Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Frau cremt sich ihr Gesicht ein

Kollagen: Wissenswertes zum beliebten Beauty-Booster

Ob Cremes, Seren oder Masken: Kollagen wird in der Hautpflege immer beliebter. Doch was ist Kollagen eigentlich und welche Wirkungen werden dem trendigen Beauty-Booster nachgesagt? Erfahren Sie jetzt alles Wissenswerte zum gehypten Wirkstoff!

Definition und Wirkung des Schönheits-Helfers

Kollagen ist mit einem stolzen Anteil von 30 Prozent das häufigste Eiweiß im menschlichen Körper. Es wird als sogenanntes Strukturprotein bezeichnet. Seine Aufgabe: die Stabilisierung verschiedenster Körperteile. So finden sich festigende Kollagenfasern etwa in Zähnen, Knochen, Knorpeln, dem Bindegewebe und der Haut. In Letzterer bildet das Eiweiß dabei ein feines festigendes Netz – das sogenannte Kollagengerüst. Dessen Stärke bestimmt maßgeblich die Spannkraft der Haut. Das heißt: Je kräftiger das Gerüst, desto praller das Gewebe.

Kollagen ist damit entscheidend für einen straffen, jugendlichen Teint. Doch leider wird das Kollagengerüst im Alter immer schwächer. Das Ergebnis sind Zeichen der Hautalterung wie schlaffe Gesichtskonturen und Falten.

Kollagen in der Hautpflege: Anwendungsmöglichkeiten

Kollagen gilt in der modernen Hautpflege als beliebter Anti-Aging-Wirkstoff. So wird dem Eiweiß eine straffende und aufpolsternde Wirkung nachgesagt. Tatsächlich fungiert es äußerlich aufgetragen aber vor allem als aufpolsternder Feuchtigkeitsspender. Für einen straffenden Effekt müsste das Eiweiß die Haut durchdringen. Hierfür sind die in Cremes und Seren verwendeten Kollagen-Moleküle bisher allerdings zu groß.

Sie finden das Eiweiß darüber hinaus heute in zahlreichen Beauty-Getränken und es wird auch in Ampullen-Form angeboten. Diese Produkte sollen die Haut von innen heraus stabilisieren. Die Wirkung dieser Beauty-Helfer konnte allerdings noch nicht belegt werden.

So stärken Sie Ihr Kollagengerüst

Mit den folgenden ausgewählten Wirkstoffen stärken Sie das Kollagengerüst Ihrer Haut Tag für Tag. So stimulieren Antioxidantien wie Vitamin C und Retinol sowie hauteigene Feuchtigkeitsspender wie Hyaluronsäure und Squalan die Kollagenproduktion der Haut nachweislich. Setzen Sie im Kampf gegen Falten also am besten täglich auf eine aufbauende Creme oder ein Serum mit einem oder mehreren dieser effektiven Wirkstoffe. Und: Da UV-Schäden den Kollagenabbau im Alter beschleunigen, sollte täglicher Sonnenschutz selbstverständlich für Sie sein!