Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kann man Apfelmus einfrieren?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kann man Apfelmus einfrieren?

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Ja! Sie können Apfelmus problemlos einfrieren, wenn Sie ein paar Kleinigkeiten beachten. Wer kennt das nicht? Sie benötigen Apfelmus, zum Beispiel für unsere Apfelmusmuffins, und brauchen das Glas nicht auf. Angebrochen hält sich das Mus nur einige Tage im Kühlschrank. Beim Einfrieren von Apfelmus ist die Haltbarkeitsdauer deutlich höher, nämlich bis zu einem Jahr. Selbstverständlich können Sie auch frisches Apfelmus kochen und einfrieren. Allerdings hält eingekochtes Apfelmus auch bis zu einem Jahr, wenn Sie es kühl und dunkel lagern. Wenn Sie sich also die Frage stellen: "Wie kann ich Apfelmus haltbar machen – einfrieren oder einkochen?", ist beides richtig. Die Einfriermethode eignet sich insbesondere bei angebrochenen Gläsern oder wenn Sie es beispielsweise einfrieren, um später Eis daraus zu machen.

Aber wie friere ich jetzt das Apfelmus richtig ein? Das gekaufte oder selbstgemachte Apfelmus können Sie einfach im Gefrierbeutel einfrieren. Alternativ funktioniert auch ein Behältnis aus Glas oder Plastik. Viele empfehlen auch das Einfrieren in einer Eiswürfelform. Das ist besonders praktisch, wenn Sie oft kleine Mengen davon benötigen, zum Beispiel wenn Sie das Apfelmus einfrieren, um später Babybrei daraus zu machen. Bei allen Behältnissen gilt: Da das Mus zu Großteilen aus Flüssigkeit besteht, dehnt es sich beim Einfrieren aus und sollte deswegen den Platz dazu haben. Füllen Sie also das Glas nicht komplett voll und schrauben Sie den Deckel nur locker drauf, bis der Inhalt komplett gefroren ist. Anschließend kann der Deckel festgezogen werden. Dann sollte alles klappen. Einmal aufgetaut, lagern Sie das Mus wiederum kühl und verzehren es schnell. Grundsätzlich lässt sich das Apfelmus genauso wie manch anderes Essen zweimal einfrieren, wenn Sie einige Regeln berücksichtigen.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...