Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Sommersprossen: Fakten und praktische Pflege-Tipps

Diese charmanten Hingucker verleihen jedem Gesicht etwas ganz Besonderes: Doch was sind Sommersprossen, kann jeder die goldgelben Flecken entwickeln und worauf sollten sommersprossige Menschen bei der täglichen Pflege achten? Wir klären auf!

So entstehen Sommersprossen

Sobald der Frühling kommt, zeigen sie sich in den Gesichtern unzähliger Männer und Frauen: Sommersprossen. Doch was genau sind diese Flecken eigentlich? Tatsächlich handelt es sich bei den Pünktchen um eine Pigmentstörung. Eine absolut harmlose, wohlgemerkt – und eine, die genetisch bedingt ist. Das bedeutet: Wenn Sie als Kind keine Sommersprossen hatten, werden Sie auch im Alter keine mehr entwickeln.

Tatsächlich zeigen sich die Pünktchen bei betroffenen Menschen spätestens im Alter von fünf bis acht Jahren.

Die Ursache für Sommersprossen ist eine Überproduktion von Melanin. Dieser Farbstoff, der auch für die Farbe Ihrer Augen und Haare verantwortlich ist, wird bei Menschen mit diesem ungefährlichen Gendefekt bei Sonneneinstrahlung punktuell übermäßig produziert. Das heißt: Dort, wo das Sonnenlicht auftrifft, sammelt sich übermäßiges Melanin in Form goldener Flecken.

Pflege-Tipps für Menschen mit Sommersprossen

Die Pigmentstörung, die zu Sommersprossen führt, zeigt sich vor allem bei Menschen mit hellem Hauttyp sowie blondem oder rotem Haar – Typen, die bekanntermaßen generell lichtempfindlich sind.

Falls Sie also mit goldenen Pünktchen glänzen, achten Sie bei Ihrer Hautpflege unbedingt verstärkt auf ausreichenden Sonnenschutz. Und zwar täglich und selbst bei wolkenverhangenem Himmel. Tagespflege mit einem Lichtschutzfaktor (LSF) von mindestens 20 ist für Sie ein Muss. Am Strand oder anderen längeren Aufenthalten in der prallen Sonne empfiehlt sich für Sie sogar Sonnenfluid, Milch oder Spray mit mindestens LSF 30. Im besten Fall tragen Sie an solchen Tagen auch zusätzlich einen Sonnenhut, um Ihr Gesicht zu schützen. Insbesondere Menschen, die zusätzlich unter einer Sonnenallergie leiden, sollten Ihre Haut möglichst gut vor Sonnenstrahlen schützen.

All diese Maßnahmen sind übrigens sinnvoll, um vorzeitiger Hautalterung und anderen Schäden durch UV-Strahlung entgegenzuwirken: Sie verhindern die Entstehung von Sommersprossen aber nicht.

Gut zu wissen: Tatsächlich lassen sich Sommersprossen nach heutigem medizinischen Stand nicht dauerhaft entfernen. Sie bilden sich im späteren Lebensalter allerdings oft zurück.

Lesen Sie auch unseren Artikel zu Pigmentflecken, in dem wir Ihnen hilfreiche Informationen und Tipps zu den Hautverfärbungen verraten.