Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Tee-Grog

Tee-Grog

Ob nach einer Schlittenfahrt oder einem langen Spaziergang im Schnee – gegen kalte Füße und durchgefrorene Glieder hilft ein köstlicher Grog. Genießen Sie in der kalten Jahreszeit ein Glas heißen Tee mit Rum!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

  • 3 Beutel Schwarztee

  • 1 Anisstern

  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 8 cl Rum, braun

  • 2 große Kandiszucker

Zubereitung

  1. 1

    400 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Tee und Sternanis in eine Karaffe geben und mit dem sprudelnd kochenden Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen.

  2. 2

    Inzwischen je ein Stück Kandiszucker in die Teegläser geben.

  3. 3

    Zitrone halbieren, 2 Scheiben abschneiden, die restlichen Hälften auspressen. Den Saft zu gleichen Teilen über den Kandis gießen und je 4 cl Rum dazugeben.

  4. 4

    Den Tee in die Gläser abseihen. Zitronenscheiben einschneiden und an den Rand der Teegläser stecken.

  5. 5

    Probieren Sie auch unsere Bowle-Rezepte und Rumtopf-Rezept! Entdecken Sie weitere Punsch-Rezepte: Eierpunsch, Kinderpunsch oder Feuerzangenbowle!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 595kJ 7%

    Energie

  • 142kcal 7%

    Kalorien

  • 11g 4%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Grog-Rezept – heiß und wohltuend

Sie lieben Tee und freuen sich nach einem winterlichen Tag auf eine köstliche Tasse Ihrer Lieblingssorte? Für Stunden, in denen Sie eine kräftige Portion Wärme brauchen, können Sie sich mit wenigen Zutaten einen schmackhaften Grog ins Glas zaubern. Die Mischung, die früher als "Grogg" bezeichnet wurde und nur aus mit Rum versetztem Wasser bestand, hat ihren Ursprung in der Karibik. Heute sind neben Rum und Wasser meist schwarzer Tee, Zitronensaft, Kandiszucker und Gewürze wie Sternanis Bestandteil des Getränks. Meist wird heute brauner Rum verwendet, da dieser mit Zuckercouleur eingefärbt und in vielen Fällen zusätzlich aromatisiert ist. Das verleiht einem Grog-Rezept eine extra süße Komponente. Mit weißem Rum und eventuell etwas mehr Zucker gelingt der Drink, der auch bei einer Erkältung gerne in Maßen genossen wird, genauso gut. Haben Sie keinen Rum im Haus, lässt sich der Grog mit Whisky zubereiten. Möchten Sie auf den Alkohol verzichten, empfehlen wir unsere Tee-Rezepte ohne Schuss. Ein Kinderpunsch etwa oder ein Gewürztee heizen ebenfalls ordentlich ein.

Grog-Rezepte mit und ohne Alkohol genießen

Tee liefert für viele weitere heiße Getränke für kalte Tage die Grundlage, etwa für Glühwein. Oder kochen Sie aus Apfeltee, Calvados, Früchten und Gewürzen eine heiße Apfelbowle. Sehr geschmackvoll geben sich auch cremige Kreationen mit Ei. Ein köstlicher Klassiker der Weihnachtszeit ist der Eierpunsch mit viel Eierlikör, Milch und Sahne. Die Amerikaner nennen ihn "Eggnogg", die Franzosen sagen "Lait du Poule" dazu und in Mexiko ist er als "Rompope" bekannt. Jede Nation kennt ihr eigenes Getränk auf Basis von Eiern. Möchten Sie doch lieber beim Rum bleiben, empfehlen wir neben dem Grog-Rezept unsere Feuerzangenbowle. Servieren Sie Freunden und Familie den kultigen Rotweinpunsch, der in geselliger Runde mit seinem Flammenspiel eine tolle Stimmung erzeugt. Zu aufwändig? Unsere Punsch-Rezepte liefern Ihnen weitere Ideen für Grog und andere Getränke mit Tee, Rum & Co.