Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Rustikales Chili con Carne
Schließen

Rustikales Chili con Carne

Chilischoten sind eine Grundzutat der Tex-Mex-Küche und Chili con Carne gehört im Süden der USA und Mexiko praktisch zum Kulturgut. Es gibt sogar eine Weltmeisterschaft im Chili-Wettkochen! Lesen Sie mehr über diese und andere Chili-Kuriositäten.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 2 Zwiebel, rot

  • 2 Knoblauchzehe

  • 400 g Hackfleisch vom Rind

  • 150 g Butternut-Kürbis

  • 150 g kleiner weißer Bohnenkern

  • 1 Dose Tomate, aus der Dose

  • 1 Chilischote

  • 2 EL Ahornsirup

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 TL Paprikapulver

  • 2 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen

  • 2 EL Crème fraîche

  • 1 Bund Minze

Zubereitung
  1. 1

    Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Dann den Kürbis halbieren, entkernen und in 1 cm große Würfeln schneiden (Die Schale kann mit verwendet werden). Chilischoten längs aufschneiden, entkernen und in Ringe schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Hack darin krümelig braten.

  2. 2

    Dann Zwiebel und Knoblauch dazugeben und andünsten. Nach kurzer Zeit die Chilischoten hinzufügen. Alles ca. 5 Minuten köcheln und danach in einen Topf abfüllen. Die weißen Bohnen abspülen und abtropfen lassen und mit dem Kürbis und den geschälten Tomaten zusammen in den Topf geben.

  3. 3

    Mit Salz, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Ahornsirup abschmecken. Chili con Carne in Schälchen anrichten. Jeweils 1 Esslöffel Crème fraîche darauf geben und mit feingeschnittener Minze garnieren.

  4. 4

    Tipp: Je nach Belieben mit knusprigem Baguette servieren.

  5. 5

    Keine Zeit zum Kochen? Hier finden Sie unsere Blitzrezepte, die Ihnen eine Menge Zeit sparen! Entdecken Sie auch unsere Kochtipps, Foodporn-Rezepte, Chili-Rezepte und weitere leckere und ausgefallene Gerichte in unseren Genussmomente-Videos! Sind Sie auf der Suche nach der passenden Begleitung für den nächsten Filmeabend, probieren Sie am besten unsere überbackenen Nachos. Ein vegetarisches Nationalgericht aus Mittelamerika bereiten Sie mithilfe unseres Rezepts für Gallo Pinto zu.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1876kJ 22%

    Energie

  • 448kcal 22%

    Kalorien

  • 17g 7%

    Kohlenhydrate

  • 28g 40%

    Fett

  • 32g 64%

    Eiweiß

Chili-con-Carne-Rezept: mit Kürbis und weißen Bohnen

Rund um den Ursprung des Chili-con-Carne-Originalrezepts ranken sich gleich mehrere Legenden. Mal kochte die US-Armee das Gericht zuerst, mal die amerikanischen Ureinwohner oder Einwanderer. Fakt ist, dass sich Bohnen und getrocknetes Fleisch unterwegs gut am Lagerfeuer zubereiten ließen und für Cowboys und andere Reisende eine perfekte Mahlzeit ergaben. Am Ende spielt es auch keine Rolle, ob der Siegeszug des aromatischen Eintopfs letztlich von Texas, Arizona oder New Mexico ausging. Längst existieren ohnehin zahlreiche unterschiedliche Chili-con-Carne-Rezepte. Für unseres verwenden Sie neben Hackfleisch – der vielleicht beliebtesten Fleischeinlage für ein Chili – Kürbis und weiße Bohnenkerne. Dazu kommt natürlich die obligatorische Chili. Tipp: Wenn Sie Chili con Carne selber machen, eignet sich Hack wie bei unserem Rezept hervorragend, ist aber nicht die einzige Möglichkeit. Da langes Kochen angesichts der vielen Aromen ohnehin nur Vorteile bringt, können Sie beispielsweise Brisket oder andere Fleischsorten nutzen, die nach langem Schmoren beinahe zerfallen.

Chili con Carne und Varianten ohne Fleisch

Stimmen die Zutaten, gelingt im Grunde jedes Chili-con-Carne-Rezept einfach. Wichtig sind dabei vor allem die Gewürze – wie bei unserer Variante nutzen Sie häufig Kreuzkümmel und Paprikapulver – sowie Bohnen. Häufig fällt die Wahl auf Kidney-Bohnen, während Sie für unser Chili-Rezept zu weißen Bohnenkernen greifen. Darin liegt gleichzeitig einer der großen Vorteile: Dieses eine Chili gibt es nicht. Die Zutaten können Sie nahezu nach Belieben variieren. Maiskörner sind dabei ebenso eine Option wie Zucchini oder Möhren. Als Sättigungszutaten werden Kartoffeln oder Bulgur, zum Verfeinern Wein und sogar Kakao oder Kaffee genutzt. Probieren Sie zur Abwechslung außerdem unser Kürbischili mit Zuckerschoten und Hokkaido-Kürbis. Dazu gibt es Chili-con-Carne-Auflauf, Chili-con-Carne-Suppen und natürlich das Chili sin Carne als fleischlose Alternative für Vegetarier und Veganer. Für unser Rezept verwenden Sie statt Fleisch Quinoa. Nun können Sie unser Chili con Carne mit Reis als Hauptspeise genießen oder Ihr Partybuffet damit aufwerten. Gerade dafür wird es gern genommen. Garnieren können Sie mit unseren weiteren Partyrezepten. Übrigens: Im Süden der USA ist Chili beinahe Kulturgut und wird im Rahmen sogenannter "Chili Cook offs" gefeiert: Volksfeste, auf denen sich Köche bei der Zubereitung des Traditionsgerichts duellieren. Sogar Weltmeisterschaften gibt es. Dabei essenziell: die Chili und ihr Schärfegrad. Mehr über die unverzichtbare Grundzutat erfahren Sie übrigens in unserem Ernährungsspecial "Scharf auf Chili".