Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bienenstichmuffins

Bienenstichmuffins

Ein Klassiker neu interpretiert – das ist unser Rezept für Bienenstich-Muffins. Lassen Sie sich verführen und backen Sie die kleinen Törtchen zu Hause selbst!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:
  • 125 g Butter

  • 100 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 200 g Schmand

  • 2 Ei

  • 220 g Weizenmehl (Type 405)

  • 50 g Mandeln, gemahlen

  • 1 TL Backpulver

  • 1 TL Natron

Für die Füllung:
  • 1 Packung Vanillepudding-Pulver

  • 400 ml Milch

  • 2 EL Zucker

  • 80 g Butter

  • 80 g Puderzucker

Für die Mandelkruste:
  • 50 g Butter

  • 30 g Zucker

  • 1 EL Honig

  • 50 ml Sahne

  • 125 g Mandelblättchen

Utensilien

Muffinform, Papierförmchen

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken.

  2. 2

    Zunächst die Mandelkruste zubereiten. Hierfür Butter, Zucker, Honig und Sahne in einen Topf geben und unter Rühren einmal aufkochen lassen, sodass sich alle Zutaten gut vermischen. Den Topf von der Herdplatte ziehen und die Mandelblättchen einrühren.

  3. 3

    Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät (Schneebesen) cremig rühren. Nacheinander die Eier und Schmand zugeben und unterrühren. Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und Natron in einer Schüssel vermischen und zügig unter die flüssigen Zutaten rühren.

  4. 4

    Den Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen und mit der Mandelmasse bedecken. Für 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun backen. Stäbchenprobe machen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

  5. 5

    Inzwischen den Vanillepudding nach Packungsanleitung mit Milch und Zucker zubereiten und etwas abkühlen lassen. Butter mit dem Handrührgerät (Schneebesen) cremig schlagen. Nach 3-5 Minuten den Puderzucker langsam einrieseln lassen und unterrühren. Zuletzt den Vanillepudding portionsweise unterrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und für 20 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

  6. 6

    Die abgekühlten Muffins aus der Form lösen und quer halbieren. Die Vanillecreme auf die Unterseite aufspritzen und verstreichen. Den Deckel aufsetzen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2006kJ 24%

    Energie

  • 479kcal 24%

    Kalorien

  • 37g 14%

    Kohlenhydrate

  • 34g 49%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Wo kommt der Name Bienenstich her?

Bienenstich und Muffins: In unserem Rezept vereinen wir heute das Beste aus deutscher und US-amerikanischer Gebäcktradition. Während der kleine Muffin ein echter Globetrotter ist – er kam mit britischen Auswanderern in die USA und dann wieder zurück nach Europa – ist der Bienenstich lieber zu Hause geblieben. Der Sage nach wurde er zum ersten Mal vor etwa 500 Jahren in Andernach am Rhein gebacken: Dort schmetterten zwei Bäckersjungen auf der Suche nach einer süßen Leckerei Bienenkörbe auf Angreifer aus dem benachbarten Linz und verteidigten so die Stadt. Zu Ehren der beiden wurde der Bienenstich gebacken und nach diesem Ereignis benannt.

Wie backe ich Bienenstich-Muffins?

Wie einfach die Zubereitung der Bienenstich-Muffins mit Pudding ist, beweist unser schnelles Rezept. Bienenstich-Muffins sind nämlich nicht anderes als gefüllte Muffins. Sie werden nach dem Backen quer halbiert und mit einer dickflüssigen Vanillecreme bestrichen. Nach diesem Prinzip können Sie übrigens auch andere Muffins verfeinern: Wie wäre es zum Beispiel cremegefüllten Schoko-, Mandel- oder Blaubeermuffins?

Der Rührteig der Bienenstich-Muffins ist im Handumdrehen fertig und auch die Vanille-Creme braucht nicht lange. Lassen Sie Ihrer kulinarischen Kreativität freien Lauf. Füllen Sie Ihre Muffins mit einer Schokocreme, einer Eierlikörcreme oder einer Buttercreme. Wer es besonders süß mag, krönt die Bienenstich-Muffins mit Sahne. Sie werden sehen, wie schnell Ihr Gebäck vernascht ist!

Kleine Köstlichkeiten aus der Backstube

Es muss nicht immer ein Kuchen oder eine aufwendige Torte sein: Backtraditionen aus aller Herrenländer begeistern mit kleinen süßen Backwaren, die es in sich haben! Neben den Muffins haben die Amerikaner noch die Donuts und die farbenfrohen Cupcakes zu bieten. Apropos: Bei dieser Gelegenheit legen wir Ihnen direkt unser Rezept für Bienenstich-Cupcakes ans Herz.

Das in Deutschland sehr beliebte Kleingebäck "Amerikaner" hat übrigens nichts mit den USA zu tun. Sein Name leitet sich vermutlich von dem benutzten Backtriebmittel Ammonium ab, das dem Teilchen zunächst zu dem Namen Ammonikaner verhalf.