Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Rucola-Cremesuppe

Rucola-Cremesuppe

Der intensive Geschmack von Rucola verleiht nicht nur Mischsalaten, sondern auch Suppen ein kräftiges Aroma. In unserem Rucolasuppe-Rezept verfeinert das würzige Grün Kartoffeln und Pastinaken.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

  • 1 Schalotte

  • 0.5 Pastinake

  • 150 g Kartoffel, mehlig kochend

  • 1 EL Rapsöl

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • 75 g Rucola

  • 0.5 Tasse Mineralwasser, classic

  • Salz

  • Pfeffer

  • Agavendicksaft

Für das Topping:
  • 0.5 Knolle Rote Bete, frisch

  • 2 EL Sojasahne

  • 0.5 TL Meerrettichspan

Zubereitung

  1. 1

    Schalotten, Pastinake und geschälte Kartoffeln grob würfeln und in Rapsöl bei mittlerer Hitze fünf Minuten anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und 15 Minuten köcheln lassen. Küchenfertigen Rucola grob schneiden und fünf Minuten vor Ende der Garzeit zugeben.

  2. 2

    Rote Beete gut bürsten und anschließend sehr fein würfeln. Mit Sojasahne und Meerrettich vermischen.

  3. 3

    Suppe pürieren und abschließend das Mineralwasser zugeben und mit den übrigen Zutaten abschmecken. Erwärmen und sofort auf die Suppenteller verteilen und mit je einen Esslöffel rote Beete-Topping anrichten und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 607kJ 7%

    Energie

  • 145kcal 7%

    Kalorien

  • 15g 6%

    Kohlenhydrate

  • 8g 11%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Rucolasuppe-Rezept: Anleitung zum idealen Menüauftakt

Dank seines herben, leicht nussigen bis pfeffrigen Aromas harmoniert Rucola ideal mit milden Gemüsesorten sowie Käse und in einem Pesto, mit Parmesan und Pinienkernen kombiniert, mit Nudeln. In Rohkostmischungen sorgt er wiederum für die pikante Note: Unsere Rucola-Salat-Rezepte liefern Ihnen Inspiration. Seine verdauungsanregenden Senföle machen die auch als Rauke bezeichnete Pflanze zudem zum idealen ersten Gang für ein Menü. Neben einem Salat oder einer raffinierten Rucola-Obst-Vorspeise ist eine Rucolasuppe als Menübestandteil dabei eine gute Wahl. Denn Suppen-Rezepte eignen sich generell als Anleitung zu einem leichten ersten Gang. Cremesuppen lassen sich aus Gemüsebrühe und stärkehaltigen Zutaten wie Kartoffeln schnell zubereiten und nach dem Pürieren mit einem Schuss Sahne verfeinern. In unserem Rucolasuppe-Rezept mit Rote-Bete-Topping kommt Sojasahne zum Einsatz, so dass das Gericht auch für Veganer geeignet ist. Ernähren Sie sich vegetarisch oder vollwertig, können Sie natürlich auch normale Sahne verwenden.

Leckere Einlagen als Zutat im Rucolasuppe-Rezept

Mit sättigenden Einlagen und frischem Brot als Beilage ergibt eine Rucolasuppe auch eine komplette Mahlzeit. Besonders gut eignen sich Lachs und Meeresfrüchte: Im Rucola-Spargelsuppe-Rezept rundet der Rucola die Spargel-Garnelen-Einlage in Kombination mit Weißwein leicht würzig ab. Auch Hackfleisch, Schinken, Käse und Fischfilet wie Wolfsbarsch und Seeteufel lassen sich geschmacklich sehr gut mit Rucola kombinieren. Tipp: Für welches Rucolasuppe-Rezept Sie sich auch entscheiden, achten Sie in jedem Fall darauf, frische Rauke zu verwenden. Sortieren Sie welke, gelb verfärbte Blätter aus und bewahren Sie den Rucola höchstens zwei Tage lang in einem Beutel oder einer Schale verpackt im Gemüsefach des Kühlschranks auf. Übrigens: Kleine, zarte Rucolablätter schmecken weniger bitter als ihre großen Pendants.

Ähnliche Rezepte