Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Feines Spritzgebäck mit Mandeln – eine köstlich schmeckende Leckerei für die Kaffeetafel, besonders in der Advents- und Weihnachtszeit. Gleich nachbacken!
Schließen

Spritzgebäck mit Mandeln

Spritzgebäck mit gemahlenen Mandeln gehört zu den klassischen Rezepten der Weihnachtszeit. Die knusprigen, in Schokolade getunkten Plätzchen schmecken aber auch das ganze Jahr über zum Kaffee oder Tee. Backen Sie das einfache Rezept mit uns Schritt für Schritt nach!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 1 Vanilleschote

  • 250 g Butter

  • 250 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 2 Ei

  • 1 Eigelb

  • 500 g Weizenmehl

  • 100 g Mandel, gemahlen

  • 200 g Zartbitter-Couverture

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 165 Grad) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

  2. 2

    Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Vanillemark mit Butter, Zucker und Salz unter Zuhilfenahme eines Handrührgerätes (Schneebesen) schaumig schlagen. Eier, Eigelbe, Mehl und gemahlene Mandeln nach und nach zugeben und auf niedriger Stufe zu einem glatten Teig verrühren.

  3. 3

    Teig portionsweise in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und zu runden Kringeln oder schleifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Spritzgebäck für 10-15 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

  4. 4

    Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen. Das Spritzgebäck zur Hälfte in die Schokolade eintauchen und auf Backpapier aushärten lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2160kJ 26%

    Energie

  • 516kcal 26%

    Kalorien

  • 66g 25%

    Kohlenhydrate

  • 25g 36%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Spritzgebäck – kinderleichtes Geling-Rezept mit Mandeln

Unser Rezept für Spritzgebäck mit Mandeln bereiten Sie aus einem simplen Rührteig zu, der mit Mandeln verfeinert wird. Besonders in der Adventszeit ein beliebtes Rezept – aber nicht nur. Der Grund: Spritzgebäck-Rezepte enthalten, anders als zum Beispiel Lebkuchen oder Christstollen, keine Zutaten oder Zutaten-Kombinationen, die hauptsächlich in der Weihnachtsbäckerei zum Einsatz kommen. Deshalb können Sie unser Mandel-Spritzgebäck das ganze Jahr über genießen. Die Zubereitung geht recht schnell, da der Teig keine Ruhezeit benötigt. Und auch ausstechen müssen Sie hier nichts, denn Spritzgebäck formen Sie – wie der Name schon verrät – mit einem Spritzbeutel. Das macht übrigens auch Kindern Spaß und sorgt für etwas weniger klebrige Finger als beim klassischen Ausstechen von Plätzchen! Kringel, gerade Linien oder Gebäck in S-Form, aber auch zum Beispiel die Anfangsbuchstaben Ihrer Familienmitglieder: mit der Spritztülle alles kein Problem. Haben Sie gerade keine zur Hand, verraten wir Ihnen hier, wie Sie mit ein paar einfachen Hausmitteln Spritzbeutel selber machen.

So bewahren Sie Spritzgebäck am besten auf

Bei 180 Grad Umluft backen Sie das Spritzgebäck-Rezept mit Mandeln für zehn bis 15 Minuten im Ofen. Wird die Farbe golden, sind die Plätzchen fertig. Eine Sache darf bei Spritzgebäck mit Mandeln oder Haselnüssen ebenso wenig fehlen wie bei klassischen Bärentatzen: die Schokolade! Tunken Sie die Plätzchen nach dem Backen zur Hälfte in flüssige Kuvertüre. Für mehr Abwechslung können Sie auch dunkle, Vollmilch- und weiße Schokolade verwenden. Zum Aufbewahren legen Sie das Gebäck nach dem vollständigen Erkalten am besten in eine luftdicht verschließbare Dose und stellen diese an einen kühlen Ort. Aber bitte nicht in den Kühlschrank – denn da ist es zu kalt. Und das macht Ihr Gebäck bröselig und die Schokolade grau. Haben Sie keinen Keller, können Sie die Dose beispielsweise im Schlafzimmer lagern, das ist bei vielen Menschen der kühlste Raum.