Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Jobs bei EDEKA
Rezepte
Vegetarischer Nudelauflauf
Vegetarischer Nudelauflauf
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Resteverwertung von Reis: Lebensmittelverschwendung mit Genuss vermeiden

Ist gekochter Reis übrig, gibt es viele schmackhafte Möglichkeiten für die Resteverwertung. Nutzen Sie das vielseitige Lebensmittel und schlemmen Sie sich durch die ganze Bandbreite an kreativen Rezepten! Wir liefern Ihnen tolle Inspirationen und Ideen.

Reis verwerten leicht gemacht

Gekochten Reis verwerten? Kein Problem. Denn für die beliebte Beilage gibt es etliche Rezepte aus der kreativen Resteküche. Ob Sie herzhafte Gerichte damit zubereiten oder die Reis-Resteverwertung süß gestalten möchten, es mangelt nicht an Ideen für die verschiedenen Sorten. Vom Vollkorn- über den duftenden Basmatireis bis zum Milchreis lässt sich alles zu leckeren Speisen verarbeiten. Gleich mehr Reis zu kochen, lohnt sich also doppelt: Sie haben bereits einen Gutteil vom Essen fertig und sparen somit Zeit sowie Energie beim Garen. Möchten Sie gekochten Reis verwerten, sollten Sie dies allerdings möglichst bis zum nächsten Tag tun. Sonst könnten sich Bakterien des Typs Bacillus cereus vermehren, die fast immer auf Reis zu finden sind. Kühlen Sie gekochten Reis vorbeugend rasch ab und bewahren Sie ihn bis zur Resteverwertung im Kühlschrank auf. Alternativ können Sie ihn auch einfrieren.

Gekochten Reis verwerten – von Auflauf bis Pfannengericht

Aus gekochtem Basmatireis lassen sich leckere Bratlinge zubereiten.

Als Rezepte für Reisgerichte, bei denen das Getreide den Hauptbestandteil bildet, bieten sich Aufläufe, Pfannenspeisen und Bratlinge an. Ergänzt um Gemüse, Käse, Eier, Fisch oder Fleisch lassen sich daraus leckere und schnelle Mahlzeiten zaubern. Bereiten Sie für die ganz unkomplizierte Resteverwertung doch zum Beispiel gebratenen Reis mit Eiern zu, für die exotische ein würziges Jambalaya oder asiatisches Nasi Goreng und für die kalte Küche einen Reissalat. Milchreis ist als Resteverwertung zum Frühstück ideal. Dafür kochen Sie den Reis einfach noch einmal kurz in Milch auf. Basmatireis eignet sich hierfür besser als Langkornreis. Dieser ist die richtige Wahl für unsere Reisfrikadellen und andere herzhafte Rezepte für Reis-Reste. Besonders praktisch: Aufläufe lassen sich sowohl süß als auch pikant genießen. Probieren Sie eine deftige Variante mit Reis, Spinat, Mais, Eiern und Käse. Leckermäuler kommen mit einem Reis-Rhabarber-Auflauf auf ihre Kosten.

Bowls und Füllungen mit Reis

Kennen Sie Bowls? Die trendigen Schalengerichte sind ein Fundus für viele weitere Rezepte für die Resteverwertung von Reis. Diesen brauchen Sie nur aufzuwärmen und mit Gemüse, Hülsenfrüchten, Samen und allem, worauf Sie Lust haben, in einer Bowl anzurichten. Dazu kommt ein Dressing – fertig! Reis lässt sich auch wunderbar für Füllungen verwenden. Weinblatt- und Wirsingrouladen, Sushi, Paprika, Auberginen und Zucchini aus dem Ofen oder Burritos sind nur einige Beispiele für die zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten. Reis lässt sich hier gut als Ersatz oder Ergänzung für Hackfleisch nutzen. Probieren Sie es einfach aus und kombinieren Sie die Zutaten ganz nach Ihrem Geschmack.

Tipp: Lassen Sie sich auch von Quinoa-Rezepten inspirieren, um Reis zu verwerten. Das Pseudogetreide lässt sich in der Regel problemlos gegen Reis austauschen.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum sagt nicht, wann das Produkt wirklich verdorben ist
Wissenswertes rund um das Mindesthaltbarkeitsdatum

Abgelaufenes wandert bei Ihnen direkt in den Müll? Das muss nicht sein. Denn Lebensmittel sind in der Regel länger haltbar, als viele vermuten.