Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Korb mit Arganfrüchten

Arganöl: Wissenswertes zum goldgelben Schönheitselixier!

Zahllose Stars und Sternchen schwören auf dieses goldgelbe Schönheitselixier: Arganöl gilt als angesagtes Beauty-Wunder, das den Körper von innen und außen pflegt. Was sich hinter dem Hype verbirgt? Wir verraten Ihnen alles Wissenswerte zum beliebten Naturprodukt!

Der Ursprung: Das ist Arganöl

Arganöl gilt als eines der kostbarsten Öle der Welt. Diesen Status verdankt das Naturprodukt gleich zwei Faktoren. Zum einen wächst die Arganie, an der die Arganfrucht sprießt, nur in einem einzigen Gebiet – und zwar im Südwesten Marokkos. Zum anderen müssen die Samen der Frucht in einem aufwendigen Verfahren per Hand gelöst und gemahlen werden. Nur so erhält man das wertvolle goldgelbe Öl, das sowohl als Speiseöl, als auch als Kosmetik-Wirkstoff genutzt wird.

Arganöl in Kosmetik: Wirkung

Frau prüft ihr Gesicht im Spiegel

Arganöl ist als Hautpflege vielseitig einsetzbar.

Ob in der Tagescreme, einer Bodylotion oder Shampoo: Arganöl verwöhnt Haut und Haar gleichermaßen und zählt zu den begehrtesten Wirkstoffen der Beauty-Industrie.

Das Naturprodukt enthält nämlich sowohl Antioxidantien als auch nährende Fettsäuren. Erstere schützen Ihre Zellen vor oxidativem Stress und beugen so etwa frühzeitigen Falten vor. Hautpflege mit Arganöl gilt daher als effektives Anti-Aging-Mittel. Weitere Informationen zur Pflege reifer Haut finden Sie in unserem Beitrag Schönheit im Alter.

Die im Naturprodukt enthaltenen Fettsäuren sind zudem eine echte Wohltat für trockene Haut. Denn: Sie reparieren einen porösen Lipidmantel, also die natürliche Schutzbarriere des Gewebes. So kann die Haut Feuchtigkeit besser speichern. Ähnlich wirkt das Naturprodukt auf strapaziertes Haar. Die zarten Fasern werden durch das Öl gestärkt und sofort geschmeidiger. So vermeiden Sie Spliss und Haarbruch.

Arganöl in der Küche: Verwendungsmöglichkeiten

Ausgewogen gestärkt in den Tag: Breakfast-Bowl-Rezept mit Arganöl

Nutzen Sie Arganöl unbedingt auch einmal beim Kochen! Die wertvollen Antioxidantien des Naturprodukts schützen Ihre Zellen nämlich auch von innen vor freien Radikalen.

Arganöl wird von Köchen aber nicht nur wegen seines gesundheitlichen Effekts geschätzt. Das Öl zeichnet sich zudem durch einen hohen Rauchpunkt aus und ist somit ideal zum Braten geeignet.

Das intensiv nussige Aroma des marokkanischen Exportschlagers lässt sich zudem kulinarisch vielseitig einsetzen. Ob in Eintöpfen, Schmorgerichten, im morgendlichen Smoothie oder in Dressings für Salate und in einer vollwertigen Breakfast-Bowl: Dieses exotische Öl peppt viele Gerichte geschmacklich auf. Probieren Sie selbst!