehmen. Tipp: Eine leckere Aufstrich-Idee ist unser Avocado-Aufstrich mit Zwiebeln und Tabasco.

Ähnliche Rezepte