Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Paar putzt sich die Zähne

Mundhygiene: Vier Tipps für gesunde Zähne und frischen Atem

Zahnbürste und Zahnseide sind ein guter Anfang – eine optimale Mundhygiene umfasst aber noch weitere Hilfsmittel und Produkte. Die folgenden vier Tipps zur Mundhygiene verraten Ihnen, auf welche Helfer Sie regelmäßig setzen sollten. Für langanhaltend gesunde Zähne und einen frischen Atem!

Tipp eins: Nutzen Sie den Zungenschaber

Ob abgestorbene Hautzellen oder Nahrungsreste: Die Zunge ist ein idealer Nährboden für Bakterien. Und die können wiederum Karies oder Mundgeruch auslösen. Reinigen Sie diesen Muskel also unbedingt im Zuge Ihrer täglichen Mundpflege.

Mit dem hierfür konzipierten Zungenschaber entfernen Sie Beläge jeder Art schnell und einfach. Ganz wichtig: Reinigen Sie verstärkt den hinteren Teil der Zunge. Diese Stelle erreicht Ihr Speichel tagsüber nämlich kaum. Das Ergebnis: Hier finden sich besonders viele Beläge.

Tipp zwei: Setzen Sie auf Fluoridgel

Fluorid ist für schöne Zähne absolut unverzichtbar. Denn: Es unterstützt die Remineralisation des Zahnschmelzes. So wird diese natürliche Schutzschicht gestärkt und das Risiko für Karies sinkt. Der effektivste Weg, die Zähne ausreichend mit Fluorid zu versorgen, sind dabei spezielle Fluoridgele.

Diese Produkte werden zu Hause einfach aufgebürstet und versorgen die Zähne direkt mit einer Extra-Portion des natürlichen Minerals. Welches Fluoridgel für Sie ideal ist, besprechen Sie vor dem Kauf mit Ihrem Zahnarzt.

Übrigens: Um den Zahnschmelz zusätzlich zu schonen, greifen Sie häufiger zu zuckerfreien Lebensmitteln. Die bilden beim Verzehr nur wenig schmelzschädigende Säuren.

Tipp drei: Verwenden Sie eine Munddusche

Sie mögen keine Interdentalbürsten und hantieren ungern lange mit Zahnseide? Dann nutzen Sie zur Reinigung der Zahnzwischenräume täglich eine Munddusche. Dieses komfortable Gerät reinigt diese nämlich äußerst schnell und einfach mithilfe eines fokussierten Wasserstrahls. Hartnäckige Essensreste sind so innerhalb von 30 Sekunden entfernt und Ihre Dentalhygiene wird sofort deutlich erhöht.

Tipp vier: Greifen Sie zur Mundspülung

Eine Mundspülung ist der ideale letzte Schritt Ihrer umfassenden Zahnhygiene. Denn: Diese smarte Lösung spült noch die allerletzten Reste von Bakterien und Nahrung aus der Mundhöhle. Im Produkt enthaltene ätherische Öle sorgen zudem für einen frischen Atem, und antibakterielle Wirkstoffe schützen die Zähne vor weiteren Ablagerungen.