Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Spanischer Kartoffelsalat

Spanischer Kartoffelsalat

Typisch andalusisch wird unser spanischer Kartoffelsalat mit feinem Olivenöl, Zwiebeln und Petersilie zubereitet. Besonders beim gemütlichen Grillabend mit Freunden ist er die perfekte Beilage zu Steaks, Würstchen, Tofu oder Fisch!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 800 g Kartoffel

  • Salz

  • 200 g Zwiebel

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 6 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 Spritzer Zitronensaft

  • Pfeffer

Zubereitung

  1. 1

    Kartoffeln gründlich waschen, in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, salzen und 25-30 Minuten kochen. Kartoffeln abgießen und auskühlen lassen.

  2. 2

    Kartoffeln schälen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.

  3. 3

    Petersilie waschen, Blättchen von den Stielen zupfen und fein schneiden.

  4. 4

    Kartoffeln, Zwiebeln und Petersilie in eine Schüssel geben, mit Olivenöl, Salz, Zitronensaft und Pfeffer vorsichtig mischen und 20 Minuten ziehen lassen.

  5. 5

    Entdecken Sie auch unser Rezept für bunten Kartoffelsalat und feurige spanische Rezeptideen!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1516kJ 18%

    Energie

  • 362kcal 18%

    Kalorien

  • 34g 13%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 5g 10%

    Eiweiß

Spanischer Kartoffelsalat – mediterrane Rezepte

Unser spanischer Kartoffelsalat kommt mit wenigen Zutaten aus und ist daher schnell und einfach zuzubereiten. Am besten verwenden Sie für Kartoffelsalat festkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln. Anders als mehlige Sorten zerfallen diese beim Kochen nicht so leicht und können daher besser in Scheiben geschnitten werden. Damit Ihr Kartoffelsalat nach den typischen Gewürzen und Zutaten der  Mittelmeer-Region schmeckt, können Sie Paprika, (getrocknete) Tomaten, Rucola, Oliven, Feta, Knoblauch, Basilikum, Rosmarin und Thymian sowie ein Dressing aus Brühe, Olivenöl und Balsamico – wie bei unserem mediterranen Kartoffelsalat – verwenden. Noch deftiger wird der Kartoffelsalat mit Paprika und Speck. Würzige Cornichons und ein Honig-Senf-Dressing runden das würzige Gericht perfekt ab.

Rezept für spanischen Kartoffelsalat – mit & ohne Mayonnaise

Erst Friedrich der Große erkannte Ende des 18. Jahrhunderts den Wert der Kartoffel als Nahrungsmittel. Heute ist sie von unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken. In Mitteleuropa herrschen ideale klimatische Bedingungen für den Kartoffelanbau und mittlerweile zählt die Kartoffel genau dort zu den Grundnahrungsmitteln. Kartoffelsalat gilt daher vielerorts in Europa als nahrhafte Beilage, die auf unterschiedlichste Art zubereitet wird: In den nördlichen Teilen Deutschlands wird er gerne mit einem Mayonnaise-Dressing angemacht. Oft wird der Salat zusätzlich mit Gewürzgurken, gekochtem Ei, Thunfisch oder Zwiebeln angereichert. In Süddeutschland und Österreich hingegen besteht das Kartoffelsalat-Dressing meist aus Fleisch- oder Gemüsebrühe, Essig, Öl und Senf. Für eine besondere Würze können zusätzlich gebratene Speckwürfel sorgen. Tipps: Mögen Sie Salat mit Mayonnaise gern, dann sollten Sie unbedingt unseren bunten Kartoffelsalat mit Joghurt probieren. Hier wird die selbst gemachte Mayonnaise durch das leichte Milchprodukt verfeinert und erhält dadurch ein mildes Aroma, das hervorragend zu Paprika, Radieschen und Gurken passt. Eine vegane Alternative zu Mayo finden Sie in unserem Kartoffelsalat-Rezept: Mit Rapsöl, Weißweinessig, Hafermilch und Guarkernmehl gelingt Ihnen eine milch- und eifreie Soße, die einer Mayonnaise sehr ähnelt.

Ähnliche Rezepte