Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Pizzaschnecken vegetarisch
Schließen

Pizzaschnecken vegetarisch

Klein, aber oho – das gilt für unsere vegetarischen Pizzaschnecken mit Oliven, Paprika, Edamer und Mozzarella. Wie einfach die kleinen Köstlichkeiten gelingen, zeigen wir Ihnen mit unserem Rezept. Auf die Backzutaten, fertig, los!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig:
  • 450 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • 1 Prise Zucker

  • 1 TL Salz

  • 3 EL Olivenöl

Für den Belag:
  • 2 Zehen Knoblauch

  • 1 Paprika, rot

  • 8 Olive, schwarz

  • 10 Blätter Basilikum

  • 250 g Tomaten, passiert

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 TL Oregano

  • 1 TL Thymian

  • 0.5 TL Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 100 g Mozzarella, gerieben

  • 100 g Edamer, geriebener

Zubereitung
  1. 1

    Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Trockenhefe mit Zucker in 150 ml lauwarmen Wasser lösen und 5 Minuten ruhen lassen. Salz in 80 ml Wasser lösen. Olivenöl in die Mulde geben und etwas Mehl vom Rand her einarbeiten.

  2. 2

    Hefewasser dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Salzwasser dazugeben und unterkneten. Für weitere 5 Minuten gründlich durchkneten. Teig zu einer Kugel formen, mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt für 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

  3. 3

    Inzwischen Knoblauch pellen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Paprika waschen, Stiel und Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Oliven abtropfen lassen und ebenfalls klein schneiden. Basilikumblätter abspülen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch, Paprika, Oliven, Basilikum, passierte Tomaten, Tomatenmark, Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer verrühren.

  4. 4

    Backofen auf 200 Grad Umluft (220 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  5. 5

    Teig nochmals gut durchkneten, halbieren und nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen (ca. 40 x 30 cm). Jeweils mit der Hälfte der Tomatensoße dünn bestreichen. Mozzarella und Edamer vermischen und auf beide Teigrechtecke streuen. Dabei ca. 2 cm Rand frei lassen.

  6. 6

    Pizzateig der Länge nach aufrollen und in 3 cm dicke Scheiben schneiden. Teigschnecken auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen und nacheinander für 15-20 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2705kJ 32%

    Energie

  • 646kcal 32%

    Kalorien

  • 103g 40%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 25g 50%

    Eiweiß

Rezept für vegetarische Pizzaschnecken

Eine der bekanntesten und weltweit beliebtesten Pizzen ist die Pizza Margherita – und sie ist vegetarisch. Sie wurde 1889 zu Ehren der Königin Margherita in der Stadt gebacken, die als Mekka für Pizzafans gilt: Neapel. Ein dünner Teigfladen, belegt mit Zutaten in den Farben der italienischen Flagge, wird noch heute unzählige Male am Tag serviert. Hierbei trifft rote Tomatensoße auf weißen Mozzarella und ein grünes Blatt Basilikum! Wer sich vegetarisch ernährt, findet auch unter den klassischen Pizzen beim Italiener viele Varianten ohne Fleisch. Dazu gehörten zum Beispiel die Marinara, die Quattro Formaggi, die Pizza Funghi und die Pizza con Patate (mit Kartoffelscheiben und Rosmarin). In unserem Rezept für Veggie-Pizzaschnecken belegen wir den Teig mit Paprika, Oliven, Mozzarella und Edamer. Veganer können für diese Pizzaschnecken einfach veganen Käse verwenden oder unser Rezept für vegane Pizzaschnecken ausprobieren.

Was gehört auf eine vegetarische Pizza?

Beim Belag einer vegetarischen Pizza sind Ihrer kulinarischen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Belegen Sie die Pizza oder die Teig-Schnecken zum Beispiel mit dünnen Zucchini-, Auberginen- oder Kürbisscheiben. Oft wird bei dieser Variante die Tomatensoße weggelassen. Grillen Sie das Gemüse kurz im Ofen oder dünsten Sie es in der Pfanne leicht an, bevor Sie die Pizza damit belegen. Auch Blattgemüse wie gedünsteter Spinat oder Mangold eignet sich gut zum Belegen, ebenso frischer Rucola, der allerdings erst nach dem Backen auf der Pizza landet. Unbedingt probieren sollten Sie auch die Pizza Carciofi mit frisch zubereiteten oder eingelegten Artischockenherzen sowie die Pizza Pesto mit der berühmten Basilikum-Soße aus Ligurien.

Welcher Käse gehört auf die vegetarische Pizzaschnecke?

Als Klassiker gelten Mozzarella und Büffel-Mozzarella, denn beide sind relativ geschmacksneutral und überdecken das Aroma der anderen Zutaten nicht. Käsesorten wie Gouda, Cheddar, Pecorino, Parmesan oder Edamer sind würziger im Geschmack. Wenn es schnell gehen soll, können Sie die Pizzaschnecken ohne Fleisch auch mit fertigem Blätter- oder Pizzateig statt mit Hefeteig zubereiten. Und sollte von den verführerischen Schnecken tatsächlich etwas übrig bleiben, schmecken sie sogar kalt noch lecker.

Tipp: Entdecken Sie unsere Partyrezepte und Fingerfood wie unsere Mini-Pizzen hier in unserer Rezeptewelt!