Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Putencurry

Putencurry

Unser Putencurry-Rezept wird mit Putenbrustfilet, Kokosmilch, Steckrüben, Shiitake-Pilzen und weiterem Gemüse zubereitet und mit asiatischen Gewürzen veredelt. Lassen Sie sich auch von den anderen Putenbrust-Rezepten inspirieren!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 60 g Frühlingszwiebel

  • 10 g Ingwer

  • 1 Knoblauchzehe

  • 10 g Zitronengras

  • 1 Chilischote

  • 500 g Putenbrustfilet

  • 450 g Steckrübe

  • 200 g Kohlrabi

  • 100 g Lauch

  • 120 g Paprika, rot

  • 100 g Shiitake-Pilz

  • 2 EL Pflanzenöl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 EL Curry

  • 250 ml Geflügelfond

  • 400 ml Kokosmilch

  • etwas Koriandergrün

Zubereitung

  1. 1

    Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Zitronengras in feine Ringe schneiden. Chilischote längs halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen, das Fruchtfleisch fein würfeln.

  2. 2

    Putenbrust in etwa 3 cm große Würfel schneiden.

  3. 3

    Steckrüben und Kohlrabi schälen, Steckrüben in etwa 4 cm lange und 0,5 cm dicke Stifte, Kohlrabi in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Lauch putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Paprikaschote halbieren, Stielansatz, Samen und die weißen Trennwände entfernen, das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Von den Shiitake-Pilzen die harten Stiele entfernen und die Hüte vierteln.

  4. 4

    Öl in einem entsprechend großen Topf erhitzen. Frühlingszwiebeln, Ingwer, Knoblauch, Zitronengras und Chili zugeben und anbraten. Putenfleisch zufügen und mit anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen. Geflügelfond angießen und 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

  5. 5

    Steckrüben, Kohlrabi, Lauch, Paprikaschoten zugeben, Kokosmilch angießen und weitere 20 Minuten garen. Shiitake-Pilze in den letzten 5 Minuten untermischen. Nochmals abschmecken, anrichten und mit dem Koriandergrün garnieren.

  6. 6

    Lust auf mehr Curry-Rezepte? Probieren Sie dieses Thai Curry-Rezept! Entdecken Sie auch unsere Wok-Rezepte! Weitere Rezepte mit Pute: Putenbraten und Putenspieße nach Thai-Art.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2223kJ 26%

    Energie

  • 531kcal 27%

    Kalorien

  • 21g 8%

    Kohlenhydrate

  • 32g 46%

    Fett

  • 40g 80%

    Eiweiß

Köstlich mit Reis: Putencurry-Rezept

Bei der Pute handelt es sich um die domestizierte Form des Truthuhns, und zwar um das weibliche Tier. Ihr Fleisch ist eine gute Proteinquelle. Das beliebteste, zarteste Stück ist die Putenbrust – die vom Brustbein ausgelöste Brustmuskulatur. Aus ihr lassen sich Filets, Steaks, Schnitzel oder Gulasch herstellen. Daneben finden die Keulen und Flügel Verwendung, manchmal auch das Tier im Ganzen. Aus der Putenkeule können Sie zum Beispiel einen leckeren Putenbraten herstellen – ein Rezeptvorschlag ist unser Putenbraten mit Kräutern. Putenbrustfilets zeichnen sich durch eine weiche Konsistenz, eine helle Farbe und einen milden Geschmack aus. Sie lassen sich auf vielfältigste Weise zubereiten. In unserem Putencurry-Rezept werden sie mit Gemüse in Form von Frühlingszwiebeln, Steckrüben, Kohlrabi, Lauch, Paprika und Shiitake-Pilzen sowie mit asiatischen Gewürzen und Kokosmilch kombiniert. Das exotische Curry passt besonders gut zu Reis.

Putencurry-Rezept mit Blätterteighaube: Pie

Unser Putencurry-Rezept ist nur eines von vielen Putenbrust-Rezepten. Betten Sie das Curry auch einmal unter eine knusprige Blätterteighaube: Unser Rezept für einen fruchtigen Putenpie zeigt, wie das geht. Außer Gemüse finden hier auch Früchte als Zutaten Verwendung – nämlich getrocknete Aprikosen und Ananasscheiben. Mango-Chutney unterstreicht den pikanten, leicht süßlichen Charakter des Gerichts, während Crème fraîche und Sahne zu einer cremigen Soße verschmelzen. Gekrönt mit dünn ausgerolltem Blätterteig kommt der Auflauf, der auf vier feuerfeste Formen verteilt wird, in den Ofen, wo er goldgelb ausbäckt.

Tipp: Beim Kauf von Putenfleisch sollten Sie auf die Kennzeichnung "D/D/D" achten, die dafür steht, dass die Tiere in Deutschland geboren, aufgewachsen und geschlachtet worden sind. Sie soll gewährleisten, dass dabei die vergleichsweise strengen Vorschriften eingehalten wurden.

Ähnliche Rezepte