Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Honigwasser – gut für die Gesundheit und zum Abnehmen?

Glaubt man diversen Quellen im Internet, ist Honigwasser ein wahrer Zaubertrank. Es soll die Schönheit fördern, für Gewichtsverlust sorgen und vor Krankheiten schützen bzw. lindernd wirken. Was dran ist an diesen Behauptungen und wie Sie Honigwasser herstellen, lesen Sie hier.

Lohnenswert oder Hype? Honigwasser

Honigwasser ist oft zu stark verdünnt um Wirkung zu zeigen

Als Naturprodukt genießt Honig seit jeher den Ruf, gesund zu sein. Seit Jahrtausenden wird die süße Bienennahrung als Hausmittel für die Wundbehandlung eingesetzt. Heute trinken viele Menschen Honigwasser oder -tee zur Linderung von Husten und Schnupfen, oft in Kombination mit Vitamin-C-reichen Säften. Dass heiße Zitrone mit Honig bei Erkältungen hilft, konnte jedoch in wissenschaftlichen Studien nicht belegt werden. Allenfalls ist eine geringfügige Wirkung zu erwarten. Der Grund: Die als positiv geltenden Inhaltsstoffe im Honigwasser mit Zitrone sind einfach in zu geringer Konzentration vorhanden. Der Genuss des Bienenprodukts in Tees – etwa in einem Kardamom-Honig-Tee – ist wohltuend, aber kein Wundermittel gegen Viren und Bakterien. Das gilt auch für Honigwasser mit Zimt, das häufig als Rezept für und gegen alles angeführt wird.

Gesundheitsbezogene Effekte von Honigwasser sind nicht bewiesen

Häufig zu lesen ist, dass Honigwasser die Pfunde purzeln lässt. Dafür soll man regelmäßig morgens ein Glas Honigwasser trinken, eventuell auch als Teil von Ingwerwasser. Das verbessere auch gleich noch das Hautbild, stärke das Immunsystem, entgifte den Körper und beeinflusse das Cholesterin positiv, was Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen könne. Und gegen Blähungen kann Honigwasser angeblich auch helfen. Fakt ist: All diese Wirkungen sind rein subjektiver Natur und nicht objektiv belegbar. Entsprechende gesundheitsbezogene Werbeversprechen für Honig sind deshalb nach der Health-Claims-Verordnung verboten. Wenn Ihnen Honigwasser guttut, spricht aber auch nichts dagegen, dass Sie das Getränk genießen. Sie sollten sich nur nicht zu viel davon versprechen.

Kevin von Holt : Koch-Experte Noch mehr Kochtipps von Kevin von Holt
Wie verwendet man Honig beim Kochen?

Honig ist ein Lebensmittel, das in der Küche vielseitig eingesetzt werden kann. Weil Honig in so vielen verschiedenen Sorten verfügbar ist, ergänzt und verfeinert er sowohl süße als auch herzhafte Speisen. Sogenannter Sortenhonig stammt vorwiegend von nur einer bestimmten Pflanze wie etwa Lavendel, Akazie oder Klee. Sie haben jeweils ein individuelles Aroma und verleihen Speisen beim Kochen einen ganz eigenen Geschmack. Die Einsatzgebiete sind zahlreich:• Gemüse lässt sich sehr gut mit der Süße des Honigs ...

Noch mehr geballtes Expertenwissen

Honigwasser als Schönheitsmittel für Haar und Haut

Frau trocknet sich ihre nassen Haare mit einem Handtuch.
Als Pflegeprodukt ist Honig durchaus wirkungsvoll

Und wie sieht es mit der äußerlichen Anwendung von Honigwasser aus? Als Shampoo, Spülung und Stylingmittel für die Haare kann es durchaus eine pflegende Wirkung haben. Und auch die Haut profitiert von dem Bienenprodukt. Honig ist deshalb auch in vielen Naturkosmetika wie Cremes und Seifen zu finden. Spezieller Medizinalhonig wird sogar erfolgreich für die Wundbehandlung eingesetzt. Um zu Hause den Schnitt im Finger zu behandeln, sollten Sie allerdings nicht zu Ihrem normalen Speisehonig greifen. Nur Manuka-Honige aus der Apotheke entfalten eine heilsame Wirkung.