Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionale und saisonale Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Diese süßen Teilchen kennt man sonst nur vom Bäcker. Sie können sie aber mit unserem Rezept ganz leicht selber backen: Probieren Sie unsere Schweineohren aus Mehl, Salz, Butter und Zucker!

Schweineohren

Luftig-knuspriger Blätterteig, eine Schicht aus karamellisiertem Zucker und viel Freude beim Essen: So kennen wir die Schweineohren vom Bäcker. Wie Sie die leckere Spezialität selber backen, erfahren Sie mit unserem Schweineohren-Rezept!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

45 Portionen

  • 275 g Weizenmehl

  • 5 g Salz

  • 250 g Butter

  • 200 g Zucker

Zubereitung

  1. 1

    225 g Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben. In die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Salz einstreuen und 140 ml kaltes Wasser zugießen. Mit einer Hand Wasser und Mehl von innen nach außen vermischen, dabei immer mehr Mehl vom Rand mit einem Teigschaber in die Mitte schieben. Alles zu einem glatten, glänzenden Teig verkneten Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. 2

    Inzwischen die kalte Butter in Würfel schneiden und das restliche Mehl darüber sieben. Rasch verkneten, damit die Butter nicht zu weich wird. Die Butter-Mehl-Mischung sollte die gleiche Konsistenz haben wie der Teig.

  3. 3

    Den Teig zu einem Rechteck von 40 x 24 cm, die Butter zu einer Platte von 22 x 20 cm ausrollen und in die Mitte des Teigs legen. Die Teigränder mit Wasser bestreichen, die Butter in den Teig einschlagen, Ränder an den Schmalseiten zusammendrücken. In zwei Richtungen zu einer Platte von 40 x 24 cm ausrollen, und zwar abwechselnd von vorn nach hinten und von links nach rechts. Den Teig für etwa 20 Minuten kühl stellen.

  4. 4

    Für eine einfache Tour ein Drittel der Teigplatte über das mittlere Teigdrittel klappen Das letzte Teigdrittel darüber klappen und alles im Kühlschrank 20 Minuten ruhen lassen. Anmerkung: Touren – so nennt man in der Fachsprache das Zusammenlegen und Ausrollen des Teiges. Diesen Vorgang (Tour) 4 Mal wiederholen.

  5. 5

    100 g Zucker auf eine Arbeitsplatte streuen. Blätterteig halbieren und Teig auf der Zuckerfläche zu einer Platte von 30 x 30 cm ausrollen. Dabei die Teigplatte mehrfach wenden, damit sich der Zucker gleichmäßig auf beiden Seiten verteilt.

  6. 6

    Die Blätterteigplatte von den Schmalseiten her je zweimal zur Mitte umschlagen. Die beiden Hälften übereinander legen. Mit einem scharfen Messer 20-25 Stücke von 1,5 cm Breite schneiden und auf das vorbereitete Backblech legen. Die Spitzen der Teigstücke etwas auseinander ziehen. Mit dem restlichen Blätterteig gleich verfahren und alle Teigstücke etwa 15 Minuten ruhen lassen.

  7. 7

    Die Schweinsohren bei 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) im vorgeheizten Ofen etwa 10 Minuten backen, dann wenden, damit der Zucker auch auf der anderen Seite karamellisieren kann. Nach Sicht goldbraun backen.

  8. 8

    Entdecken Sie weitere Blätterteig-Rezepte und backen Sie doch einmal selbst Faschingskrapfen nach unserem Rezept.

  9. 9
    Variationstipp

    Gefüllte Schweineohren – Sahne mit Vanillezucker steif schlagen, auf die Hälfte der Schweinsohren Sahnerosetten spritzen und die restlichen Schweinsohren als Deckel daraufsetzen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 301kJ 4%

    Energie

  • 72kcal 4%

    Kalorien

  • 8g 3%

    Kohlenhydrate

  • 4g 6%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Schweineohren-Rezept: Blätterteig selber machen

Für die Zubereitung Ihres eigenen Blätterteigs sollten Sie auf jeden Fall etwas Erfahrung beim Backen und Geduld mitbringen. Damit der Teig nämlich zur locker-luftigen, blättrig-knusprigen Delikatesse wird, muss der Grundteig mehrmals mit einer Butterschicht versehen, eingeschlagen und erneut ausgerollt werden. Dieses wiederholte Einschlagen, Ausrollen und Ruhenlassen des Teiges nennt man "tourieren". Das eingearbeitete Fett sorgt dafür, dass beim Backen das verdampfende Wasser im Teig nicht entweichen kann und so das Gebäck auch ohne Backtriebmittel wie Hefe oder Backpulver schön aufgeht. Dadurch entsteht auch die typische blättrige und knusprige Konsistenz von Blätterteig-Backwaren. Auch bei unserem Schweineohren-Rezept kommt keine Hefe oder dergleichen in das Gebäck. Die Besonderheit hierbei ist, dass nach dem Tourieren noch Zucker in den Teig eingearbeitet wird, der beim Backen karamellisiert und für den einzigartigen Geschmack der fertigen Schweineohren sorgt. Der Grundteig besteht nämlich tatsächlich nur aus Mehl, Salz, Butter und Wasser. Dadurch gibt es eine enorme Vielfalt an Blätterteig-Rezepten – von süß bis herzhaft ist alles möglich. Neben dem Schweineohren-Rezept finden Sie hier zum Beispiel auch unser Rezept für leckere Blätterteigpizza.

Gebäckspezialitäten: auch mit fertigem Teig möglich

Die typische Form des Schweinsohres entsteht bei unserem Schweineohren-Rezept dadurch, dass der viertourige Teig mit Zucker versehen und dann nochmals zweimal symmetrisch zur Mitte hin zusammengeklappt und gefaltet wird. Anschließend wird er von der schmalen Seite her in Scheiben geschnitten, die beim Backen dann in die Breite aufgehen und die typische Herz- oder Schweinsohr-Form bekommen. Welche Größe Ihr Gebäck haben soll, bleibt dabei Ihnen überlassen. Die knusprige Spezialität ist weit verbreitet und wird in vielen Regionen Deutschlands, der Schweiz, Frankreichs oder Italiens gebacken. Die Größe variiert dabei vom etwa fünf Zentimeter großen Happen bis zu Tellergröße. Falls Sie einmal keine Lust oder Zeit haben, den benötigten Blätterteig selber zu machen, können Sie natürlich auch auf tiefgefrorenen Teig zurückgreifen. Damit lassen sich neben Schweineohren auch viele weitere leckere Teilchen im Nu zubereiten. Probieren Sie zum Beispiel unser einfaches Rezept für Aprikosen-Blätterteigtaschen aus.