Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Delikatessen auf dem Saisonkalender: Probieren Sie unsere Tarte mit frischen Pflaumen, Mirabellen und einer sahnigen Mandelcreme – fruchtig und süß!
Schließen

Pflaumen-Tarte

Delikatesse auf dem Saisonkalender: Probieren Sie unser fruchtig-süßes Pflaumen-Tarte-Rezept mit frischen Pflaumen, Mirabellen und einer sahnigen Mandelcreme aus. Und falls Sie immer schon wissen wollten, wo der Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen liegt – lesen Sie ebenfalls weiter!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

Für die Mandelcreme:
  • 200 g Schlagsahne

  • 150 g Zucker

  • 3 Ei

  • 200 g Mandel, gemahlen

Für den Teig:
  • 400 g Mürbeteig

  • etwas Weizenmehl

  • 350 g Pflaume

  • 150 g Mirabelle

  • 2 EL Puderzucker

Zubereitung
  1. 1

    Den Backofen auf 210 Grad vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine Tarteform buttern und mit dem Teig bis zum Rand hoch auslegen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den Boden mit Backpapier abdecken und mit den getrockneten Bohnen beschweren. Im Backofen für 10 Minuten vorbacken. Wie Sie Mürbeteig ganz einfach selber machen, erfahren Sie in unserem "Gewusst wie!"-Video.

    Gewusst wie: Mürbeteig selber machen
  2. 2

    Inzwischen Zwetschgen und Mirabellen waschen, halbieren und die Kerne herauslösen. Den Tarte-Boden aus dem Backofen holen, abkühlen lassen und das Backpapier mit den Bohnen entfernen.

  3. 3

    Den Backofen auf 180 Grad herunter stellen. Sahne, Zucker, Eier und die geriebenen Mandeln in einer Schüssel verrühren. Die Mandelcreme auf dem Teigboden verteilen, mit den Pflaumen belegen. Im Backofen für 20 Minuten backen.

  4. 4

    Inzwischen den Puderzucker mit 2 EL Wasser verrühren, den Kuchen im Backofen damit bepinseln und weitere 5 Minuten backen. Die Tarte aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und servieren.

  5. 5

    Lust auf mehr Rezepte mit Zwetschgen? Probieren Sie unser Zwetschgenkuchen-Rezept oder unser köstliches Rezept für Zwetschgen-Muffins! Entdecken Sie auch unseren leckeren Mirabellenkuchen oder saftigen Zucchinikuchen!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2219kJ 26%

    Energie

  • 530kcal 27%

    Kalorien

  • 54g 21%

    Kohlenhydrate

  • 31g 44%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Mit einer Pflaumen-Tarte die Süße des Spätsommers genießen

Wenn der Sommer sich seiner Hochphase nähert und die heißen Juli-Tage kommen, beginnt die Pflaumenzeit: Bis in den September hinein erhalten Sie die saftigen Früchte dann frisch aus heimischer Ernte. Für Back-Begeisterte beginnt damit die Zeit der Pflaumenkuchen. Ob als Blechkuchen oder aus der Springform, mit Hefe- oder Mürbeteig oder nach Omas Art mit Streuseln: Pflaumenkuchen geht immer! Wir stellen wir in unserem Rezept eine französische Variante vor: Unsere Pflaumen-Tarte wird, wie alle klassischen französischen Tarte-Rezepte, aus Mürbeteig gebacken. Traditionell verwenden Sie dafür eine spezielle Tarte-Form mit geriffeltem Rand, das Rezept klappt aber genauso gut in einer Springform.

Übrigens: Der Tarte-Teig wird in Frankreich in der Regel weder gesüßt noch gesalzen wird, damit er sowohl für herzhafte als auch für süße Varianten eingesetzt werden kann. Wir geben in unserem Rezept allerdings etwas Puderzucker mit hinein. Das Grundrezept für unsere Tarte mit Pflaumen können Sie natürlich auch mit anderem Obst kombinieren. Zur sahnigen Mandelcreme passen beispielsweise Kirschen oder Äpfel besonders gut.

Pflaume oder Zwetschge – das müssen Sie darüber wissen

Sie haben sich beim Backen mit Pflaumen und Zwetschgen immer wieder gefragt, ob Pflaumen und Zwetschgen das Gleiche sind? Und wie lässt sich eigentlich die Mirabelle dabei einordnen? Die Antworten finden Sie in unserem Expertenwissen. Sowohl Zwetschgen als auch Mirabellen sind übrigens eine Unterart der Pflaume. Zwetschgen verfügen über einen geringeren Wasseranteil und eignen sich daher besonders gut zum Backen. Sie können für unsere Pflaumen-Tarte also auf jeden Fall Zwetschgen verwenden. Pflaumen bekommen Sie dagegen in einer großen Vielfalt an Sorten und in allen Farbschattierungen von blauschwarz über violett und purpurrot bis gelb und grün. Sie werden häufig für Marmelade und Kompott sowie zur Herstellung von Schnaps und Likör eingesetzt. Ähnliches gilt für die Mirabelle: Sie hat ihren großen Auftritt oft in Gestalt des hochprozentigen Mirabellenbrands. Die "gelbe Zwetschge", wie die Steinfrucht ebenfalls genannt wird, eignet sich mit ihrem süßen Fruchtfleisch aber auch gut zum Kochen und Backen.