Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bier selber brauen: Anleitung und Tipps für den eigenen Gerstensaft

Bierbrauen in Eigenregie liegt im Trend und immer mehr Genießer wagen sich an die Herstellung. Mit einem Set für Anfänger sind die ersten Versuche für jeden machbar. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Hopfen, Malz und Bierhefe in ein leckeres Getränk verwandeln.

Gar nicht so schwer: Bier selber brauen

Craft Beer, also Sorten, die nicht dem deutschen Reinheitsgebot für Bier entsprechen, findet immer mehr Liebhaber. Neue Geschmacksrichtungen bringen Abwechslung in den Reigen von Pils, Hellem, Weißbier und Co. So mancher fragt sich, warum nicht selbst zum Braumeister werden und eine eigene Bierkreation schaffen? Tatsächlich kann jeder Bier selber brauen. Ganz einfach geht das mit einem handelsüblichen Set: Es enthält neben den Zutaten für Bier das erforderliche Brauzubehör wie eine Gärflasche oder ein Bierfässchen. Manche Anbieter arbeiten mit fertigem Malzextrakt, Hopfenaroma und Trockenhefe ­– damit können Sie besonders unkompliziert und schnell Bier selbst brauen. Die Zutaten werden einfach zusammen mit Wasser ins Braufässchen gefüllt und dieses fest verschlossen. Nach der Gärung ist das Bier fertig.

Kurze Anleitung zum Bierbrauen

Bier brauen ist gar nicht so schwer: normale Töpfe und Wasser sind die wichtigsten Grundausstattungen.

Wer den kompletten Herstellungsprozess erleben will, maischt, läutert und kocht selber. Das geht mit normalen Töpfen und Wasser am Herd in wenigen Schritten:

  • Maischen: Dem Malz wird in heißem Wasser der Zucker entzogen.
  • Läutern: Die Zuckerflüssigkeit wird vom Treber getrennt.
  • Hopfen kochen: Der Hopfen wird in der Flüssigkeit gekocht und abgeseiht.
  • Gärung: Der abgekühlten Mischung wird Hefe hinzugefügt und das Gebräu etwa sieben Tage stehengelassen.
  • Abfüllen: Nach der Hauptgärung, bei der sich der Alkohol bildet, wird das Bier in Bügelflaschen abgefüllt, mit ein wenig Zucker versetzt und nachgegärt.
  • Reifung: Nach einigen Tagen ist das Bier fertig und sollte noch ein paar Wochen reifen.

Das ist die grobe Anleitung, um Bier selber zu brauen. Die genauen Mengenangaben entnehmen Sie dem Rezept, das Sie sich für Ihr Bier aussuchen. Mit dem Malztreber können Sie übrigens Ihr selbst gebackenes Bierbrot verfeinern.

Das sollten Sie beachten, wenn Sie Bier brauen

Zum Ausprobieren sind die Brausets eine gute Wahl, wer jedoch regelmäßig auch größere Mengen Bier selber brauen möchte, wählt die aufwendigere Methode. Beachten Sie, dass Sie als Hobbybrauer zwei Hektoliter jährlich für den Eigenbedarf herstellen dürfen, ohne Biersteuer bezahlen zu müssen. Mehr sollte es aus gesundheitlicher Sicht ohnehin nicht sein. Denn die Frage " Macht Bier dicker als anderer Alkohol?" lässt sich zwar grundsätzlich verneinen, aber Alkohol liefert eben ordentlich Kalorien, die sich im berühmt-berüchtigten Bierbauch niederschlagen können.