Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Weihnachtszucker

Weihnachtszucker

Zucker gemischt mit weihnachtlichen Gewürzen. Der Weihnachtszucker verfeinert Kuchen, Punsch, Tee, Kaffee, Kakao und Süßspeisen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

1 Portionen

  • 1 Stk. Zimtstange

  • 2 Nelke

  • 1 Anisstern

  • 2 Pimentkorn

  • 1 Kardamomkapsel, grün

  • 0.5 unbehandelte Zitrone, davon die abgeriebene Schale

  • 0.5 unbehandelte Orange, davon die abgeriebene Schale

  • 0.5 Vanilleschote

  • 125 g Zucker

Zubereitung

  1. 1

    Zimtstange (5 cm), Nelken, Sternanis, Piment und Kardamom in einen Mörser geben und fein zerreiben. Den Zitrusschalenabrieb trocknen lassen. Vanilleschote auskratzen, wie unter Tipps/Kochschule beschrieben.

  2. 2

    Gewürze, getrockneten Zitronen- u. Orangenschalen und Vanillemark mit Zucker in einen Mixer geben und mixen, bis feiner Puderzucker entsteht.

  3. 3

    Den Zucker durch ein feines Sieb schütteln und in ein gut verschließbares Glas füllen.

  4. 4

    In Weihnachtsstimmung? Dann probieren Sie doch unser Weihnachtskuchen Rezept!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1624kJ 19%

    Energie

  • 388kcal 19%

    Kalorien

  • 93g 36%

    Kohlenhydrate

  • 1g 1%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Weihnachtszucker-Rezept mit Zimt, Kardamom und Anis

Duftende Gewürze gehören zum Advent wie der Tannenbaum und die Weihnachtslieder. Sie werden verwendet, um Gebäck, Kuchen, Tee, Kaffee und Süßspeisen zu veredeln – und natürlich auch für den traditionellen Glühwein. Tauchen Sie in unsere Rezeptwelt Weihnachten ein! Wer unser Weihnachtszucker-Rezept zubereitet, ist bestens gewappnet und spart sich wertvolle Zeit beim Kochen und Backen. In Schraubgläser gefüllt und mit hübscher Schrift oder weihnachtlichen Motiven verziert, eignet sich der aromatisierte Zucker auch perfekt als Geschenk. Die Zutaten, die Sie außer dem Zucker benötigen, sind eine Stange Zimt, ein Anisstern, eine Kardamomkapsel, Nelken, Pimentkörner, eine halbe Vanilleschote sowie Orangen- und Zitronenabrieb. Achten Sie unbedingt darauf, unbehandelte Orangen und Zitronen zu kaufen, deren Schalen frei von Pestiziden sind! Die Gewürze werden zunächst im Mörser zerstoßen und der Abrieb getrocknet. Zusammen mit dem aus der Schote gekratzten Vanillemark und dem Zucker wird alles gemixt, bis ein feiner Puderzucker entsteht, der noch durch ein feines Sieb geschüttet werden sollte. Den fertigen Weihnachtszucker können Sie zum Verfeinern vieler Speisen verwenden oder einfach nur Ihren Tee damit süßen.Duftende Gewürze gehören zum Advent wie der Tannenbaum und die Weihnachtslieder. Sie werden verwendet, um Gebäck, Kuchen, Tee, Kaffee und Süßspeisen zu veredeln – und natürlich auch für den traditionellen Glühwein. Tauchen Sie in unsere Rezeptwelt Weihnachten ein! Wer unser Weihnachtszucker-Rezept zubereitet, ist bestens gewappnet und spart sich wertvolle Zeit beim Kochen und Backen. In Schraubgläser gefüllt und mit hübscher Schrift oder weihnachtlichen Motiven verziert, eignet sich der aromatisierte Zucker auch perfekt als Geschenk. Die Zutaten, die Sie außer dem Zucker benötigen, sind eine Stange Zimt, ein Anisstern, eine Kardamomkapsel, Nelken, Pimentkörner, eine halbe Vanilleschote sowie Orangen- und Zitronenabrieb. Achten Sie unbedingt darauf, unbehandelte Orangen und Zitronen zu kaufen, deren Schalen frei von Pestiziden sind! Die Gewürze werden zunächst im Mörser zerstoßen und der Abrieb getrocknet. Zusammen mit dem aus der Schote gekratzten Vanillemark und dem Zucker wird alles gemixt, bis ein feiner Puderzucker entsteht, der noch durch ein feines Sieb geschüttet werden sollte. Den fertigen Weihnachtszucker können Sie zum Verfeinern vieler Speisen verwenden oder einfach nur Ihren Tee damit süßen.

Weihnachtszucker-Rezept und weitere festliche Ideen

Weihnachten ist das Fest der Liebe – und somit auch die Zeit, um Ihre Familie zu verwöhnen. Auf unserer Themenseite geben wir Ihnen Tipps, mit denen Sie das Menü für Ihr Weihnachtsessen gut planen, sodass es für Sie und Ihre Lieben zum unvergesslichen Erlebnis wird. Bereiten Sie am besten ein Drei- oder Vier-Gänge-Menü vor, das mit einer Suppe und / oder einem Salat beginnt, in einem deftigen Hauptgang den Höhepunkt findet und mit einer süßen Nachspeise wie einem Parfait abgerundet wird! Sollten sich Ihre Lieben kurzfristig angekündigt haben oder Sie schlichtweg keine Zeit für langwierige Vorbereitungen haben, finden Sie in unserem Special Last-minute-Weihnachtsessen wertvolle Anregungen. Der Weihnachtszucker nach unserem Rezept ist dabei bereits ein erster Schritt in die richtige Richtung – denn er verleiht Ihren Süßspeisen im Handumdrehen das typische Aroma: Ein Glas Kirschen ist im Nu geöffnet und erwärmt – mit einer Prise des Gewürzzuckers werden die Früchte zum weihnachtlichen Begleiter von Vanilleeis. Wir wünschen frohe und geruhsame Feiertage!