Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Was ist eine Tarte? Hier gibt's die Antwort!

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Was ist eine Tarte?

Zurück
Iskander Madjitov

Iskander Madjitov

Koch-Experte

Mein Bereich

Eine Tarte ist ein französischer Kuchen aus Mürbeteig, der in einer runden flachen Form meist mit gerilltem Rand gebacken wird. Tarte-Teig wird traditionell ohne Salz oder Zucker hergestellt – und schmeckt daher neutral. Eine Tarte kann deshalb süß oder pikant zubereitet werden und ist damit als Gebäck besonders vielfältig im Genuss. Häufig ist eine Tarte aber süß.

Tarte backen – und von herzhaft bis süß genießen

Das Originalrezept der Tarte stammt aus Frankreich, dem Land der meisterhaften Backkunst und abwechslungsreichen Küche. Das Tolle an diesem Gebäck ist vor allem seine kulinarische Vielseitigkeit. Sie können eine leckere Tarte mit herzhaften Zutaten backen – zum Beispiel mit Gemüse, Schinken oder Fleisch. Oder Sie bereiten sie als süße Variante wie bei unseren Rezepten für eine saftige Apfel-Tarte oder eine raffinierte Zitronen-Tarte zu. Damit haben Sie auch die Wahl, ob Sie das Gebäck als Hauptgang oder beispielsweise als Nachspeise servieren.

Ein Klassiker der süßen Variante ist die Tarte Tatin, die in Frankreich gerne als Dessert gereicht wird. Diese köstliche Apfeltarte wird "umgedreht" gebacken, so dass die Äpfel mit einer zarten Karamellschicht bedeckt sind. Als Backform eignet sich eine klassische Tarte-Form aus beschichtetem Metall oder aus Keramik, mitunter auch eine feuerfeste Pfanne. Nach dem Karamellisieren auf dem Herd werden zunächst die Äpfel und dann der Teig der Form hinzugefügt – und anschließend im Ofen gebacken. Nach dem Abkühlen wird die Tarte Tatin gestürzt und ist fertig zum Genießen. Eine süße Tarte Tatin können Sie übrigens auch mit Birnen oder Aprikosen zubereiten. Sogar Blätterteig kommt bei diversen Tarte-Tatin-Rezepten zum Einsatz.

Aber was ist der Unterschied zwischen einer Quiche und einer Tarte?

Auch die Quiche ist ein französischer Mürbeteigkuchen, dessen Name aus dem fränkischen kommt, der in einer runden flachen Form gebacken wird. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Quiche und Tarte ist, dass eine Quiche meist herzhaft ist. Eine Tarte hingegen kann meist süß zubereitet wird. Es gibt sie zudem auch mit Teighaube, was bei einer Quiche nicht vorkommt. Ein weiterer Unterschied ist der Guss aus Eiern und Schmand beziehungsweise Milch, der für die Füllung einer Quiche charakteristisch ist. Ein bekanntes Beispiel ist die würzige Quiche Lorraine mit Speck und Lauch. Genug Theorie? Tolle Backideen zum Ausprobieren liefern Ihnen unsere abwechslungsreichen Tarte-Rezepte. Gleich entdecken und zu Hause köstlich genießen!

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...