Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie kann man Eingebranntes entfernen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie kann man Eingebranntes entfernen?

Zurück
Iskander Madjitov

Iskander Madjitov

Koch-Experte

Mein Bereich

Ein Augenblick genügt – schon sprudelt der Topf über und alles landet auf der Herdplatte. Doch keine Sorge: Sie können Eingebranntes entfernen. Und das ganz ohne teure Chemiekeulen. Alles, was Sie benötigen: Natron oder Essig. Mit diesen Hausmitteln lösen Sie selbst hartnäckige Verkrustungen schonend und schnell.

Eingebranntes entfernen mit Natron: So geht's

Pures Natron, das sich etwa in Backpulver oder Baking Soda findet, bildet in Verbindung mit Wasser eine starke Reinigungslauge. Diese Lauge spaltet angebranntes Fett oder Eiweiße in Säuren. Und diese wiederum bilden sich zu Salzen, die Verkrustungen aufbrechen. Klingt kompliziert, ist aber umso einfacher in der Handhabung. Übrigens: Falls Sie sich schon einmal gefragt haben "Was ist Baking Soda?" – die Antwort finden Sie in unserem Expertenwissen.

So gehen Sie zur Benutzung von Natron als Hausmittel vor:

  • Mischen Sie Wasser und Natron. Auf 100 ml nehmen Sie einen Teelöffel Natron.
  • Schütten Sie die Flüssigkeit in das betroffene Utensil, um eingebranntes Fett zu entfernen. Also in Topf, Pfanne oder ein Backblech.
  • Erhitzen Sie das Gemisch auf dem Herd oder im Backofen.
  • Lassen Sie die Flüssigkeit mindestens zwanzig Minuten einwirken.
  • Zum Schluss wischen Sie die erkalteten Flächen mit einem feuchten Schwamm ab.

Wenn Sie übrigens auf diese Art ein Backblech reinigen, entfernen Sie gleichzeitig eingebranntes Fett aus dem Backofen. Die Dämpfe vom Blech lösen nämlich Verkrustungen im gesamten Gerät.

Tipp: Wenn Sie eingebranntes Fett von einer Herdplatte entfernen wollen, benötigen Sie eine feste Paste. Hierfür mischen Sie Natron und Wasser zu gleichen Teilen. Tragen Sie das Gemisch auf die Flecken auf und lassen Sie alles eine Stunde einwirken. Nutzen Sie für Edelstahl-Utensilien jedoch niemals Mittel mit Chlor, da dieser das Material angreift. Statt Natron wirkt alternativ auch Zitronensäure.

Mit Essig Eingebranntes entfernen: Herd, Töpfe & Co. reinigen

Haushaltsessig ist eine verdünnte Lösung von Essigsäure in Wasser. Mit dieser Säure können Sie ebenfalls eingebranntes aus Auflaufformen entfernen – oder aus jedem anderen Utensil. Für den Gebrauch als Reinigungsmittel mischen Sie Essig im Verhältnis von 1:3 mit Wasser. Im weiteren Verlauf verfahren Sie mit Essig ebenso wie mit Natronlauge.

Wichtig: Öffnen Sie, wenn Sie eingebrannte Milch oder angebranntes Öl entfernen, immer die Fenster! Denn Essig bildet ätzende Dämpfe.

Wir verraten Ihnen übrigens nicht nur, wie Sie Eingebranntes aus Topf, Pfanne und Co. entfernen, sondern beantworten noch viele weitere Haushaltsfragen. Etwa "Muss man ein Waffeleisen einfetten?". Gleich lesen und mehr wissen!

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...