Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Forelle grillen: leckerer Fisch vom Rost

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Forelle grillen: verschiedene Möglichkeiten für höchsten Genuss

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Forelle grillen auf dem Holzkohle- oder Gasgrill geht ganz einfach – hier ist die Schritt-für-Schritt-Anleitung. Das sollten Sie zur Vorbereitung tun:

● Planen Sie pro Person eine Forelle von etwa 300 bis 350 Gramm ein.

● Schneiden Sie den Fisch seitlich ein. So kann die Hitze gut ins Innere des Fisches dringen und er wird gleichmäßig gar.

● Für ein intensives Geschmackserlebnis marinieren Sie den Fisch mehrere Stunden oder über Nacht. Gut geeignet für die Marinade sind zum Beispiel Rosmarin und Knoblauch, aber auch andere Gewürze verfeinern den Geschmack Ihrer gegrillten Forelle.

● Bis zum Grillen sollten Sie die Fische weiterhin gut kühlen.

Danach bereiten Sie den Grill vor:

● Reiben Sie den Rost mit etwas Öl ein, damit der Fisch nicht hängen bleibt. Schaffen Sie verschiedene Grillzonen (direkte und indirekte Hitze), um den Fisch bei unterschiedlichen Temperaturen garen zu können. Falls Sie einen Gasgrill nutzen, ist die Regelung der Temperatur ohnehin sehr einfach.

● Wenden Sie den Fisch beim Grillen möglichst wenig, am besten nur ein- bis zweimal.

● Der Fisch ist gar, wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt.

● Für noch intensiveren Geschmack bestreichen Sie den Fisch nach dem Grillen mit einem Kräuterbüschel und Öl.

● Genießen!

● Profi-Tipp: Verwenden Sie eine Fisch-Grillzange, in der Sie den Fisch einspannen können. Dann klappt das Wenden noch einfacher und der Fisch zerfällt nicht.

Forelle vom Grill in Alufolie

● Schonend und saftig grillen Sie den Fisch, wenn Sie ihn in Alufolie wickeln.

● Waschen Sie die Forelle gründlich außen und innen und tupfen Sie sie mit einem Küchentuch trocken.

● Würzen Sie die Außen- und die Innenseite mit Salz und Pfeffer.

● Geben Sie etwas Öl oder Butter mit zum Fisch und verschließen Sie dann die Alufolie möglichst dicht.

● Die Forelle in der Alufolie braucht etwa 15 bis 20 Minuten auf dem Grill, um gar zu werden. Öffnen Sie einfach einen der eingepackten Fische und machen Sie die Garprobe, indem Sie versuchen, die Rückenflosse herauszuziehen. Wenn das leicht gelingt, ist der Fisch fertig.

Beachten Sie beim Grillen von Fisch allgemein: Fisch ist recht empfindlich, das Fleisch bleibt schnell auf dem Rost kleben, wird bei zu hohen Temperaturen leicht trocken und zerfällt. Aber mit unseren Tipps kann das Grillen von Forelle, Forellenfilet und Co. trotzdem ganz einfach gelingen. Welche Arten von Forellen es gibt und was das Besondere an der Lachsforelle ist, erfahren Sie in unserem Lebensmittelwissen.

Für weitere Inspirationen in Sachen Fisch empfehlen wir Ihnen auch unsere Rezepte für Forelle Müllerin oder geräucherte Forelle!

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...