Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Sommerliche Beerentorte
Sommerliche Beerentorte
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Flat-White-Kaffee: Zubereitung und Unterschiede zu Cappuccino, Milchkaffee & Co.

Cappuccino war gestern, heute gibt es Flat-White-Kaffee! Das Trendgetränk erobert die Cafés und Coffee Shops. Woher es kommt, was drin ist, wie Sie es zubereiten und vieles mehr erfahren Sie hier.

Was ist ein Flat-White-Kaffee?

Die Bedeutung des Namens "Flat-White-Kaffee" liegt in der Optik: Der "flache Weiße" ist mit einer Milchschaumschicht überzogen, die bündig mit dem Tassenrand abschließt. Das ist aber nicht der einzige Unterschied zwischen Flat White, Cappuccino, Milchkaffee und Café Latte: Auch die Konsistenz des Milchschaums und die Art sowie Menge des Kaffees spielen eine Rolle. Das Rezept für den Flat-White-Kaffee umfasst einen doppelten Espresso oder Ristretto, wodurch der Kaffeegeschmack deutlicher im Vordergrund steht als bei einem Cappuccino, der mit einem einfachen Espresso zubereitet wird. Die Milchschaumschicht des auch als Flat-White-Espresso bezeichneten Trendgetränks ist feinporiger und nicht so dicht wie beim Cappuccino.

So bereiten Sie einen Flat White Coffee zu

Am besten verwenden Sie frisch gemahlene, hochwertige Espressobohnen und brühen mit der Siebträgermaschine oder dem Kaffeevollautomaten direkt in eine vorgewärmte Tasse mit 180 ml Fassungsvermögen. Bereiten Sie aus 150 ml vorgewärmter Vollmilch einen Milchschaum zu. Am besten geht das mit der Dampflanze der Maschine, Sie können aber auch einen Milchaufschäumer benutzen. Achten Sie darauf, dass der Schaum nicht zu fest wird, er sollte leicht flüssig und cremig sein. Füllen Sie ihn anschließend bis zum Tassenrand ein, die Schicht ist idealerweise nur 5 mm dick. Könner verwenden eine kunstvolle Eingießtechnik (Latte Art), so dass hübsche Muster wie Herzen oder Tulpen auf der Oberfläche entstehen.

Genuss variieren und steigern

Schoko-Pflaumen-Cookies

Probieren Sie Ihren Café Flat White mit Ristretto, einem mit weniger Wasser und feinerem Mahlgrad gebrühten Espresso. Oder verwenden Sie doch etwas mehr Milchschaum und gehen Sie so eher in Richtung Milchkaffee. Das entspricht zwar nicht dem Originalrezept, sorgt aber für Abwechslung in der Tasse. Auch Pflanzendrinks wie Sojamilch können neue Geschmackserlebnisse bringen. Und natürlich lässt sich die Kaffeepause mit einem kleinen Snack versüßen. Schokolade, Plätzchen, Kuchen, Nüsse, Trockenobst: Genießen Sie einfach die Vielfalt. Wer selber backen möchte, kann sich von unseren Cookies-Rezepten inspirieren lassen.

Verschiedene Kaffeesorten, Kaffeebohnen, Zucker
Kaffee ist nicht gleich Kaffee

Die verschiedenen Sorten im Überblick: Was sind die wichtigsten Kaffeesorten?