Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kräutersuppe
Schließen

Kräutersuppe

Cremiger Genuss aus dem grünen Garten von Mutter Natur: Mit unserem Kräutersuppen-Rezept servieren Sie eine aromatische Vitaminbombe, die bei Ihrer Familie und Ihren Gästen sowohl als Vorspeise als auch als Hauptgang für Begeisterung sorgen wird.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Kräutersuppe:
  • 2 Schalotte

  • 2 Knoblauchzehe

  • 150 g Lauch

  • 1 Bund Petersilie

  • 1 Bund Kerbel

  • 1 Bund Dill

  • 0.5 Bund Minze

  • 50 g Babyspinat

  • 2 EL Rapsöl

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • 100 g Crème fraîche

  • 100 ml Sahne

Zubereitung
  1. 1

    Für die Kräutersuppe die Schalotten pellen und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch ebenfalls pellen und fein würfeln. Den Lauch von Wurzeln befreien, waschen und in feine Ringe schneiden.

  2. 2

    Petersilie, Kerbel, Dill, Minze und Babyspinat waschen, schleudern und von Stielen befreien.

  3. 3

    Etwas Rapsöl in einem hohen Topf erhitzen, die Schalotten sowie den Knoblauch hineingeben und für 3-5 Minuten glasig schwitzen. Mit Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen. Die Hitze reduzieren und Crème fraîche sowie Sahne ergänzen.

  4. 4

    Die Kräuter sowie den Lauch zur Suppe geben und mit einem Pürierstab fein pürieren.

  5. 5

    Die Kräutersuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1038kJ 12%

    Energie

  • 248kcal 12%

    Kalorien

  • 7g 3%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 3g 6%

    Eiweiß

Gutes genießen – mit dem grüne Kräutersuppen-Rezept

Suppen-Rezepte gehören zu den Allzweckwaffen in der Küche. Ob als Hausmannskost oder Haute Cuisine, Seelenwärmer oder Mittel gegen Bärenhunger, Vorspeise oder Hauptgericht, kalorienarm oder richtig deftig: Das Glück zum Löffeln kennt viele Gestalten. Und es passt zu beinahe jeder Gelegenheit. Unser Kräutersuppen-Rezept gehört in die Kategorie "Mehr Grün im Suppenteller geht fast nicht"! Mit Lauch, Petersilie, Kerbel, Dill, Minze und Spinat erweist sich die grüne Kräutersuppe als regelrechte Vitaminbombe. Da Sie am Ende alles mit Crème fraîche und Sahne vermischen und fein pürieren, entsteht aus dem vielblättrigen Grün eine herrlich cremige Kräutersuppe. Genießen Sie diese vegetarisch-pur oder verfeinern Sie sie mit einem Topping aus gerösteten Brotwürfeln oder knusprig gebratenem Bacon. Fischliebhaber können vor dem Servieren auch kleine Stückchen Räucherlachs zur Suppe geben. Soll das Kräutersuppen-Rezept als Hauptgang fungieren, reichen Sie frisches Baguette dazu. Ein knackiger Blattsalat als Vorspeise macht das grüne Menü perfekt.

Tipp: Als Hauptspeise rechnen Sie etwa einen halben Liter Suppe pro Person, als Vorspeise genügen dagegen etwa 200 ml.

Feine Aromen und wohltuende Wirkung: Kräutersuppen & Co.

Unser Rezept für Kräutersuppe ist nur eines von vielen Wildkräuter-Rezepten, in denen die Kraft von Mutter Natur gleich doppelt zur Geltung kommt. Denn Kräuter liefern nicht nur einzigartige und unverwechselbare Aromen, ihnen werden auch wohltuende Wirkungen auf unseren Organismus zugeschrieben. Minze zum Beispiel kann schmerzlindernd und krampflösend wirken, die ätherischen Öle in Kerbel und Dill können Magen und Darm positiv beeinflussen. Kaufen Sie nach Möglichkeit frische Kräuter aus biologischem Anbau, um Aromen und Wirkstoffe unverfälscht genießen zu können. Benötigen Sie weniger Kräuter als Sie gekauft haben, können Sie die Reste problemlos einfrieren. Welche Kräuter beim Kochen gut zusammenpassen und worauf Sie beim Umgang mit Kräutern in der Küche noch achten müssen, können Sie in unser informativen Kräuterkunde nachlesen.