Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Schoko-Crossies

Schoko-Crossies

Kuvertüre schmelzen, Cornflakes darin wenden, fertig! So einfach gelingen unsere Cornflakes-Crossies. Wir geben Tipps, worauf Sie bei der Verwendung von Kuvertüre achten sollten und wie Sie unser Rezept glutenfrei abwandeln können.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

30 Portionen

  • 100 g Cornflakes

  • 200 g Couvertüre

Zubereitung

  1. 1

    Die Kuvertüre - Zartbitter, Vollmilch oder weiß - grob zerhacken und im Wasserbad erhitzen.

  2. 2

    Die Cornflakes mit in den Topf geben und die Masse grob vermengen. Am Ende sollten alle Oberflächen mit Schokolade bedeckt sein.

  3. 3

    Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen. Mit zwei Teelöffeln 20 kleine Häufchen der Mischung formen und auf Backpapier setzen.

  4. 4

    Etwa 3 Stunden an einem kühlen Ort fest werden lassen (nicht im Kühlschrank).

  5. 5

    In einer gut verschließbaren Dose halten sich die Schoko-Crossies etwa 2 Wochen frisch. Mit etwas Reis im Aufbewahrungsbehälter bleiben sie länger kross. Tipp: Das Rezept schmeckt auch sehr gut mit Mandelsplittern anstelle der Cornflakes.

  6. 6

    Entdecken Sie auch unser Rezept für Popcorn in drei Varianten. Haben Sie Lust auf noch mehr Schokolade? Dann probieren Sie auch unser leckeres Rezept für Bruchschokolade in drei Varianten.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 293kJ 3%

    Energie

  • 70kcal 4%

    Kalorien

  • 7g 3%

    Kohlenhydrate

  • 5g 7%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Cornflakes-Crossies-Rezept: Kuvertüre verarbeiten

Diese Pralinen sind in 20 Minuten zubereitet und machen auch optisch etwas her! Cornflakes-Crossies bestehen aus Cornflakes, die in flüssiger Schokolade gewendet, zu kleinen Häufchen geformt und dann zum Aushärten an einen kühlen Ort gestellt werden. Welche Kuvertüre Sie für Ihre Cornflakes-Pralinen verwenden, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Weiße Schokolade sowie Vollmilchschokolade sind allerdings etwas anfälliger dafür, beim Schmelzen zu verbrennen, als Zartbitter-Kuvertüre. Sie sollten helle Schokolade daher nicht über 40 Grad erhitzen, wenn Sie sie im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen (dunkle Schokolade nicht über 45 Grad). Auch Wassertropfen oder Wasserdampf dürfen nicht zur Schokolade gelangen. Sonst gerinnt sie und bildet Klumpen.

Sollte Ihre Kuvertüre durch zu viel Hitze doch etwas fest geworden sein, können Sie versuchen, eine kleine Menge Kokosfett dazuzugeben, um sie wieder zu verflüssigen.

Cornflakes-Crossies-Rezept: glutenfrei zubereiten

Sie können unser Cornflakes-Crossies-Rezept glutenfrei abwandeln, wenn Sie statt der Cornflakes Mandelstifte verwenden. Auch eine Mischung aus Mandeln und Erdnüssen ist denkbar. Wenn Sie doch nicht auf die knusprige Konsistenz von Cornflakes verzichten möchten, kaufen Sie am besten glutenfreie Frühstücksflocken ein. Vegan sind unsere Cornflakes-Schoko-Crossies dann, wenn Sie die Milchschokolade durch vegane Zartbitter-Schokolade ersetzen.

Cornflakes-Crossies-Rezept: Gebäck-Varianten mit Cornflakes

Mit etwas orientalischem Gewürz werden aus Ihren Cornflakes-Crossies perfekte Mitbringsel zu Weihnachten! Lesen Sie in unserem Rezept für Schoko-Crossies Weihnachten nach, wie es geht. Vanillezucker und Spekulatiusgewürz verleihen Ihren Schoko-Cornflakes-Häppchen ein typisch weihnachtliches Aroma. Eine weitere Idee für Ihre Weihnachtsbäckerei sind unsere Schoko-Erdnuss-Plätzchen.

Sie möchten Plätzchen ohne Schokolade backen? Dann probieren Sie diese Cornflakes-Kekse aus: Unsere Haferflockenplätzchen werden mit Cornflakes, getrockneten Datteln und Haferflocken zubereitet und schmecken dadurch schön kernig.