Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Für den Teig Hefe und Zucker in 200 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, mit dem Salz vermischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefewasser, Joghurt und Öl hineingeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.
Schließen

Pide mit Sucuk

Diese türkische Spezialität wird hierzulande immer beliebter. Kein Wunder: Die würzig gefüllten Brotschiffchen sind schnell gemacht, endlos wandelbar und ideal für den großen Hunger. Mit unserem Rezept für deftige Pide mit Sucuk genießen Sie den orientalischen Exportschlager jetzt zu Hause.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Teig:
  • 0.5 Hefe, frisch

  • 1 TL Zucker

  • 500 g Weizenmehl (Type 405)

  • 1 TL Salz

  • 2 EL Naturjoghurt

  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst

Für den Belag:
  • 1 Peperoni, grün

  • 1 Paprika, rot

  • 2 Rispentomate

  • 3 Stiele Minze

  • 3 Stiele Petersilie

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Schalotte

  • 4 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 1 TL Honig

  • 3 EL Tomatenmark

  • 0.5 TL Salz

  • 125 g Sucuk (türk. Rohwurst/Knoblauchwurst)

  • 300 g Edamer

  • 1 Ei, davon das Eigelb

Zubereitung
  1. 1

    Für den Teig Hefe und Zucker in 200 ml lauwarmem Wasser auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, mit dem Salz vermischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefewasser, Joghurt und Öl hineingeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.

  2. 2

    Für den Belag Peperoni waschen, aufschneiden, Samen entfernen und klein schneiden. Paprika waschen, Stiel und Kerngehäuse entfernen und grob würfeln. Tomaten waschen, Strunk entfernen und vierteln. Minze und Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Knoblauch und Schalotte pellen und klein hacken. Alle Zutaten in ein hohes Rührgefäß geben und mit einem Pürierstab zu einer feinen Paste pürieren. Olivenöl, Honig und Tomatenmark dazugeben und unterrühren. Mit Salz abschmecken.

  3. 3

    Sucuk pellen und in Scheiben schneiden. Käse fein reiben.

  4. 4

    Den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) vorheizen.

  5. 5

    Teig noch einmal gut durchkneten und in 4 Portionen aufteilen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ovalen Fladen von 15-18 cm Länge ausrollen. Weitere 15 Minuten gehen lassen.

  6. 6

    In der Zwischenzeit das Ei trennen und das Eigelb verquirlen.

  7. 7

    Teigfladen mit der Tomatenpaste bestreichen, den Käse darüber streuen und die Sucuk-Scheiben auflegen. Die Teigränder fingerbreit einklappen und die Enden miteinander verkleben, sodass Schiffchen entstehen. Die Teigränder mit Eigelb bestreichen. Auf mittlerer Schiene im Ofen für 18-20 Minuten backen, abkühlen lassen und genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4170kJ 50%

    Energie

  • 996kcal 50%

    Kalorien

  • 110g 42%

    Kohlenhydrate

  • 46g 66%

    Fett

  • 41g 82%

    Eiweiß

Rezept für Pide mit Sucuk – deftig belegtes Fladenbrot

Ob mittags oder abends, warm oder kalt, daheim oder unterwegs: Diese saftigen Teigfladen mit türkischer Knoblauchwurst schmecken immer.

Was Pide-Fladenbrot seine unverwechselbare Konsistenz gibt? Der Hefeteig enthält zwei ganz besondere Zutaten: Olivenöl und Joghurt. Die machen den Teig elastisch und halten ihn über mehrere Tage feucht. Ganz ähnlich, nur etwas dünner, ist das für Lahmacun oder türkische Pizza verwendete Fladenbrot.

In unserem Rezept für Pide mit Sucuk belegen Sie dieses leckere Fladenbrot neben pikanter Wurst auch mit Edamer und einer aromatischen Paste aus Paprika, Peperoni, Tomaten und orientalischen Geschmacksgebern wie Knoblauch, Minze und Petersilie. Das Ergebnis ist eine Geschmacksexplosion für den großen Hunger – und dafür brauchen Sie tatsächlich nur dreißig Minuten Arbeitszeit.

Genießen Sie dieses traditionelle türkische Gericht als Snack, in Scheiben geschnitten, einfach pur. Als Hauptgericht schmecken unsere Pide mit Sucuk und Ei am besten frisch aus dem Ofen an einem grünen Salat und natürlich stilecht mit einem Glas Ayran.

Weitere Ideen für den Pide-Belag

Sucuk-Wurst ist Ihnen zu pikant? Bereiten Sie sich attdessen eine selbst gemachte Pide mit Hackfleisch zu, oder Sie belegen Ihr Fladenbrot mit Hähnchenbrust, Thunfisch oder Lamm. Ein beliebter Pide-Belag ist außerdem Schafskäse, aber auch Kartoffeln und grüne Oliven überzeugen immer.

Gut zu wissen: Sucuk wird in der Regel aus Rindfleisch, Kalbfleisch oder Lammfleisch hergestellt, das anschließend kräftig unter anderem mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Knoblauch verfeinert wird.

Wenn Sie es komplett veggie möchten, probieren Sie auf Ihrem Pide mit Käse außerdem auch Hummus, gebratene Aubergine, Zucchini, Spinat, Brokkoli oder Rucola und nehmen Sie frischen Minzjoghurt, um den Belag zu würzen. Sie sehen: Mit dieser türkischen Spezialität finden Sie für jede Ernährungsform und jeden Geschmack das Richtige.