Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Baklava Cheesecake

Baklava Cheesecake

Okzident trifft Orient: Mit unserem Baklava-Cheesecake-Rezept backen Sie eine Mischung aus Käsekuchen und orientalischem Baklava. Ein ebenso cremiger wie nussiger Gaumenschmaus und ganz einfach zu backen. Probieren Sie es gleich mal aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Boden:
  • 50 g Butter

  • 50 g Walnusskerne

  • 30 g Mandeln

  • 25 g Pistazie

  • 4 TL Blütenhonig

  • 1 TL Zimt

  • 250 g Filoteigblätter, aus dem Kühlregal

Für die Füllung:
  • 0.5 Orange, unbehandelt

  • 200 g Sahnejoghurt

  • 600 g Frischkäse

  • 100 g Zucker

  • 2 Päckchen Vanillezucker

  • 2 EL Speisestärke

  • 150 ml Sahne

  • 3 Ei

Für das Topping:
  • 50 g Pistazie

  • 50 g Walnusskerne

  • 30 g Mandeln

  • 2 EL Blütenhonig

Außerdem:
  • Butter zum Einfetten

Utensilien

Springform (26 cm)

Zubereitung
  1. 1

    Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden und den Rand einfetten. Butter im Topf bei geringer Hitze schmelzen. Walnüsse, Mandeln und Pistazien fein hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl anrösten.

  2. 2

    Zwei Filoteigblätter überlappend in die gebutterte Form legen und mit Butter bepinseln. 1/4 der Nussmischung draufgeben, mit 1 TL Honig beträufeln und mit Zimt bestäuben. Erneut zwei Filoteigblätter auflegen, mit Butter bepinseln und 1/4 der Nussmischung, Honig und Zimt draufgeben. So verfahren, bis die Nussmischung, Honig und Zimt verbraucht sind. Mit einer Schicht Filoteigblättern abschließen.

  3. 3

    Backofen auf 140 Grad Umluft (160 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  4. 4

    Für die Creme die Orange heiß abspülen, trocken tupfen, 1 EL Schale fein abreiben und ca. 50 ml Saft auspressen. Sahnejoghurt und Frischkäse glattrühren. Zucker, Vanillezucker, Stärke, Sahne, Eier, Orangenabrieb und –saft zugeben und mit den Schneebesen eines Handrührgerätes verrühren, bis eine glatte Masse entsteht.

  5. 5

    Die Cheesecake-Masse auf den Filoteig geben, glattstreichen und für 1 Stunde auf der zweiten Schiene von unten im Ofen goldbraun backen. Sollte der Filoteig frühzeitig zu dunkel werden, den Cheesecake mit Alufolie abdecken. Den Cheesecake aus dem Ofen nehmen und 2 Stunden abkühlen lassen.

  6. 6

    Den Cheesecake vorsichtig aus der Form entnehmen. Für das Topping die Nüsse fein hacken, in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl anrösten und etwas abkühlen lassen. Auf dem Cheesecake anrichten und mit Honig beträufeln.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2060kJ 25%

    Energie

  • 492kcal 25%

    Kalorien

  • 32g 12%

    Kohlenhydrate

  • 34g 49%

    Fett

  • 15g 30%

    Eiweiß

Baklava Cheesecake – eine west-östliche Back-Liebe

Die Welt der Käsekuchen-Rezepte ist ebenso reichhaltig wie ihre Geschichte. Ursprünglich aus Europa stammend, hat sich der Käsekuchen über Jahrhunderte weiterentwickelt, wobei jede Kultur ihre eigene Note hinzufügte. Während in Deutschland der traditionelle Käsekuchen mit Quark und Puddingpulver zubereitet und oft mit Mohn, Rosinen oder Kirschen gefüllt wird, bietet der New-York-Cheesecake mit seiner Basis aus Frischkäse eine besonders reichhaltige, dichte Textur. Der japanische Käsekuchen begeistert dagegen mit einer soufflé-artigen Leichtigkeit. Für unser Baklava-Cheesecake-Rezept fusionieren wir gleich zwei Kulturen in einem Kuchen: Er vereint die cremige Konsistenz eines amerikanischen Cheesecakes mit einer süßen, nussigen Schicht und einem Topping aus den Zutaten klassischen orientalischen Baklavas: Pistazien, Honig, Walnüsse und Mandeln.

Das knusprige Geheimnis: Filoteig

Das Herzstück unseres Baklava Cheesecakes bildet der Filoteig – ein dünner, mehrschichtiger Teig, der in der mediterranen und nahöstlichen Küche für seine knusprige Textur geschätzt wird. Filoteig erfordert ein sanftes Händchen: Verarbeiten Sie ihn vorsichtig und halten Sie ihn während der Vorbereitung feucht, damit er nicht austrocknet. Filoteig findet nicht nur in süßen Kreationen wie Baklava oder unserem Baklava-Käsekuchen Verwendung, sondern auch in herzhaften Speisen wie Börek. Zusammen mit dem Topping aus Nüssen und Honig verleiht der Filoteig unserem Cheesecake-Baklava seinen orientalischen Twist.

Übrigens: Auch wenn Filoteig gewisse Ähnlichkeiten mit Blätterteig aufweist, sollten Sie in Rezepten nicht einfach den einen anstelle des anderen verwenden. Denn sie verhalten sich beim Backen unterschiedlich: Die Schichten des Blätterteigs gehen luftig auseinander, Filoteig hingegen wird knusprig und geht nicht auf.

Haben Sie Appetit auf Pistazien bekommen? Wir haben unsere besten Rezepte mit Pistazien nicht nur für süße Speisen und Desserts, sondern auch für herzhafte Gerichte.