Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ein etwas anderer Brotaufstrich kombiniert mit leckerem Toast: In unserem Rezept für Pumpkin Toast bestreichen Sie knusprig angebratenes Graubrot mit selbstgemachtem Kürbismus.
Schließen

Pumpkin Toast

Noch jede Menge Hokkaido im Haus, aber bloß nicht schon wieder Kürbissuppe? Dann probieren Sie mal unser Pumpkin-Toast-Rezept aus! Das Kürbismus mit Haselnuss-Topping auf geröstetem Brot könnte Ihr neues Lieblingsrezept für diesen Herbst werden.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 500 g Hokkaido-Kürbis

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 Prisen Salz

  • 2 Prisen Pfeffer

  • 4 Scheiben Graubrot

  • 2 EL Haselnuss, blanchiert

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) vorheizen.

  2. 2

    Kürbis waschen, trocknen, aufschneiden, entkernen und in kleine Spalten schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Olivenöl einpinseln und mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Für 30-35 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen rösten.

  3. 3

    Graubrot von beiden Seiten dünn mit Butter bestreichen und in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Die Haselnüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten.

  4. 4

    Kürbisspalten aus dem Ofen nehmen und mit einem Pürierstab fein pürieren. Das geröstete Brot mit Kürbismus bestreichen und mit Haselnüssen toppen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 758kJ 9%

    Energie

  • 181kcal 9%

    Kalorien

  • 16g 6%

    Kohlenhydrate

  • 12g 17%

    Fett

  • 4g 8%

    Eiweiß

Herbst auf Brot – mit unserem Pumpkin-Toast-Rezept

Kürbissuppe, Kürbisbrot, Kürbis-Chutney, Pumpkin Pie, Kürbissalat – Sie denken, Sie kennen schon alle Rezepte, mit denen Sie die goldenen Früchte des Herbstes genießen können? Dann zeigen wir Ihnen heute mal was, das Sie bestimmt noch nicht probiert haben: unser Pumpkin-Toast-Rezept! Das geht ganz einfach (vor allem mit Hokkaido, den Sie nicht schälen müssen). Und auch wenn Sie dabei nicht – wie der Rezeptname vielleicht nahelegt – den Kürbis im Toaster zubereiten, sondern lediglich das Brot als Unterlage für das Kürbismus toasten, ist dieses Rezept ein Garant für köstliche Röstaromen. Im Backofen können Sie den Kürbis schnell garen, das Öl verleiht dem Gemüse (ähnlich wie bei der Zubereitung von Pommes frites) eine leicht krosse Konsistenz. Das Brot für den Pumpkin French Toast rösten Sie mit Butter in der Pfanne und bestreichen es anschließend mit dem pürierten Kürbis. Als Pumpkin-Toast-Topping kommen die gerösteten Haselnüsse drüber – fertig! Der Pumpkin Toast schmeckt aber auch mit geröstetem Sesam oder Kürbiskernen als Topping.

Pumpkin Toast gelingt auch in der Mikrowelle

Auch wenn wir für unser Pumpkin-Toast-Rezept Hokkaido verwenden: Es gibt noch andere essbare Kürbisse wie Butternutkürbis oder Spaghettikürbis, die Sie für die Herstellung des Muses nehmen können. Wenn Sie es eilig haben, garen Sie den Kürbis statt im Ofen in der Mikrowelle: Ihm fehlen dann zwar die Röstaromen, er ist dafür aber bereits nach zehn Minuten bei 600 bis 800 Watt weich und verzehrfertig.

Lust auf mehr Toast-Ideen? Als Klassiker bietet sich ein French Toast an – hier mal nicht als süße Frühstücksversion, sondern herzhaft mit Spargel, Spinat und Ricottakäse serviert. Und anders als beim Pumpkin-Toast-Rezept, wo nicht der Kürbis selbst im Toaster landet, sind es beim Süßkartoffel-Toast tatsächlich Süßkartoffel-Scheiben, die Sie statt Brot in die Schlitze des Geräts schieben.