Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Schweinefleisch süß-sauer

Schweinefleisch süß-sauer

Nehmen Sie frischen Ingwer, süßen Honig und kräftige Sojasauce, um unser Schweinefleisch süß-sauer zuzubereiten. Dank einer knackigen Salatbeilage wird unser Rezept zur Low-Carb-Variante.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Fleisch:
  • 800 g Schweinefilet

  • 150 ml Sojasauce

  • 2 EL Honig

  • 50 g Ingwer

  • 3 Knoblauch

  • 1 Zitrone

  • 2 Chilischote

  • 250 g Salatmix

  • 200 g Zuckerschote

  • 3 EL Olivenöl

  • Salz, Pfeffer

Utensilien

Gefrierbeutel

Zubereitung

  1. 1

    Ingwer fein reiben, Knoblauch und Chili klein schneiden.

  2. 2

    Für das Schweinefilet die Sojasauce, Honig, Ingwer, Knoblauch und Chili in eine Schüssel geben und gut vermischen.

  3. 3

    Das Schweinefilet in einen Gefrierbeutel geben und mit der Sauce übergießen. Den Beutel schließen und ca. 20 Minuten marinieren lassen.

  4. 4

    Das Filet in Medaillons schneiden. Eine Pfanne erhitzen und die Medaillons darin von beiden Seiten anbraten. Anschließend die Sauce darüber geben und alles noch einmal für einige Minuten garen lassen.

  5. 5

    Währenddessen die Zuckerschoten und den Salat waschen und die Zuckerschoten in feine Streifen schneiden. Mit dem Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer marinieren.

  6. 6

    Entdecken Sie weitere Fleisch-Rezepte und unsere leckeren Wok-Rezepte!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1675kJ 20%

    Energie

  • 400kcal 20%

    Kalorien

  • 20g 8%

    Kohlenhydrate

  • 14g 20%

    Fett

  • 51g 102%

    Eiweiß

Schweinefleisch süß-sauer – das richtige Öl

Für das Zubereiten unseres Schweinefleisch süß-sauer ist es wichtig, ein Öl mit hohem Rauchpunkt – beispielsweise Raps-, Sesam- oder Erdnussöl – zu verwenden. Dadurch bleiben der gute Geschmack sowie wertvolle Inhaltsstoffe erhalten.

Die Soße für unser Schweinefleisch-süß-sauer-Rezept richtig abschmecken

Für unser Schweinefleisch süß-sauer-Rezept werden Ingwer, Knoblauch und Chilischoten mit Honig und Sojasauce zu einer Marinade vereint. Die perfekte Balance aus süßen, pikanten und sauren Nuancen ist für unser Schweinefleisch süß-sauer besonders wichtig - schmecken Sie die Soße beim Köcheln deshalb immer wieder ab. Gerät sie zu süß, geben Sie einen Schuss Essig oder etwas Zitronen- oder Limettensaft hinzu. Ist die säuerliche Note zu stark, helfen Sie mit zwei Prisen Rohrzucker nach. Auch Orangen- oder Maracujasaft können die Soße veredeln. Unser Schweinefleisch süß-sauer wird mit einem knackigen Salat serviert. Dadurch enthält der Klassiker weniger Kohlenhydrate als beispielsweise eine Variante mit Reis.

Vegetarische süß-sauer-Gerichte und ein asiatischer Burger

Sie möchten der Familie oder Ihren Gästen ein vegetarisches Gericht süß-sauer servieren? Probieren Sie beispielsweise unser Rezept für Fenchel süß-sauer aus, dem Sie mithilfe einer frischen Chilischote eine angenehme Schärfe verleihen. Als süß-saure Beilage eignen sich unsere Steckrüben süß-sauer, die Sie zu Kartoffeln, als nicht vegetarische Alternative ebenso gut zu Bratwurst oder Kasseler, servieren können.

Ein asiatischer Burger und Schweinefleisch süß-sauer in der Pfanne

Wenn Sie nach einem asiatischen Rezept für den nächsten Kindergeburtstag suchen, können Sie unsere Asia-Chickenburger zubereiten. Aus Thai-Basilikum, Ei, Semmelbröseln und leckerem Hähnchenbrustfilet formen Sie dabei die Patties. Wie unser Schweinefleisch-süß-sauer können Sie auch die Patties für unseren asiatischen Chickenburger in der gusseisernen Pfanne braten. Beachten Sie beim Schmoren lediglich die unterschiedlichen Garzeiten: Frische Karotten beispielsweise benötigen mehr Zeit als Paprika oder Zucchini.

Ähnliche Rezepte