Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bei Som Tam handelt es sich um einen scharfen Salat aus gestampfter grüner Papaya, Karotten, Bohnen und Nüssen, der mit getrockneten Shrimps garniert wird.
Schließen

Som Tam

Thaiküche, so wie wir sie lieben: schnell und einfach zubereitet, knackig frisch und mit intensiven, typisch asiatischen Aromen. Das Spannende bei unserem Som-Tam-Rezept ist, dass die Hauptzutat des scharfen Salats Papaya ist. Erfahren Sie mehr über Zutaten und Zubereitung des Salats.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 500 g Papaya

  • 2 Karotte

  • 200 g Prinzessbohne

  • 2 Knoblauchzehe

  • 2 Habanero Chili, rot

  • 1 EL Zucker

  • 60 g Erdnüsse, geröstet

  • 60 g Cashewkern, gesalzen

  • 2 Limette, davon der Saft

  • 4 EL Fischsauce

  • 10 Kirschtomate

  • 20 g Shrimps

  • 2 EL Agavendicksaft

Zubereitung
  1. 1

    Papaya und Karotten in feine Stifte schneiden. Prinzessbohnen waschen, Enden abschneiden, kurz in Salzwasser kochen und anschließend in Eiswasser kalt abschrecken. Anschließend in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. 2

    Knoblauchzehen schälen und grob schneiden. Chili entstielen und samt Kerngehäuse ebenfalls grob schneiden.

  3. 3

    Knoblauch und Chili in einen Mörser geben und zusammen mit dem Zucker zerstampfen. Erdnüsse und Cashewkerne ebenfalls in den Mörser geben und grob anstoßen. Limetten halbieren, auspressen und den Saft mit der Fischsauce in den Mörser geben. Papaya, Karotten und Bohnen in den Mörser geben und ebenfalls vorsichtig zerstampfen. Anschließend die Tomaten vierteln und mit den getrockneten Shrimps dazu geben und alles gut vermischen. Mit Agavendicksaft abschmecken.

  4. 4

    Den Salat 30 Minuten durchziehen lassen und danach anrichten.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1428kJ 17%

    Energie

  • 341kcal 17%

    Kalorien

  • 45g 17%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 14g 28%

    Eiweiß

Som-Tam-Rezept: knackig-fruchtiger Papayasalat

Die Thaiküche ist weltberühmt für ihre Vielfalt, für gesunde, schnelle Gerichte und für eine große Bandbreite von Aromen. Von feurig scharf bis fruchtig können Sie bei der Thaiküche auf ganz unterschiedliche Geschmacksrichtungen gespannt sein. Viele Thaigerichte werden im Wok zubereitet, wobei Gemüse und andere Zutaten nur kurz mit großer Hitze angebraten werden, weshalb sie so knackig und frisch schmecken. Ein weiterer Pluspunkt: Auf diese Weise bleiben alle gesunden Inhaltsstoffe wie Vitamine und Ballaststoffe nahezu vollständig erhalten.

Bei unserem Som-Tam-Rezept handelt es sich sogar um einen Salat, bei dem die Zutaten natürlich roh und besonders knackig verwendet werden. Hauptzutat des Salats ist grüne Papaya. Es ist also nicht weiter schlimm, wenn die Tropenfrucht hierzulande im Supermarkt oft nicht ganz reif angeboten wird. Unreife Papaya hat ein noch ganz festes Fruchtfleisch und einen relativ neutralen, leicht herben Geschmack. Die Papaya wird nach unserem Som-Tam-Rezept zusammen mit Karottenstiften und Erdnüssen im Mörser leicht angestampft. So wird die Zellstruktur der Zutaten aufgebrochen, die Gewürze der Marinade können besser einziehen und Obst und Gemüse sind besser verdaulich.

Ist Ihre Papaya schon richtig reif und das Fruchtfleisch schon cremig weich, dann bereiten Sie daraus lieber unseren Papayasalat mit würzigem, luftgetrocknetem Schinken zu.

Salat mal anders: asiatische Salatvariationen

Unser Som-Tam-Rezept zeigt es ganz deutlich: Salat hat auch in Asien ein sehr vielfältiges Gesicht. Verschiedene Salate sind in ganz Asien weit verbreitet und werden sehr gerne gegessen. Som Tam zum Beispiel kommt ursprünglich aus Laos und wurde von dort dann schnell in die Thaiküche integriert. Som Tam können Sie übrigens ganz nach Ihren eigenen Vorlieben und den Zutaten, die Sie gerade zur Verfügung haben, variieren. So können Sie statt unreifen Papayas auch andere unreife Früchte wie Mangos oder knackiges Gemüse wie Salatgurken oder Kohlrabi für Ihr ganz persönliches Rezept für den Salat verwenden. Am besten schmeckt er, wenn er eine halbe Stunde durchziehen kann, die Zutaten aber noch einen gewissen Biss haben.

Das berühmte koreanische Kimchi steht für eine andere asiatische Art der Salatzubereitung. Mit unserem Kimchi-Rezept machen Sie den sauer-scharf fermentierten Chinakohl ganz einfach selbst und holen damit alte asiatische Kochtradition in Ihre Küche.

Eine Vielzahl an Glasnudelsalaten oder unser Rezept für vietnamesischen Reisnudelsalat komplettieren das riesige Angebot an leckeren Salatvariationen aus Asien.

Haben Sie doch lieber Lust auf warme Küche? Dann lassen Sie sich einfach einmal unsere asiatischen Gemüsenudeln schmecken!