Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Osterkekse
Schließen

Osterkekse

Bunte Osterkekse mit Kindern backen: Erfahren Sie hier, wie Sie das Gebäck selbst zubereiten, entdecken Sie Tipps zur Verzierung sowie Aufbewahrung und freuen Sie sich auf weitere kreative Bastelideen für die Osterzeit.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

20 Portionen

  • 1 Vanilleschote

  • 0.5 Zitrone, unbehandelt

  • 200 g Weizenmehl (Type 405)

  • 120 g Zucker

  • Salz

  • 125 g Butter, kalt

  • 1 Ei

  • 250 g Puderzucker

  • 1 Eiweiß

  • Lebensmittelfarbe

Außerdem:
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Utensilien

ggf. Einwegspritzbeutel und Lochtüllen, Plätzchenausstecher (z.B. Osterhasen oder Ostereier)

Zubereitung
  1. 1

    Für den Teig die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Saft auspressen und für den Guss beiseitestellen.

  2. 2

    Mehl in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Salz, Vanillemark und Zitronenabrieb locker unterheben. Kalte Butter in Stückchen und Ei zugeben. Alles mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten.

  3. 3

    Teig zu einer Kugel formen, in die Rührschüssel setzen und für ca. 1 Stunde kaltstellen.

  4. 4

    Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Anschließend den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dünn ausrollen und mit verschiedenen Keksformen ausstechen. Osterkekse mit etwas Abstand zueinander auf die Bleche verteilen.

  5. 5

    Osterkekse im heißen Ofen nacheinander auf der mittleren Schiene 8–10 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und komplett abkühlen lassen.

  6. 6

    Für die Eiweißglasur den Puderzucker in eine Rührschüssel sieben. Eiweiß und Zitronensaft zugeben. Alles mit den Schneebesen des Rührgeräts auf kleinster Stufe für ca. 10 Minuten rühren. Der Guss sollte strahlend weiß, glänzend, fest und cremig sein. Ist er zu fest, etwas Wasser zugeben.

  7. 7

    Den Guss auf kleine Schüsseln verteilen und mit je einer Farbe einfärben. Anschließend in Einwegspritzbeutel verteilen und die Keksflächen mit je einer Farbe bemalen. Osterkekse ca. 2 Stunden trocknen lassen. Den Guss in der Zwischenzeit abgedeckt kaltstellen, damit er nicht austrocknet.

  8. 8

    Auf die getrocknete Farbe mit dem übrigen Eiweißguss ein kreatives Muster malen (z.B. Linien oder Punkte). Osterkekse erneut ca. 30 Minuten trocknen lassen – und anschließend genießen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 682kJ 8%

    Energie

  • 163kcal 8%

    Kalorien

  • 27g 10%

    Kohlenhydrate

  • 6g 9%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Osterkekse zum Ausstechen

Ostern ist die Zeit im Frühjahr, die viele am liebsten im Familienkreis genießen. Und dabei gehört gutes Essen einfach dazu – ob beim reichhaltigen Brunch, der Ostereiersuche oder beim Abendessen mit den Liebsten. Gerade für Kinder dürfen auch süße Leckereien nicht fehlen: Unser Rezept für Osterkekse in Hasen- und Ostereierform macht nicht nur den Kleinen eine Menge Spaß beim Backen und Verzieren, sondern sorgt auch bei Erwachsenen für süße Genussmomente. Mit bunt eingefärbten Glasuren machen die Plätzchen das Osterfest zu etwas ganz Besonderem. Schön verpackt eignen sie sich auch wunderbar als Mitbringsel. Wollen Sie weitere süße Gebäcke wie Osterhasen aus Hefeteig und Ostereier-Cake-Pops zubereiten, finden Sie hier unsere gesammelten Rezepte für Osterkekse.

Tipp: Wenn Sie noch mehr kreative Ideen ausprobieren möchten, lassen Sie sich von unseren einfachen und nachhaltigen Bastelideen für Ostern inspirieren. Ob Osterhasen, Eierbecher oder Serviettenringe – unsere individuelle Deko lässt sich einfach nachmachen und besteht aus allerlei Alltagsdingen, die Sie bestimmt im Haus haben. Bastelspaß garantiert – auch für Kinder!

Osterkekse backen: Tipps zum Verzieren und Aufbewahren

Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, wenn Sie die Osterkekse mit Zuckerguss verzieren. Mit einem Spritzbeutel und bunten Zuckerperlen kreieren Sie süße Akzente und Muster. Neben traditionellen Ostermotiven wie Hasen und Eiern lassen sich auch prima andere Formen verwenden – etwa Lämmer oder frühlingshafte Blumen. Nach dem Verzieren sollten die Kekse vollständig trocknen, sodass die Deko nicht kaputtgeht. Um die Osterkekse mit Zitrone auch noch nach den Feiertagen genießen zu können, sollten Sie sie in luftdichten Behältern aufbewahren. So bleiben sie länger frisch.