Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Frau am lesen und Tee trinken

Tees bei Erkältung – bewährte Hausmittel zur Linderung der Symptome

Die Nase läuft, der Hals kratzt und ein hartnäckiger Husten macht uns das Leben schwer: Grippale Infekte sind unangenehm und lästig. Da es keine heilenden Medikamente gibt, heißt es abwarten – und Tee trinken. Wir verraten Ihnen, welche Tees bei Erkältung die Symptome lindern.

Welche Tees helfen bei Erkältung?

Zitronenverbene auf Holzuntergrund mit einem Glas Tee
Tees helfen gegen Schnupfen, Husten und Halsschmerzen.

Tee bei Erkältung und Halsschmerzen zu trinken, beseitigt zwar keine Viren und Bakterien, aber das Heißgetränk ist wohltuend. Wir fühlen uns einfach besser und unterstützen den Körper bei der Selbstheilung. Allein die Befeuchtung der gereizten Atemwege und die Flüssigkeitsaufnahme sind schon angenehm – unabhängig von der Sorte. Auch ein Schwarztee oder grüner Tee kann hier bei Erkältung gute Dienste leisten. Es gibt aber bessere Alternativen, denn gegen jedes Symptom ist ein Kraut gewachsen: Die Wirkung von Arzneitees ist gut erforscht und belegt. Unterliegen sie dem Arzneimittelgesetz, ist hierfür der Nachweis wissenschaftlich erbracht. Davon zu unterscheiden sind normale Kräutertees und traditionell verwendete Arzneimitteltees, die dem Lebensmittelrecht entsprechen. Wollen Sie also ganz gezielt Symptome behandeln, lassen Sie sich am besten in der Apotheke beraten und greifen bei Erkältung zu einem Tee mit Arzneimittelzulassung.

Tees gegen Husten, Schnupfen und Halsschmerzen

Welcher Erkältungstee hilft bei welchen Beschwerden? Angesichts der breiten Palette an Kräutermischungen ist es nicht leicht, den richtigen Tee zu finden. Hier einige Tipps für die Auswahl:

  • Tees gegen Schnupfen: Thymian-, Kamillen- und Salbeitee helfen dabei, die Nase frei zu machen.
  • Tees gegen Husten: Anis-, Fenchel-, Thymian-, Lindenblüten-, Süßholzwurzel- und Holundertee haben schleimlösende Eigenschaften und erleichtern das Abhusten.
  • Tees gegen Halsschmerzen: Salbei-, Kamillen-, Malven-, Spitzwegerich- und Eibischtee wirken wohltuend im Rachen.

Mit vielen dieser Sorten können Sie auch ein Dampfbad zubereiten, das die Atmung erleichtert. Beachten Sie die Hinweise auf der Verpackung. Es gibt viele weitere Tees, die bei Erkältung hilfreich sind. Im Zweifel sollten Sie einfach ausprobieren, welcher Ihnen am besten bekommt.

Tee gegen Erkältung selber machen

Kardamom-Honig-Tee: eine tolle Alternative zu herkömmlichem Kräutertee

Kräuterkundige können sich eine eigene Mischung zusammenstellen, indem sie die Heilpflanzen sammeln und trocknen. Hier sollten Sie sich aber gut auskennen, die Gewächse eindeutig identifizieren können und wissen, welche Tees bei Halsschmerzen & Co. helfen. Einfacher geht's mit bewährten Rezepten: Eine heiße Zitrone bei Erkältungen ist schnell gemacht, ebenso ein Tee mit Ingwer. Kinder sind bei Erkältung eher für süßen Tee zu begeistern als für herbe Sorten. Probieren Sie hier gerne auch einmal Gewürzmischungen wie unseren Kardamom-Honig-Tee aus.