Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Der Name sagt es aus: Unser Kuchen sieht aus wie ein Baumstamm, schmeckt aber zart schmelzend nach Schokoladen-Buttercreme und Biskuitteig. Der Kuchen kommt aus Frankreich und ist dort als Bûche de Noël bekannt.
Schließen

Baumstammkuchen

Die Franzosen lassen es auch zu Weihnachten kulinarisch richtig krachen: Das Baumstammkuchen-Rezept ist eine süße Sünde aus schokoladiger Buttercreme und Biskuitteig – aber wer zählt an Weihnachten schon Kalorien? Mit unserer Anleitung gelingt Ihnen die Biskuitrolle, ohne zu brechen – versprochen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Biskuitteig
  • 6 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 180 g Zucker

  • 100 g Weizenmehl (Type 550)

  • 70 g Speisestärke

  • 1 TL Backpulver

Für die Schokoladen-Buttercreme
  • 200 g Vollmilch-Couverture

  • 50 g Zartbitter-Couverture

  • 250 g Butter, zimmerwarm

  • 1 Vanilleschote

  • 1 Orange, abgeriebene Schale

  • 300 g Puderzucker

  • 50 g Frischkäse

Für die Glasur:
  • 150 g Zartbitter-Couverture

  • 200 g Mandel, gehobelt

Für die Dekoration:
  • einige Fondant Pilze

  • 100 g Heidelbeeren

  • 1 Handvoll Haselnuss, ganz

Zubereitung
  1. 1

    Für den Biskuitteig den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 160 °C) vorheizen. Backblech mit Backpapier auskleiden.

  2. 2

    Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes mit Schneebesenaufsatz steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver durchsieben, vermischen und langsam unter die Eigelb-Zucker-Masse rühren. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Biskuitteig auf dem Backblech verstreichen und im Ofen auf mittlerer Schiene 12-14 Minuten backen.

  3. 3

    Biskuitboden mitsamt Backpapier vom Blech lösen und auf ein Küchentuch stürzen. Den Biskuitboden mithilfe des Küchentuchs an der Längsseite aufrollen und aufgerollt auskühlen lassen.

  4. 4

    Für die Schokoladen-Buttercreme die beiden Sorten Kuvertüre grob hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Auf ca. 35 °C abkühlen lassen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Orange waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Die Butter unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes mit Schneebesenaufsatz 3-4 Minuten cremig aufschlagen. Vanillemark und Orangenabrieb dazu geben und vermengen. Den Puderzucker nach und nach dazu sieben und auf hoher Stufe unterrühren. Sobald eine gleichmäßige Masse entstanden ist, den Frischkäse sowie die lauwarme, flüssige Kuvertüre unterheben.

  5. 5

    Den Biskuitboden vorsichtig auseinanderrollen. Das noch aufliegende Backpapier leicht mit kaltem Wasser bepinseln und langsam abziehen. Die Biskuitrolle mit 2/3 der Schokoladen-Buttercreme einstreichen und erneut mithilfe des Küchentuchs an der Längsseite aufrollen. Biskuitrolle auf eine Servierplatte setzen und für 1-2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

  6. 6

    Die Biskuitrolle von außen mit der restlichen Schokoladen-Buttercreme einstreichen. Ein Stück von der Biskuitrolle abschneiden und als Astgabel seitlich an den Stamm setzen. Für die Glasur die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen, die gehobelten Mandeln einrühren und leicht abkühlen lassen. Die noch warme Schokoladen-Mandel-Masse löffelweise auf der Buttercreme verstreichen, sodass eine Baumrindenoptik entsteht.

  7. 7

    Für die Dekoration Heidelbeeren waschen und trocken tupfen. Fondant Pilze, Heidelbeeren und Haselnüsse dekorativ auf und neben dem Baumstammkuchen anbringen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2935kJ 35%

    Energie

  • 701kcal 35%

    Kalorien

  • 74g 28%

    Kohlenhydrate

  • 41g 59%

    Fett

  • 11g 22%

    Eiweiß

Baumstammkuchen-Rezept: Frohe Weihnachten aus Frankreich!

Mit unserem Baumstammkuchen-Rezept – in seinem Herkunftsland Frankreich als Bûche de Noël bezeichnet, bei uns auch unter den Namen Weihnachtsbaumstamm, Weihnachtsscheit, Julscheit oder Bismarckeiche bekannt – backen Sie zu Weihnachten etwas ganz Besonderes! Die Torte in Baumstamm-Optik kommt in Frankreich traditionell beim Weihnachtsessen als Dessert auf den Tisch, der Kuchen hat aber inzwischen auch in vielen anderen Ländern seine Fans gefunden. Es ist natürlich mit ein wenig Aufwand verbunden, diese Motivtorte "Baumstamm" zu backen, den Baumstammkuchen mit Buttercreme zu füllen und anschließend zu verzieren. Im Vergleich zu anderen Motivtorten hält sich der Aufwand allerdings in Grenzen. Denn der Baumstamm ergibt sich schon aus der Form der Biskuitrolle, den optischen Effekt der Baumrinde erzielen Sie ganz leicht mit schokoladiger Buttercreme, Kuvertüre und Mandeln. Fondantfärben, Figuren basteln und andere Herausforderungen, die viele Motivtorten verlangen, entfallen hier also.

Biskuitrolle: So gelingt sie, ohne zu brechen

Die Herausforderung bei unserem Baumstammkuchen-Rezept, aber auch bei Zitronen-Biskuitrolle und anderen Rezepten, für die der luftig-lockere Biskuitboden gerollt werden muss, ist es, zu vermeiden, dass der Teig bricht. In der Anleitung zum Baumstammkuchen-Rezept erklären wir Ihnen, wie Sie den Biskuit so verarbeiten, dass er sich schön geschmeidig aufrollen lässt. Sie haben sich das wahrscheinlich schon gedacht, aber mit "Küchentuch" meinen wir hier tatsächlich ein Geschirrtuch, nicht Küchenpapier. Profitipp: Feuchten Sie das Tuch an, bevor Sie den Teig daraufstürzen, so bleibt die Oberfläche der Biskuitrolle für Ihr Baumstammkuchen-Rezept weich und glatt und es entstehen keine Risse.

Sie stehen auf Rezepte mit Schokolade und Biskuit und scheuen keine Mühen für eine süße Sünde? Dann probieren Sie unbedingt unsere Schokoladentorte mit Ganache, die hat das ganze Jahr Saison und ist nicht nur den Weihnachtstagen vorbehalten.