Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kokoswasser: Das steckt hinter dem erfrischenden Trend

Ob Models, Promis oder die beste Freundin: Alle lieben Kokoswasser und schwören auf die gesundheitliche Wirkung des exotischen Getränks. Doch was steckt wirklich hinter dem Hype? Erfahren Sie jetzt alles Wissenswerte zum erfrischenden Lifestyle-Trend!

Das ist in Kokoswasser

Leicht trüb und etwas dicker als Wasser: Kokoswasser, auch Kokosnusssaft, macht auf den ersten Blick einen wenig spektakulären Eindruck. Dabei kann das Getränk die Mineralstoffe Calcium, Kalium und Phosphor aufbieten und schlägt mit gerade einmal 12 bis 20 Kalorien pro 100 ml zu Buche. Reines Kokoswasser wird aus jungen, grünen Kokosnüssen "abgezapft" – anders als die kalorienreichere weiße Kokosnussmilch, die aus reifen, braunen Früchten hergestellt wird. Im Gegensatz zu dieser zeichnet sich Kokoswasser auch durch einen deutlich milderen Geschmack aus. So schmeckt es in purer Form leicht säuerlich und etwas süßlich.

Das verspricht Kokoswasser

Kokoswasser wird dank enthaltener Mineralien als isotonischer Sportler-Drink beworben, der nicht nur den Durst löscht, sondern auch den Energiespeicher des Körpers auflädt. Das Getränk wird zudem als Schlank-Drink gefeiert, der den Stoffwechsel ankurbeln und so beim Abnehmen helfen soll.

In der Hautpflege wird Kokoswasser eine antioxidative Wirkung nachgesagt, die der Hautalterung entgegenwirken soll. Und selbst Ihr Herz soll von dem erfrischenden Trendgetränk profitieren, da es Bluthochdruck senken soll. Doch was stimmt wirklich?

Hält der Kokosnusssaft, was er verspricht?

Schmeckt erfrischend: Kokoswassereis mit Früchten

Als Sportler-Drink ist Kokoswasser dank enthaltener Mineralien tatsächlich geeignet. Es gibt Ihnen einen Teil der Mineralstoffe zurück, die Sie durch das Schwitzen beim Sport verloren haben. Erfrischen Sie sich nach Ihrer nächsten Joggingrunde also ruhig mit einem eisgekühlten Glas des In-Getränks.

Als Schlankmacher taugt die kalorienarme Flüssigkeit allein allerdings nicht. Sie können einen positiven Effekt erzielen, wenn Sie das Kokoswasser anstatt kalorienreicher Getränke wie Limonade konsumieren und gleichzeitig Ihre Ernährung umstellen. Ein echter Stoffwechsel-fördernder Einfluss konnte ebenfalls noch nicht nachgewiesen werden. Ähnlich verhält es sich mit dem Anti-Aging-Effekt, der wissenschaftlich noch nicht verifiziert werden konnte.

Ausprobieren lohnt sich natürlich trotzdem. Wir empfehlen, Ihre gewohnten Smoothie-Rezepte mal mit Kokoswasser aufzupeppen oder süßes Kokoswassereis mit Früchten zu probieren. Lecker!

Erfahren Sie außerdem Wissenswertes über Gerstenwasser.