Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schlehenlikör

Schlehenlikör

Das süßliche Aroma haben alle Liköre gemeinsam. Mit unserem Schlehenlikör-Rezept erweitern Sie die Basiskombination um eine leichte Bitternote und setzen ohne Probleme eine leckere, fruchtige Spirituose an, die auch in die Weihnachtszeit passt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

  • 500 g Schlehe

  • 250 g Zucker

  • 1 Gewürznelke

  • 0.5 Zimtstange

  • 1 Sternanis

  • 700 ml Korn

Utensilien

Sterilisierte Flasche mit Bügelverschluss, Zahnstocher

Zubereitung
  1. 1

    Schlehenbeeren gründlich waschen und in ein sterilisiertes, verschließbares Gefäß geben. Mit einem Zahnstocher die Schlehenbeeren einstechen, um das Aroma zu verstärken.

  2. 2

    Zucker, Nelke, Zimtstage und Sternanis zugeben und mit Korn überbegießen. Alles gut vermischen. Dann das Gefäß verschließen und je nach gewünschter Geschmacksintensität für 2-3 Monate an einem kühlen, dunklen Ort lagern. Den Likör alle paar Tage vorsichtig schütteln.

  3. 3

    Den Likör durch ein feines Sieb in eine sterilisierte Flasche mit Bügelverschluss abseihen und kühl lagern.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 946kJ 11%

    Energie

  • 226kcal 11%

    Kalorien

  • 25g 10%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 0g 0%

    Eiweiß

Was ist Schlehenlikör?

Likör besitzt einen hohen Zuckergehalt, so viel ist klar. Da bildet auch unser Schlehenlikör, fast nach Omas Rezept, keine Ausnahme. Dennoch ist das Getränk etwas Besonderes, denn die Früchte des Schlehdorns sind mit der Zwetschge verwandt und schmecken leicht bitter. Wollen Sie Schlehenlikör selber machen, beginnen Sie daher am besten nach dem ersten Frost. Dann sind die Gerbstoffe zerfallen und die Früchte schmecken milder. Neben den Schlehen entscheidet beim Likör natürlich die alkoholische Komponente. Wenn Sie Schlehenlikör ansetzen, können Sie dabei grundsätzlich aus mehreren Optionen wählen: Wodka, Gin und Rum sind gängige Spirituosen. Unseren Schlehenlikör setzen Sie wie unseren Kirschlikör mit Korn an. Wodka nutzen Sie wiederum für unseren Aprikosenlikör und Mirabellenlikör.

Schlehenlikör-Rezept: Korn und Gewürze

Die Spirituose, in unserem Fall der Korn, bildet einen Teil des Dreiecks eines Schlehenlikörs, die Früchte den anderen. Dazu kommen traditionell intensive Gewürze. Für unser Rezept verwenden Sie beispielsweise Zimtstangen, Sternanis und Gewürznelken. So setzen Sie gleich auch noch einen weihnachtlichen Schlehenlikör als Ergänzung zu unserem selbst gemachten Glühwein an. Wichtig ist übrigens, dass Sie den Likör lange ziehen lassen. Einige Wochen, sogar Monate sind üblich. Für unser Rezept für Schlehenlikör genügen knapp drei Tage. Die Wartezeit können Sie sich, gerade während der kälteren Jahreszeit, mit unserem Cranberry-Früchte-Punsch verkürzen.