Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schaschliktopf

Schaschliktopf

Unser herzhafter Schaschliktopf mit Schweinenacken, Bauchspeck und Paprika schmeckt super lecker und bietet eine tolle Alternative zum traditionellen Gulasch. Außerdem müssen Sie bei diesem Rezept nur 30 Minuten Arbeitszeit investieren. Probieren Sie es gleich aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 600 g Schweinenacken

  • 200 g Bauchspeck

  • 2 Knoblauchzehe

  • 3 Zwiebel

  • 1 Paprikaschote, grün

  • 1 Paprikaschote, rot

  • 1 Paprikaschote, gelb

  • 2 EL Rapsöl

  • 1 EL Tomatenmark

  • 200 ml Fleischbrühe

  • 400 g Tomaten, stückig

  • 250 ml Tomatenketchup

  • 3 Stiel Petersilie

  • 1 TL Paprika, rosenscharf

  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß

  • 1 TL Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Fleisch trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Speck in kleine Würfel schneiden. Knoblauch pellen und fein würfeln. Zwiebeln pellen und grob würfeln. Paprikaschoten waschen, Stiel und Kerngehäuse entfernen und grob würfeln.

  2. 2

    Rapsöl in einem großen Topf erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln hineingeben und bei mittlerer Hitze anschwitzen. Speck und Schweinenacken zugeben und von allen Seiten kräftig anbraten. Paprikawürfel zugeben und kurz mit anbraten. Tomatenmark zugeben, unterrühren und ebenfalls kurz anschwitzen. Mit Fleischbrühe ablöschen, stückige Tomaten zugeben und mit Tomatenketchup auffüllen. Für 1 Stunde bei geringer Hitze abgedeckt köcheln lassen.

  3. 3

    Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Den Schaschliktopf mit den Gewürzen abschmecken und mit frischer Petersilie garniert servieren.

  4. 4

    Dazu passen gut Reis oder Nudeln.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3739kJ 45%

    Energie

  • 893kcal 45%

    Kalorien

  • 27g 10%

    Kohlenhydrate

  • 74g 106%

    Fett

  • 35g 70%

    Eiweiß

Unser bester Schaschliktopf: Rezept mit Gelingsicherheit

Sie haben Lust auf ein herzhaftes Fleischgericht oder suchen ein einfaches und schnelles Schmortopf-Rezept für Ihre nächste Party? Dann sollten Sie unbedingt diesen Schaschliktopf probieren! Den haben Sie in gerade mal 30 Minuten auf dem Herd stehen. Danach lassen Sie das Gericht noch ein Stündchen vor sich hin schmoren – und schon können Sie es genießen. Ähnlich schnell ist übrigens auch unser Rezept für ungarisches Paprikasch. Der Schaschliktopf lässt sich für eine Party außerdem super am Vortag zubereiten. Wie alle Gulasch-Rezepte schmeckt er gut durchgezogen und aufgewärmt gleich noch ein bisschen besser. Wir verwenden für unser Schaschliktopf-Rezept Schweinenacken. Aber auch andere Fleischsorten sind geeignet. Geschmacklich am besten passen Schwein und Rind: Sie können Fleisch aus der Schulter, aus dem Nacken oder Gulaschfleisch für einen klassischen Schaschliktopf oder für ein traditionelles Schaschlik in Spießchenform verwenden.Haben Sie besonders viel Paprika eingekauft, kochen Sie nach dem Schaschliktopf gleich noch eine cremige Paprikasuppe: Die können Sie auch prima einfrieren, falls Sie sie nicht direkt verbrauchen.

Schaschliktopf: Zutaten und Beilagen

Schaschlikspieße gelten in vielen Ländern Ost- und Südosteuropas, West- und Zentralasiens sowie Russlands als traditioneller Imbiss. Was dort an Zutaten auf dem Spieß landet, geben auch wir in unseren Original-Schaschliktopf: Fleisch, Paprika, Tomaten und Zwiebeln. Wobei hier gilt: Die Mindestanforderung an einen Schaschlikspieß in seinen Herkunftsländern sind lediglich die Fleischwürfel. Alle weiteren Zutaten entspringen regionalen Gepflogenheiten – und sind durchaus variabel. Wenn Sie es noch etwas sättigender mögen, können Sie auch Kartoffeln mit in den Topf geben. Diese eignen sich zudem als Beilage für den Schaschliktopf. Weitere geeignete Beilagen sind beispielsweise knuspriges Fladenbrot, Pommes Frites, Knödel oder ein schlichter grüner Salat mit Joghurt-Dressing, der als Gegengewicht zum würzigen Schaschlik dient.

Tipp: Ein ähnlich leckeres Party-Schmorgericht wie unser Schaschliktopf gelingt Ihnen mit diesem Pfundstopf, in den von vier verschiedenen Fleischsorten jeweils ein Pfund hineinkommt.