Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Backfisch-Brötchen

Backfisch-Brötchen

Genießen Sie panierte Kabeljau-Filets mit einem Gurken-Paprika-Dip in einem lockeren Ciabatta-Brötchen. Probieren Sie auch die Variante mit Walnussbrot und Matjes-Filet aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Dip:
  • 80 g Mayonnaise

  • 50 g Joghurt

  • 0.5 TL Senf, mittelscharf

  • 40 g Gewürzgurke

  • 80 g Paprika, rot

  • 1 Ei, hart gekocht

  • 1 TL Petersilie, fein geschnitten

  • 1 TL Schnittlauchröllchen

  • Salz, Pfeffer

Für den Backfisch:
  • 600 g Kabeljau-Filet

  • Salz, Pfeffer

  • 50 g Weizenmehl

  • 2 Ei

  • 2 EL Milch

  • 100 g Semmelbrösel

  • 3 EL Pflanzenöl

Utensilien

Ciabatta-Brötchen, Kopfsalat

Zubereitung

  1. 1

    Mayonnaise in einer Schüssel mit Joghurt und Senf verrühren. Gewürzgurken fein würfeln. Paprika halbieren, Stielansatz, Samen und die weißen Trennwände entfernen, das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Ei schälen und klein würfeln. Alles mit den Kräutern in die Schüssel geben, mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  2. 2

    Fischfilets in 8 gleich große Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3

    Mehl auf einen Teller geben. Eier mit der Milch in einem tiefen Teller verquirlen. Semmelbrösel auf einen weiteren Teller geben.

  4. 4

    Fischfilets in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. Die Filets durch die Eier ziehen, etwas abtropfen lassen und in den Semmelbröseln wenden (etwas andrücken). Öl in einer entsprechend großen, beschichteten Pfanne erhitzen und die Fischstücke bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 3-4 Minuten braten.

  5. 5

    Brötchen quer halbieren, die untere Hälfte mit dem Dip bestreichen. Mit den Salatblättern belegen. Je zwei gebackene Fischfilets auf die Salatblätter legen. Die oberen Brötchenhälften aufsetzen und sofort servieren.

  6. 6

    Probieren Sie auch dieses leckere Calamari-Rezept und unsere Rezepte für Senfgurken und [Fischfrikadellen](https://www.edeka.de/rezepte-ernaehrung/rezepte/rezeptsuche/fischfrikadellen-

  7. 7

    jsp)!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2742kJ 33%

    Energie

  • 655kcal 33%

    Kalorien

  • 66g 25%

    Kohlenhydrate

  • 20g 29%

    Fett

  • 47g 94%

    Eiweiß

Saftig gefülltes Ciabatta: Backfisch-Brötchen-Rezept

Bei einem Backfisch handelt es sich um einen Fisch, der in Öl oder einem anderen Fett – oder einfach im Backofen – gegart wird. Im Ganzen oder grob zerteilt werden dafür Barsch, Karpfen, Forelle, Kabeljau oder Hering verwendet und als Fischfilet Seelachs, Seehecht oder ebenfalls Kabeljau herangezogen. Oftmals wird der Fisch zuvor paniert – mit einer sogenannten Wiener Panade aus Mehl, Ei und Semmelmehl. Für die englische Variante werden Weißbrotflocken benutzt. Goldgelb ausgebacken kann der Fisch zu Salat und Pommes frites oder als Fischbrötchen serviert werden. Für unser Backfisch-Brötchen-Rezept werden Kabeljau-Filets in einen knusprigen Backfischteig gehüllt. Zusammen mit Kopfsalatblättern und einem Dip aus Mayonnaise, Joghurt, Senf, Gewürzgurken, Ei und Paprika werden diese in ein Ciabatta-Brötchen gebettet. Alternativ können Sie auch ein Kürbis- oder Mehrkornbrötchen verwenden, wie wir es in unserem Rezept für Brötchen mit Hering vorschlagen.

Rezepte für Fischbrötchen und andere Meeresdelikatessen

Die schmackhafte Kombination aus Gebäck und saftigem Fischfilet können Sie weiterhin mit unserem Rezept für das Matjesbrot ausprobieren. Als Alternative zu unserem Backfisch-Brötchen-Rezept wird der Fisch hierfür nicht gebacken, sondern im traditionellen Verfahren in einer Salzlake gereift. Die Matjes-Filets können Sie bereits in dieser Form kaufen, sodass die Zubereitung schnell geht: Einfach eine Scheibe Walnussbrot mit Butter bestreichen und dann mit einer Mischung aus gewürfeltem Matjes, fein gehackten roten Zwiebeln, Apfel-Würfeln, Senfgurkenstücken und Radieschen-Scheiben belegen – fertig! Rösten Sie das Brot zuvor kurz im Toaster oder im Ofen, wenn Sie es warm genießen möchten. Garniert mit frisch vom Beet geschnittener Kresse wird es perfekt und eignet sich besonders gut, um am Aschermittwoch traditionell den Karneval zu verabschieden und die Fastenzeit. Für das Partybuffet oder als besondere Vorspeise empfehlen sich unsere Brötchen mit Krabbensalat.