Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Eine leckere Beilage zu winterlichen Fleischgerichten oder Fisch: Selbstgemachtes Selleriepüree mit Sahne und Muskatnuss.
Schließen

Selleriepüree

Cremiges Püree. Das ist immer eine gute Idee, muss sich dabei nicht einmal unbedingt auf die Kartoffel konzentrieren. Mit unserem Selleriepüree-Rezept bereiten Sie einen wunderbar cremigen und aromatischen Stampf zu, der sich sowohl als Hauptspeise als auch als Beilage eignet.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 800 g Knollensellerie

  • 200 ml Sahne

  • 2 EL Butter

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben

  • 2 Stiele Petersilie

Zubereitung
  1. 1

    Sellerie schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Selleriewürfel mit der Sahne in einen Topf geben, erhitzen und 15-18 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Butter kurz vor Ende der Garzeit dazu geben und einrühren.

  2. 2

    Hitze abstellen und den Sellerie mit einem Kartoffelstampfer zu einem Püree zerdrücken. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

  3. 3

    Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Selleriepüree mit Petersilie garnieren und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1105kJ 13%

    Energie

  • 264kcal 13%

    Kalorien

  • 14g 5%

    Kohlenhydrate

  • 24g 34%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Selleriepüree-Rezept: cremiger Stampf mit Muskat

Der erste Gedanke geht im Normalfall Richtung Kartoffel. Möchten Sie Fleisch, Fisch, vielleicht auch Ofengemüse mit einem aromatischen Püree garnieren, dient sie meist als Knolle der Wahl – bekommt nun allerdings Konkurrenz. Denn unser Selleriepüree ist genauso cremig wie sein Pendant aus Kartoffeln, schenkt Ihnen gleichzeitig eine ganz neue Geschmackserfahrung. Wichtig ist dabei zunächst, dass Sie nicht Stauden-, sondern Knollensellerie verwenden. Der eignet sich einerseits besser zum Pürieren, andererseits ist sein würziges Aroma etwas voller als das der dafür etwas frischeren Stange. Um den Selleriestampf schön cremig hinzubekommen, verwenden Sie für unser Rezept außerdem Butter und Sahne. Muskat verleiht unserem Selleriepüree ohne Kartoffeln wiederum seine ganz charakteristische Würze, die besonders gut zur Geltung kommt, wenn Sie die Muskatnuss frisch hobeln. Dass Sie zu Beginn der Zubereitung den Sellerie schälen und waschen, gehört ebenfalls dazu. Tipp: Nicht nur unser Selleriepüree, auch Kartoffelbrei soll möglichst cremig sein. Entscheidend sind dafür einerseits die richtige Sorte – mehligkochend ist hierbei Ihre Wahl –, andererseits die passenden Zutaten. Wie Ihr Kartoffelpüree luftig und cremig gelingt, weiß unser EDEKA-Experte Kevin von Holt. Lernen Sie noch eine weitere tolle Püree-Variante kennen: mit unserem veganen Süßkartoffelpüree-Rezept!

Selleriepüree und passende Rezepte zur Begleitung

Am Stück ist die Knolle eher sperrig und eignet sich so weniger für cremiges Selleriepüree. Daher müssen Sie den Sellerie zunächst schneiden. Für unser Rezept peilen Sie dabei kleine Würfel an. Denn so wird die Knolle beim Kochen schön weich und lässt sich danach einfacher pürieren. Möchten Sie das Selleriepüree vegan zubereiten, können Sie die Butter durch Margarine, die Sahne durch ein Ersatzprodukt aus Hafer ersetzen. Bliebe die Frage der passenden Begleitung. Beispielsweise können Sie unser Selleriepüree mit Fisch servieren. Ebenso gut passt frisches Gemüse, vielleicht ein Ofenkürbis oder wunderbar weich geschmorte Aubergine. Auch Fleisch ist natürlich eine Option. Soll es etwas Besonderes sein, probieren Sie auch mal unsere Rezepte für Fasan oder falschen Hasen aus. Letzteren bereiten Sie aus Hackfleisch zu, das Sie ummanteln und mit einer aromatischen Soße servieren.